Dax
12.427,00
-0,32%
MDax
24.558,00
-0,21%
TecDax
2.076,25
0,48%
BCDI
148,22
0,28%
Dow Jones
20.975,09
-0,10%
Nasdaq
5.541,63
-0,14%
EuroStoxx
3.561,50
-0,53%
Bund-Future
161,33
0,39%
11:48 02.05.16

ROUNDUP: Dicke Aufträge heben Stimmung bei Maschinenbauern nicht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Trotz einer überaus kräftigen Nachfrage aus Übersee bleibt die Stimmung im deutschen Maschinenbau gedämpft. Der Branchenverband VDMA bestätigte am Montag in Frankfurt seine Einschätzung, dass die Produktion des Industriezweiges in diesem Jahr stagnieren werde. Grund sei die nach wie vor schwache Grundtendenz bei den Bestellungen, erklärte der VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann.

Der aktuelle Anstieg der Bestellungen um 18 Prozent zum Vorjahresmonat im März sei zum überwiegenden Teil auf Großanlagengeschäfte mit Nicht-Euro-Ländern zurückzuführen, erläuterte der Verband. Die Nachfrage aus den Euro-Partnerländern sei nur um 2 Prozent gewachsen und aus dem Inland sogar um 4 Prozent geschrumpft. Aus den Nicht-Euro-Ländern kamen hingegen im März Aufträge, die 37 Prozent über dem Wert aus dem März 2015 lagen.

Nach dem schwachen Jahresauftakt war der März der zweite Monat in Folge mit einem Zuwachs. Das erste Quartal schloss so mit einem realen Plus von 5 Prozent beim Auftragseingang, wobei die Inlandsorder stagnierten und die aus dem Ausland um 7 Prozent zulegten.

Nach Einschätzung Wortmanns leiden die Maschinenbauer inzwischen deutlich unter dem niedrigen Ölpreis. Dieser entlaste zwar Abnehmerländer wie Indien und Europa, wo in der Folge auch mehr Maschinen gekauft würden. In den Erzeugerländern führe der dauerhaft niedrige Ölpreis aber zu großen Schwierigkeiten bei Investitionsentscheidungen. Der Maschinenbau verliere Aufträge, weil die negativen Effekte die positiven überträfen./ceb/mar/DP/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

23:19 Uhr GNW-News: Stamper Oil & Gas Corp. unterzeichnet Option für Produktions- und Explorationsblöcke in...
23:12 Uhr Paypal erfreut Anleger mit starken Zahlen und Aktienrückkäufen
23:06 Uhr May spricht mit Juncker und Barnier über Ablauf der Brexit-Gespräche
23:05 Uhr Deutsche Bank: Aixtron SE "buy"
22:46 Uhr GNW-News: Taconic Biosciences kündigt die Veröffentlichung eines neuen Tiermodells für Parkinson an
22:41 Uhr ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Wenig Konkretes zu Steuerplänen trübt die Laune
22:36 Uhr Amgen verunsichert Anleger mit Umsatzrückgang bei Repatha
22:28 Uhr Aktien New York Schluss: Wenig Konkretes zur Steuerreform dämpft die Stimmung
22:25 Uhr ROUNDUP 3: US-Regierung plant massive Steuersenkungen
22:06 Uhr Macron greift Le Pen wegen Affäre frontal an
22:03 Uhr ROUNDUP 2: Rückschlag für Trump bei Mauerbau - Steuerreform geplant
21:45 Uhr DGAP-News: STEICO SE: Anhaltendes Wachstum und deutlicher Margensprung (deutsch)
21:35 Uhr dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 26.04.2017
21:28 Uhr ROUNDUP: Deutsche Börse legt am Jahresbeginn zu
21:23 Uhr US-Anleihen verzeichnen Kursgewinne - Aussagen zu US-Steuerplänen wenig konkret
21:21 Uhr DGAP-Adhoc: Aves One AG: Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2016 (deutsch)
21:20 Uhr ROUNDUP: US-Regierung plant massive Steuersenkungen
21:18 Uhr KORREKTUR: Abschluss des Welt-Frauengipfels in Berlin
21:06 Uhr DGAP-Adhoc: SeniVita Sozial gGmbH zahlt im Mai termingerecht 1,0 Prozent auf Genussscheine -...
21:06 Uhr Deutsche Börse legt zu Jahresbeginn zu
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7965

Titel aus dieser Meldung

0,38%
0,25%
0,51%
2,16%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Wie geht es weiter?
  • Wo liegen die nächsten Kursziele?
  • Welche Möglichkeiten haben Anleger?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.