Dax
12.030,50
-0,08%
MDax
23.434,00
0,18%
TecDax
1.982,25
0,38%
BCDI
143,25
-0,13%
Dow Jones
20.680,00
-0,02%
Nasdaq
5.366,48
0,27%
EuroStoxx
3.442,00
-0,06%
Bund-Future
159,95
-0,02%
15:57 13.06.16

ROUNDUP: Autobahn-Teststrecken für selbstfahrende Autos werden ausgebaut

MÜNCHEN/HANNOVER (dpa-AFX) - Nach der Autobahn A9 in Bayern soll es auch auf der A7 und der A2 Versuchsstrecken für selbstfahrende Autos geben. Niedersachsen will auf den Autobahnen 2 und 7 im Raum zwischen Hannover, Braunschweig und Salzgitter einen Testring für autonomes Fahren aufbauen. Die Strecken sollen bis 2018 schrittweise mit der erforderlichen Technik ausgerüstet werden, sagte Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Montag).

In Bayern gibt es bereits seit vergangenem Jahr auf der A9 eine Teststrecke, die mit Technik ausgestattet wird, die auch die Kommunikation zwischen der Strecke und selbstfahrenden Autos gestattet. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gab am Montag bekannt, dass der Ausbau dieser Teststrecke weiter voran getrieben wird. Zwischen München und Nürnberg werden in den nächsten Monaten auf der A9 Radarsensoren aufgebaut, die Verkehrsdichte, Tempo, Abstand und andere Bewegungsdaten der Fahrzeuge anonym messen.

Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten Dobrindt, Infineon -Chef Reinhard Ploss und Siemens -Manager Jochen Eickholt am Montag in München. Die Vernetzung der Daten von Straße und Autos über Mobilfunk soll viele Unfälle und Staus vermeiden, zum Beispiel durch eine Warnung vor einer Gefahr hinter der nächsten Kurve oder durch Freigabe der Standspur. Die Strecke wird bereits seit dem vergangenen September als digitales Testfeld für selbstfahrende Autos genutzt.

Das Besondere: Hier fahren - wie auf anderen Strecken - nicht nur computergesteuerte Fahrzeuge, die Technik an der Straße ermöglicht auch die Kommunikation zwischen den Autos und Sensoren. Dobrindt sagte: "Die A9 in Bayern wird die erste intelligente und volldigitalisierte Straße." Für die Erprobungsphase liefert Infineon die Sensor-Chips, die Siemens in Messgeräte einbaut und entlang der Autobahn installiert. Rund zehn Anlagen sollen 2017 in Betrieb gehen.

Auf der A9 sind seit vergangenem Jahr bereits mehrere autonom fahrende Testfahrzeuge unterwegs, die über schnellen LTE-Mobilfunk und Datenstationen in Funkmasten miteinander kommunizieren. Für die Strecke in Niedersachsen soll ein Testdreieck entstehen, das die A2 zwischen Braunschweig und Hannover, die A7 zwischen Hannover und dem Dreieck Salzgitter und die A39 zwischen Salzgitter und Braunschweig umfasst. Federführend bei dem Projekt sei das Land und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Das Testfeld soll nach Worten von Wirtschaftsminister Lies mit Volkswagen und Continental aufgebaut und betrieben werden./rol/DP/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

10:56 Uhr APA ots news: UNIQA warnt: Pollenalarm - Allergiker aufgepasst - BILD
10:56 Uhr Fusions-Aus und weniger Umsatz: Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse
10:55 Uhr Mehr Stromtankstellen für E-Autos - aber weiter niedriges Niveau
10:55 Uhr ROUNDUP/Eurozone: Beste Unternehmensstimmung seit 2011
10:51 Uhr Bundestag beschließt Änderungen für Pkw-Maut
10:49 Uhr CEBIT: Messe zieht positives Fazit für letzte CeBIT alter Prägung
10:48 Uhr DGAP-Adhoc: Veränderung im Aufsichtsrat von ElringKlinger (deutsch)
10:46 Uhr Ströer bekommt Doppelspitze
10:46 Uhr Aktien Europa: Leichte Verluste - Warten auf Abstimmung im US-Repräsentantenhaus
10:45 Uhr ROUNDUP: Credit-Suisse-Chef verdient fast 12 Millionen Franken - Verlust steigt
10:42 Uhr DGAP-News: FCR Immobilien AG erwirbt Nahversorger in Twistringen (deutsch)
10:41 Uhr ROUNDUP: Finanzmärkte reagieren gelassen auf verschobene 'Obamacare'-Abstimmung
10:35 Uhr APA ots news: WIFO - Prognose für 2017 und 2018: Konjunkturaufschwung in...
10:35 Uhr DGAP-Stimmrechte: TOM TAILOR Holding AG (deutsch)
10:30 Uhr Erdogan: Kein Europäer wird mehr sicher sein
10:22 Uhr Eurozone: Unternehmensstimmung steigt überraschend
10:18 Uhr Alexander Coels – Mit dieser Strategie fahren wir Gewinne ein
10:12 Uhr DGAP-News: co.don Aktiengesellschaft: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 der CO.DON AG (deutsch)
10:11 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Kauflaune bleibt gedämpft
10:09 Uhr DGAP-DD: TOM TAILOR Holding AG (deutsch)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7906

Titel aus dieser Meldung

-0,12%
-0,03%
-0,51%
0,76%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.