Dax 10712.0 1.89%
MDax 20742.0 0.93%
TecDax 1704.0 1.07%
BCDI 128.43 -0.25%
Dow Jones 19216.24 0.24%
Nasdaq 4776.33 0.81%
EuroStoxx 3061.0 1.56%
Bund-Future 160.45 -0.42%
11:40 17.03.16

ROUNDUP: Kion erwartet starke Gabelstapler-Verkäufe in Westeuropa

WIESBADEN (dpa-AFX) - Ein florierender Warenhandel in Westeuropa dürfte die Verkäufe von Gabelstaplern und Lagertechnik bei Kion weiter ankurbeln. Der Konzern mit Marken wie Linde und Still rechnet nach einem Rekordjahr 2015 allerdings mit einem etwas langsameren Wachstum 2016. Der Markt werde "immer wettbewerbsintensiver", erklärte Konzernchef Gordon Riske am Donnerstag bei der Vorlage der endgültigen Bilanz in Wiesbaden.

Schon im vergangenen Jahr hatten starke Verkäufe auf dem wichtigen Heimatkontinent bei Kion für Rekordgeschäfte gesorgt. Der boomende Online-Handel treibe insbesondere die Nachfrage nach Lagertechnik für Warenhäuser, erläuterte Analyst Philippe Lorrain von der Berenberg Bank. Er lobte in diesem Zusammenhang die Übernahme des Automatisierungs-Spezialisten Egemin durch Kion. Das dürfte seiner Meinung nach die Aktie weiter beflügeln.

In einem schwachen Markt rutschte die im MDax notierte Kion-Aktie am Donnerstag zuletzt allerdings mit 1 Prozent ins Minus auf 46,52 Euro. Damit steht sie jedoch weiterhin nahe ihres im Dezember erreichten Rekordhochs von 48,90 Euro. Kion profitiere von der wirtschaftlichen Erholung in Westeuropa, erklärte Analyst Sebastian Ubert von der französischen Bank Societe Generale .

Kion hatte im vergangenen Jahr den Auftragseingang und den Umsatz um jeweils rund 9 Prozent gesteigert, wobei dem Unternehmen auch der schwache Euro im Export zugute kam. Kion erwartet nun im laufenden Jahr im besten Falle einen Zuwachs von rund 5 Prozent: Der Auftragseingang soll zwischen 5,35 und 5,50 Milliarden Euro und der Umsatz zwischen 5,20 und 5,35 Milliarden Euro herauskommen. Auch der Gewinn soll weiter steigen.

Hintergrund des vorsichtigen Optimismus ist eine weiterhin schwache Nachfrage aus Russland und Brasilien. Der chinesische Markt bleibe auch im laufenden Jahr herausfordernd, dürfte sich aber stabilisieren, erklärte Kion. Triebfeder des Wachstums soll neben dem Kernmarkt Westeuropa das Geschäft in Nordamerika bleiben. Auch der Rivale Jungheinrich hatte zuletzt von einem gut laufenden Europa-Geschäft profitiert.

Unterm Strich hatte Kion im vergangenen Jahr 221 Millionen Euro verdient - das war ein Plus von 24 Prozent, wie Kion bereits im Februar bekanntgegeben hatte. Nach dem guten Abschneiden sollen die Aktionäre nun eine um 40 Prozent höhere Dividende von 77 Cent je Anteilsschein erhalten. Hauptprofiteur davon ist der chinesische Großaktionär Weichai, der rund 38 Prozent der Anteile hält./das/nmu/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

07:00 Uhr DGAP-News: Biotest AG: Vielversprechende Ergebnisse bei Kombinationstherapie mit Indatuximab...
06:40 Uhr ROUNDUP: Patientenschützer verlangen mehr Kontrolle von Apotheken
06:26 Uhr ROUNDUP: Weltweite PISA-Studie - Wo steht Deutschland im Schüler-Ranking?
06:21 Uhr Amazon will auch Geschäftskunden in Deutschland beliefern
06:05 Uhr WOCHENVORSCHAU: Termine bis 12. Dezember 2016
05:39 Uhr ITALIEN/ROUNDUP: Renzi bleibt vorerst im Amt - doch was kommt danach?
05:39 Uhr ROUNDUP/Umfrage: Deutsche Unternehmen in den USA nach Trump-Wahl in Sorge
05:37 Uhr Patientenschützer verlangen schärfere Kontrollen der Apotheker
05:35 Uhr Pressestimme: 'Süddeutsche Zeitung' zum Volksentscheid in Italien
05:35 Uhr Pressestimme: 'Handelsblatt' zur Präsidentenwahl in Österreich
05:35 Uhr Pressestimme: 'Schwäbische Zeitung' zum Referendum in Italien
05:35 Uhr Pressestimme: 'Frankfurter Rundschau' zum Referendum in Italien
05:22 Uhr Umfrage: Deutsche Unternehmen in USA nach Trump-Wahl verunsichert
05:22 Uhr Kreise: VW-Vergleich mit US-Justiz dürfte sich noch hinziehen
05:22 Uhr Frankreichs Staatschef Hollande muss neuen Premierminister suchen
05:22 Uhr Amazon eröffnet kassenloses Lebensmittelgeschäft
05:22 Uhr TV-Sender: Japan drohen wegen Yen-Stärke Steuerausfälle in Milliardenhöhe
05:22 Uhr Die nächste Affäre: Brasiliens Senatspräsident abgesetzt
05:22 Uhr DGB-Vize vor 'PISA 2015': Soziale Schieflage bleibt Achillesferse
05:21 Uhr Hendricks: CO2-Speicherung im Boden in Deutschland kaum notwendig
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7751

Titel aus dieser Meldung

-0,01%
-0,07%
-0,11%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.