Dax
12.473,00
0,14%
MDax
24.628,00
0,08%
TecDax
2.067,25
0,15%
BCDI
148,45
0,00%
Dow Jones
20.763,89
1,05%
Nasdaq
5.517,74
0,15%
EuroStoxx
3.586,50
0,20%
Bund-Future
161,45
-0,07%
12:41 10.06.16

ROUNDUP: IHK warnt vor Einbußen für Frankfurt bei Börsen-Hochzeit mit London

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Frankfurt hat massive Bedenken gegen den angestrebte Zusammenschluss der Deutschen Börse mit der Londoner LSE. Es sei "zu erwarten, dass die außerhalb des Einflussbereiches der deutschen Börsenaufsicht agierende Holdingleitung in England Entscheidungen trifft, die die im Allgemeininteresse wahrzunehmende Funktion der Börse in Frankfurt nicht ausreichend berücksichtigen oder ihr gar zuwiderlaufen", warnte die IHK am Freitag. "Dies könnte nicht nur zur Schwächung des größten inländischen Finanzplatzes in der Mainmetropole, sondern zum Nachteil der gesamten deutschen Wirtschaft führen."

Deutsche Börse und London Stock Exchange (LSE) streben ein Gemeinschaftsunternehmen mit rechtlichem Sitz in London an. Das operative Geschäft soll weiterhin von den Zentralen in Eschborn bei Frankfurt sowie London gesteuert werden. Die Konzerne brauchen sowohl die Zustimmung ihrer Aktionäre als auch von mehr als 20 Behörden - unter anderem der hessischen Börsenaufsicht.

Nach IHK-Ansicht lassen die bisher bekannt gewordenen Einzelheiten Zweifel aufkommen, ob ein Börsenbetrieb in Frankfurt auf Dauer "ungehindert und frei vom Einfluss anderer Interessen" gewährleistet sei. Die Holding und ihre Entscheidungsorgane wären "der Aufsicht hessischer Behörden faktisch weitgehend entzogen". Es gibt allerdings auch Stimmen, die solche Bedenken nicht teilen und die Vorteile einer Fusion betonen.

Die Kammer, die bis zum Jahr 2000 Trägerin der Frankfurter Börse war, forderte die Landesregierung auf, der Fusion nur dann zuzustimmen, wenn die Struktur so gestaltet ist, dass "auch zukünftig die bewusst gewählte und öffentlich sicherzustellende Funktionsfähigkeit der Börse im Interesse der Wirtschaft" gewährleistet sei./ben/DP/das



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

08:53 Uhr ROUNDUP: Aixtron kommt gut ins Jahr - Prognose lediglich bestätigt
08:51 Uhr Puma kann Gewinn im ersten Quartal fast verdoppeln
08:48 Uhr Aktien Frankfurt Ausblick: Dax setzt seinen Rekordlauf fort
08:44 Uhr DGAP-News: SEVEN PRINCIPLES AG mit verbessertem Ergebnis im herausfordernden (deutsch)
08:38 Uhr Deutsche Anleihen: Schwächer zu Handelsbeginn
08:35 Uhr Continental steckt mehr Geld in Elektroantriebe
08:32 Uhr Aurelius: Was ist passiert?
08:30 Uhr DGAP-News: Continental startklar: Nächster Wachstumsschub durch innovative Antriebstechnologien (deutsch)
08:30 Uhr IRW-News: Winston Resources: Winston kündigt Finanzierungstransaktion mit Platzierungsvolumen von bis...
08:26 Uhr Arnault will Christian Dior für rund 12 Milliarden Euro für LVMH kaufen
08:26 Uhr Neue Kontrollen der internationalen Geldgeber in Athen
08:24 Uhr IRW-News: Mag One Products Inc.: Mag One Products Inc.: Neuer Director
08:24 Uhr AKTIE IM FOKUS: Erholung von Aurelius nimmt nach Beteiligungsverkauf Fahrt auf
08:23 Uhr Alitalia vor dem Ende - Referendum gescheitert
08:23 Uhr Baader Bank: AURELIUS "buy"
08:19 Uhr DGAP-News: InCity Immobilien AG: INCITY VERÖFFENTLICHT GESCHÄFTSBERICHT 2016 UND PROGNOSE FÜR 2017...
08:18 Uhr DGAP-News: Carl Zeiss Meditec AG: Das völlig neue robotische Visualisierungssystem KINEVO 900 von...
08:15 Uhr ROUNDUP: SAP startet mit Umsatzschub - Gewinn und Marge sinken
08:14 Uhr Volvo Gruppe startet mit Gewinnplus in das Geschäftsjahr
08:11 Uhr Krise ohne Ende: Ericsson muss weiter sparen
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7948

Titel aus dieser Meldung

Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Apple-Abhängigkeit zu groß?
  • Was bedeutet der Absturz?
  • Was kommt als Nächstes?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.