Dax 11580.0 -0.43%
MDax 22547.0 -0.29%
TecDax 1828.75 -0.30%
BCDI 136.32 -0.18%
Dow Jones 19804.0 -0.1%
Nasdaq 5053.62 -0.18%
EuroStoxx 3285.5 -0.39%
Bund-Future 162.56 0.03%
05:44 02.06.16

ROUNDUP: Koalitionskreise: Einigung auf Ökostrom-Reform

BERLIN (dpa-AFX) - Union und SPD haben nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur letzte Differenzen bei der geplanten Ökosteuer-Reform ausgeräumt. Beim Treffen der Koalitionsspitzen sei die von der CSU geforderte weitere Förderung von Biogasanlagen akzeptiert worden. Der Weg für die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) sei frei, hieß es übereinstimmend in der Nacht zum Donnerstag.

Zuvor hatten sich Bund und Länder auf Eckpunkte für den weiteren Ausbau von Ökostrom in den nächsten Jahren verständigt. Danach soll unter anderem der Zubau mit neuen Windparks gedrosselt und vor allem in Norden an die knappen Netzkapazitäten angepasst werden. Die Förderung von Strom aus Biomasse, die vor allem in Bayern verbreitet ist, war bis zuletzt allerdings strittig.

Nach Angaben aus der Koalition soll Biomasse nun in die geplante Ausschreibung für neue Ökostromanlagen mit aufgenommen werden. In den ersten drei Jahren sei ein Ausbau von 150 Megawatt geplant und in den darauffolgenden drei Jahren von 200 Megawatt. Dies sei ein klares Bekenntnis zur Biomasse und ein wichtiger Schritt für eine ausgewogene Lösung bei der EEG-Reform, hieß es in der Union.

Mit der EEG-Reform sollen ab 2017 die auf 20 Jahre festgelegten Garantiepreise für die Stromabnahme aus neuen Anlagen wegfallen. Stattdessen werden Projekte ausgeschrieben: Wer am wenigsten Subventionen verlangt, erhält dann den Zuschlag.

Nach ersten Eckpunkten für die geplante EEG-Novelle galt bei Biomasse zunächst eine Ausschreibung allein für neue Anlagen als nicht sinnvoll. Anders sei die Lage bei Bestandsanlagen. Dort sollte die Förderung nach ersten Plänen ab 2020 schrittweise auslaufen. Fast alle diese Anlagen dürften ohne Anschlussförderung aus wirtschaftlichen Gründen aber nicht weiter betrieben werden.

Die CSU hatte kritisiert, ohne eine Anschlussregelung drohe von Mitte 2020 an ein drastischer Rückgang des Bestandes von Biomasseanlagen, der sich ab 2032 gen Null entwickeln würde. Bioenergie leiste einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und sei ein wichtiger Wirtschaftsfaktor auf dem Land. Die CSU hatte sich schon bei der vorherigen EEG-Reform für die Biomasse eingesetzt./du/sl/tb/DP/zb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

11:30 Uhr OTS: Preview Event & Communication / Der Tech-Schock: KI-Software von Google ...
11:26 Uhr DGAP-Stimmrechte: Heliocentris Energy Solutions AG (deutsch)
11:25 Uhr Evotec: Wenn das keine guten Nachrichten sind
11:10 Uhr Preis für Opec-Rohöl gestiegen
11:06 Uhr DGAP-News: Erste Abwicklungsanstalt: privatisiert ihre Portfolio-Management-Tochter (deutsch)
11:06 Uhr Britische Medien: Formel-1-Chef Bernie Ecclestone vor Rücktritt
11:05 Uhr DGAP-News: Clyde Bergemann Power Group startet mit neuer Aufstellung ins Jahr 2017 (deutsch)
10:46 Uhr Aktien Europa: Trumps protektionistische Züge sorgen die Anleger
10:45 Uhr APA ots news: Tomasz Rowicki verstärkt VIG Re Vorstand
10:43 Uhr OTS: KfW / "Digitale" Gründer beleben Deutschlands Innovationskraft
10:43 Uhr OTS: SIG SAUER GmbH & Co. KG / SIG SAUER: Großauftrag der amerikanischen ...
10:39 Uhr DGAP-DD: RHÖN-KLINIKUM AG (deutsch)
10:38 Uhr Börse Frankfurt-News: Trump bestimmt die Richtung (Wochenausblick)
10:33 Uhr Woidke: 'Klarer Rückschlag für das Flughafen-Projekt'
10:30 Uhr DGAP-News: Creathor Venture und IBB Beteiligungsgesellschaft investieren Millionenbetrag in Hersteller...
10:30 Uhr Großbritannien nach Brexit: Arbeitsmarkt boomt, Löhne steigen
10:23 Uhr Medigene: Interessante Beobachtung
10:21 Uhr Viele Flugausfälle in London wegen Nebels
10:18 Uhr IRW-News: MOOVLY MEDIA INC: Moovly gehört zu Top 10 der belgischen Start-ups, die 2017 wachsen sollen
10:12 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Unsicherheit über Trumps Politik belastet
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7817

Titel aus dieser Meldung

-0,24%
-0,58%
-0,27%
-0,95%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.