Dax 10474.0 -0.37%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%
05:44 02.06.16

ROUNDUP: Koalitionskreise: Einigung auf Ökostrom-Reform

BERLIN (dpa-AFX) - Union und SPD haben nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur letzte Differenzen bei der geplanten Ökosteuer-Reform ausgeräumt. Beim Treffen der Koalitionsspitzen sei die von der CSU geforderte weitere Förderung von Biogasanlagen akzeptiert worden. Der Weg für die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) sei frei, hieß es übereinstimmend in der Nacht zum Donnerstag.

Zuvor hatten sich Bund und Länder auf Eckpunkte für den weiteren Ausbau von Ökostrom in den nächsten Jahren verständigt. Danach soll unter anderem der Zubau mit neuen Windparks gedrosselt und vor allem in Norden an die knappen Netzkapazitäten angepasst werden. Die Förderung von Strom aus Biomasse, die vor allem in Bayern verbreitet ist, war bis zuletzt allerdings strittig.

Nach Angaben aus der Koalition soll Biomasse nun in die geplante Ausschreibung für neue Ökostromanlagen mit aufgenommen werden. In den ersten drei Jahren sei ein Ausbau von 150 Megawatt geplant und in den darauffolgenden drei Jahren von 200 Megawatt. Dies sei ein klares Bekenntnis zur Biomasse und ein wichtiger Schritt für eine ausgewogene Lösung bei der EEG-Reform, hieß es in der Union.

Mit der EEG-Reform sollen ab 2017 die auf 20 Jahre festgelegten Garantiepreise für die Stromabnahme aus neuen Anlagen wegfallen. Stattdessen werden Projekte ausgeschrieben: Wer am wenigsten Subventionen verlangt, erhält dann den Zuschlag.

Nach ersten Eckpunkten für die geplante EEG-Novelle galt bei Biomasse zunächst eine Ausschreibung allein für neue Anlagen als nicht sinnvoll. Anders sei die Lage bei Bestandsanlagen. Dort sollte die Förderung nach ersten Plänen ab 2020 schrittweise auslaufen. Fast alle diese Anlagen dürften ohne Anschlussförderung aus wirtschaftlichen Gründen aber nicht weiter betrieben werden.

Die CSU hatte kritisiert, ohne eine Anschlussregelung drohe von Mitte 2020 an ein drastischer Rückgang des Bestandes von Biomasseanlagen, der sich ab 2032 gen Null entwickeln würde. Bioenergie leiste einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und sei ein wichtiger Wirtschaftsfaktor auf dem Land. Die CSU hatte sich schon bei der vorherigen EEG-Reform für die Biomasse eingesetzt./du/sl/tb/DP/zb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

23:10 Uhr ITALIEN/Prognosen: Gegner der Verfassungsreform in Italien liegen vorne
20:59 Uhr ROUNDUP 3: Dämpfer für Rechts: Van der Bellen neuer Präsident in Österreich
20:35 Uhr dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
20:29 Uhr Vorläufiges Endergebnis ohne Briefwahl: Van der Bellen klarer Sieger
19:59 Uhr SPD und Linke lehnen Schäubles Steuerpläne ab
19:58 Uhr ROUNDUP 2/Dämpfer für Rechts: Van der Bellen neuer Präsident in Österreich
19:54 Uhr 'FT': Unicredit dürfte Fondstochter Pioneer nach Frankreich verkaufen
19:39 Uhr ITALIEN/ROUNDUP: Spannung bei italienischer Volksabstimmung bis zum Schluss
18:22 Uhr ROUNDUP: Ex-Grüner Van der Bellen wird neuer Präsident in Österreich
18:18 Uhr Deutsche Bank will Goldpreis-Rechtsstreit mit 60 Millionen US-Dollar beilegen
18:06 Uhr Neue Hochrechnung: Van der Bellen ist Sieg nicht mehr zu nehmen
18:06 Uhr ITALIEN/Italienisches Innenministerium: Unradierbare Stifte verteilt
18:05 Uhr Hofer gesteht Niederlage bei Präsidentschaftswahl in Österreich ein
17:31 Uhr ROUNDUP 2/Hochrechnung: Van der Bellen siegt bei Präsidentenwahl in Österreich
17:27 Uhr ROUNDUP/Hochrechnung: Van der Bellen ist Sieger der Wahl in Österreich
17:22 Uhr Hochrechnung: Van der Bellen liegt bei Wahl in Österreich vorne
15:45 Uhr ITALIEN/ROUNDUP: Referendum in Italien angelaufen - Zitterpartie für Renzi
15:32 Uhr Schäuble: Athen muss nötige Reformen machen
15:27 Uhr ROUNDUP 2: 1000 Ex-Opelaner von Arbeitslosigkeit bedroht
15:23 Uhr ROUNDUP/Gutachten kritisiert Rückruf-Seite des KBA: 'Nicht optimal'
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7757

Titel aus dieser Meldung

-0,09%
-2,27%
-0,26%
-1,78%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.