Dax 10836.0 1.41%
MDax 20983.0 1.16%
TecDax 1707.0 0.18%
BCDI 129.24 0.63%
Dow Jones 19251.78 0.18%
Nasdaq 4786.69 0.22%
EuroStoxx 3116.5 1.81%
Bund-Future 159.85 -0.37%
15:57 13.06.16

ROUNDUP: Autobahn-Teststrecken für selbstfahrende Autos werden ausgebaut

MÜNCHEN/HANNOVER (dpa-AFX) - Nach der Autobahn A9 in Bayern soll es auch auf der A7 und der A2 Versuchsstrecken für selbstfahrende Autos geben. Niedersachsen will auf den Autobahnen 2 und 7 im Raum zwischen Hannover, Braunschweig und Salzgitter einen Testring für autonomes Fahren aufbauen. Die Strecken sollen bis 2018 schrittweise mit der erforderlichen Technik ausgerüstet werden, sagte Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Montag).

In Bayern gibt es bereits seit vergangenem Jahr auf der A9 eine Teststrecke, die mit Technik ausgestattet wird, die auch die Kommunikation zwischen der Strecke und selbstfahrenden Autos gestattet. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gab am Montag bekannt, dass der Ausbau dieser Teststrecke weiter voran getrieben wird. Zwischen München und Nürnberg werden in den nächsten Monaten auf der A9 Radarsensoren aufgebaut, die Verkehrsdichte, Tempo, Abstand und andere Bewegungsdaten der Fahrzeuge anonym messen.

Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten Dobrindt, Infineon -Chef Reinhard Ploss und Siemens -Manager Jochen Eickholt am Montag in München. Die Vernetzung der Daten von Straße und Autos über Mobilfunk soll viele Unfälle und Staus vermeiden, zum Beispiel durch eine Warnung vor einer Gefahr hinter der nächsten Kurve oder durch Freigabe der Standspur. Die Strecke wird bereits seit dem vergangenen September als digitales Testfeld für selbstfahrende Autos genutzt.

Das Besondere: Hier fahren - wie auf anderen Strecken - nicht nur computergesteuerte Fahrzeuge, die Technik an der Straße ermöglicht auch die Kommunikation zwischen den Autos und Sensoren. Dobrindt sagte: "Die A9 in Bayern wird die erste intelligente und volldigitalisierte Straße." Für die Erprobungsphase liefert Infineon die Sensor-Chips, die Siemens in Messgeräte einbaut und entlang der Autobahn installiert. Rund zehn Anlagen sollen 2017 in Betrieb gehen.

Auf der A9 sind seit vergangenem Jahr bereits mehrere autonom fahrende Testfahrzeuge unterwegs, die über schnellen LTE-Mobilfunk und Datenstationen in Funkmasten miteinander kommunizieren. Für die Strecke in Niedersachsen soll ein Testdreieck entstehen, das die A2 zwischen Braunschweig und Hannover, die A7 zwischen Hannover und dem Dreieck Salzgitter und die A39 zwischen Salzgitter und Braunschweig umfasst. Federführend bei dem Projekt sei das Land und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Das Testfeld soll nach Worten von Wirtschaftsminister Lies mit Volkswagen und Continental aufgebaut und betrieben werden./rol/DP/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

22:38 Uhr Aktien New York Schluss: Freundlich - Endspurt in den letzten Handelsminuten
21:21 Uhr US-Anleihen kaum verändert - Warten auf die EZB
21:09 Uhr Devisen: Eurokurs im US-Handel nur wenig bewegt - weiter über 1,07 Dollar
20:50 Uhr OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Keine strahlenden Sieger, Kommentar zum ...
20:25 Uhr 'FAZ': Oddo plant bei BHF-Bank Stellenabbau - Festhalten an Frankfurt Trust
20:15 Uhr Aktien New York: Dow Jones wenig bewegt nach Rekordlauf am Vortag
19:51 Uhr Trump hat angeblich im Juni alle Aktienanteile verkauft
19:44 Uhr Teil der Samsung-Zahlung an Apple in Patentstreit aufgehoben
19:38 Uhr ROUNDUP/US-Präsidentenmaschine: Trump droht Boeing mit Auftragsstornierung
19:19 Uhr GNW-News: Arduino Feiert Große Eröffnung des Weltweit Ersten Stores
19:03 Uhr ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Hoffnung auf EZB und Fed treibt EuroStoxx hoch
18:43 Uhr Aktien Europa Schluss: Hoffnung auf EZB und Fed treibt EuroStoxx auf 3100 Punkte
18:35 Uhr DGAP-News: AEVIS VICTORIA SA: Eine Tochtergesellschaft von Victoria-Jungfrau Collection SA übernimmt...
18:33 Uhr Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Verluste in Russland
18:25 Uhr AKTIEN IM FOKUS 3: Anleger feiern Verfassungsgerichtsentscheid für Eon und RWE
18:24 Uhr ROUNDUP 4: Nachbesserung beim Atomausstieg nötig - Konzernen steht Ausgleich zu
18:20 Uhr DGAP-DD: JDC Group AG (deutsch)
18:12 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nimmt Anlauf auf 10 800 Punkte
18:04 Uhr Aktien Wien Schluss: ATX sehr fest - Zumtobel-Aktie unter Druck
18:04 Uhr Aktien Frankfurt Schluss: Dax im Plus - Index nimmt Anlauf auf 10 800 Punkte
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7764

Titel aus dieser Meldung

0,44%
1,34%
-0,03%
1,71%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.