Dax
12.427,00
-0,36%
MDax
24.582,00
0,10%
TecDax
2.079,00
0,13%
BCDI
148,22
0,00%
Dow Jones
20.975,09
-0,10%
Nasdaq
5.541,63
-0,14%
EuroStoxx
3.563,00
0,04%
Bund-Future
161,33
0,39%

Evonik Industries Aktie

Typ: Aktie
WKN: EVNK01
ISIN: DE000EVNK013
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
13:59 23.05.16

ROUNDUP: RAG-Stiftung sieht Kosten für Kohlelasten gedeckt - Kein Staatszuschuss

ESSEN (dpa-AFX) - Die RAG-Steinkohlestiftung kann trotz der extremen Niedrigzinsen nach eigener Einschätzung auf viele Jahre die Dauerlasten des Kohlebergbaus in Deutschland finanzieren. "Die Stiftungslösung funktioniert. Wir nehmen unverändert deutlich mehr ein, als wir künftig ausgeben müssen", sagte der Stiftungschef und frühere Bundeswirtschaftsminister Werner Müller am Montag bei der Jahresbilanz der Stiftung in Essen. Die letzten beiden deutschen Steinkohlezechen schließen Ende 2018. Danach fallen nach Schätzung der Stiftung jährlich rund 220 Millionen Euro etwa für das Abpumpen und Reinigen von Wasser an.

Solange die letzten Zechen noch laufen, kann die Stiftung ihre Überschüsse ansparen. Die Rückstellungen für Ewigkeitslasten wuchsen von 4,1 auf über 4,5 Milliarden Euro. Das Stiftungsvermögen betrug Ende 2015 knapp 16 Milliarden Euro.

Rein rechnerisch schössen die künftigen Zahlungsverpflichtungen der Stiftung zwar durch das Absinken des Realzinses auf zuletzt 0,62 Prozent (2015) dramatisch in die Höhe. Je geringer der Zinssatz desto höher ist das nötige Vermögen, aus dem die Zahlungen erwirtschaftet werden müssen. Die Gesamtverpflichtung von aktuell über 37 Milliarden Euro auf dem Papier sei aber ein theoretischer Wert, betonte Müller.

Entscheidend sei die tatsächliche Summe, die die Stiftung ab 2019 jährlich aufbringen müsse. Dabei stünden den rund 220 Millionen jährlicher Belastung 334 Millionen Euro Überschuss allein 2015 gegenüber. Auch im laufenden und in den folgenden Jahren werde mit Überschüssen in dieser Höhe gerechnet.

Wichtigste Anlage der Stiftung ist der 68-Prozent-Anteil am Spezialchemiekonzern Evonik , der für 2015 allein gut 316 Millionen Euro Dividende ausgeschüttet hatte. Die Stiftung hält außerdem einen Anteil am Immobilienkonzern Vivawest, ist an elf mittelständischen Unternehmen beteiligt und hat rund drei Milliarden Euro am Kapitalmarkt angelegt. Dort sackte die Verzinsung allerdings von 6 auf 2 Prozent ab. "Durch den Kauf von Bundesanleihen auf dem jetzigen Zinsniveau können die Ewigkeitslasten nicht bedient werden", sagte Stiftungs-Finanzvorstand Helmut Linssen./rs/DP/stw



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

13.03.17 DGAP-News: Evonik Industries AG: Evonik erwirbt Hamburger Spezialisten für alternative...
09.03.17 ROUNDUP: Akzo Nobel weist 21-Milliarden-Gebot zurück und prüft Aufspaltung
09.03.17 Bonus Cap-Zertifikat auf Evonik: 2017 soll es wieder besser werden - Zertifikateanalyse
09.03.17 Deutsche Chemie erwartet 2017 etwas stärkeres Umsatzwachstum
08.03.17 Evonik und DSM wollen in USA gemeinsam Algenöl zur Lachszucht produzieren
08.03.17 DGAP-News: Evonik Industries AG: Evonik und DSM gründen Joint Venture für Omega-3-Fettsäuren aus...
02.03.17 AKTIE IM FOKUS: Anfängliche Begeisterung für Evonik-Zahlen etwas abgeflaut
02.03.17 ROUNDUP 2: Preisdruck schlägt bei Evonik durch - Wachstum 2017 dank Zukäufen
02.03.17 Evonik will Langfristziele für 2018 nicht völlig kassieren
02.03.17 ROUNDUP: Preisdruck schlägt bei Evonik durch - Wachstum 2017 dank Zukäufen
02.03.17 Preisdruck schlägt bei Evonik 2016 durch - Zuversicht für 2017
02.03.17 DGAP-News: Evonik Industries AG: A good performance in 2016 - Acquisitions strengthen growth segments...
01.03.17 DGAP-News: Evonik Industries AG: Wechsel im Vorstand (deutsch)
01.03.17 DGAP-Adhoc: Evonik Industries AG: Veränderungen im Vorstand der Evonik Industries AG (deutsch)
27.02.17 ROUNDUP/Chefwechsel bei Evonik: Kullmann folgt wie erwartet auf Engel
27.02.17 Chefwechsel bei Evonik: Kullmann folgt wie erwartet auf Engel
27.02.17 DGAP-Adhoc: Evonik Industries AG: Veränderungen im Vorstand der Evonik Industries AG (deutsch)
15.02.17 ANALYSE/Mainfirst: Evonik attraktiv bewertet - Methionin-Preis stabilisiert sich
14.02.17 Evonik startet Förderprogramm in Afrika - 'Fluchtursachen bekämpfen'
13.02.17 DGAP-Stimmrechte: Evonik Industries AG (deutsch)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Wie geht es weiter?
  • Wo liegen die nächsten Kursziele?
  • Welche Möglichkeiten haben Anleger?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.