Dax 10712.0 1.89%
MDax 20742.0 0.93%
TecDax 1704.0 1.07%
BCDI 128.43 -0.25%
Dow Jones 19216.24 0.24%
Nasdaq 4776.33 0.81%
EuroStoxx 3061.0 1.56%
Bund-Future 160.45 -0.42%
14:31 16.06.16

ROUNDUP: Signal Iduna hält an klassischer Lebensversicherung fest

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Versicherungsgruppe Signal Iduna will auch künftig klassische Lebensversicherungen mit Garantiezins anbieten und setzt sich damit von anderen Unternehmen der Branche ab. "Wir bieten an, was die Kunden von uns wünschen, und machen die Tür zur Lebensversicherung nicht zu", sagte der Vorstandsvorsitzende Ulrich Leitermann am Donnerstag in Hamburg. Doch auch die Signal Iduna lege in ihrem Vertrieb den Schwerpunkt auf Produkte, bei denen zum Beispiel lediglich der Erhalt des eingezahlten Kapitals oder weniger garantiert wird. Die neuartigen Verträge sollen den Kunden dafür die Chance auf höhere Renditen bieten.

Die gesamte Branche leidet unter der Niedrigzinsphase, die nach Leitermanns Einschätzung bis ins nächste Jahrzehnt dauern wird. "Wir halten diese Politik der EZB für verfehlt", sagte Leitermann. Sie macht es den Versicherungen schwer, die versprochenen Garantiezinsen für Lebensversicherungen zu erwirtschaften, da Staatspapiere kaum noch etwas abwerfen. Die Gruppe investiere nun verstärkt im Bereich erneuerbarer Energien, im vergangenen Jahr rund 300 Millionen Euro. Allein die Versicherungsunternehmen der Signal Iduna Gruppe verwalten Vermögensanlagen von rund 46 Milliarden Euro und erwirtschaften eine laufende Durchschnittsverzinsung von 3,8 Prozent. Dazu kommen weitere Anlagen bei Tochterunternehmen und Fonds.

Die Versicherungsgruppe auf Gegenseitigkeit hat im vergangenen Jahr 5,55 Milliarden Euro Beiträge eingenommen, das sind 2,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Jahresüberschuss brach von 176 auf 93 Millionen Euro ein. Die Entwicklung spiegele die Investitionen in das Zukunftsprogramm wider, das die Signal Iduna Ende 2014 aufgelegt habe. "Angesichts des schwierigen Umfelds hat sich die Gruppe gut entwickelt und ist für künftige Herausforderungen gewappnet", sagte Leitermann.

Bis 2018 will Signal Iduna 120 Millionen Euro in das Programm investieren, unter anderem in Informationstechnik und Mitarbeiterschulung. Damit sollen rund 1400 Arbeitsplätze eingespart und die Kostenseite um 140 Millionen Euro entlastet werden. Das Programm sei bereits weitgehend umgesetzt und werde ohne Kündigungen auskommen, hieß es./egi/DP/stw



Quelle: dpa


Hier geht's zur ETFs-Startseite

News und Analysen

06:40 Uhr ROUNDUP: Patientenschützer verlangen mehr Kontrolle von Apotheken
06:26 Uhr ROUNDUP: Weltweite PISA-Studie - Wo steht Deutschland im Schüler-Ranking?
06:21 Uhr Amazon will auch Geschäftskunden in Deutschland beliefern
06:05 Uhr WOCHENVORSCHAU: Termine bis 12. Dezember 2016
05:39 Uhr ITALIEN/ROUNDUP: Renzi bleibt vorerst im Amt - doch was kommt danach?
05:39 Uhr ROUNDUP/Umfrage: Deutsche Unternehmen in den USA nach Trump-Wahl in Sorge
05:37 Uhr Patientenschützer verlangen schärfere Kontrollen der Apotheker
05:35 Uhr Pressestimme: 'Süddeutsche Zeitung' zum Volksentscheid in Italien
05:35 Uhr Pressestimme: 'Handelsblatt' zur Präsidentenwahl in Österreich
05:35 Uhr Pressestimme: 'Schwäbische Zeitung' zum Referendum in Italien
05:35 Uhr Pressestimme: 'Frankfurter Rundschau' zum Referendum in Italien
05:22 Uhr Umfrage: Deutsche Unternehmen in USA nach Trump-Wahl verunsichert
05:22 Uhr Kreise: VW-Vergleich mit US-Justiz dürfte sich noch hinziehen
05:22 Uhr Frankreichs Staatschef Hollande muss neuen Premierminister suchen
05:22 Uhr Amazon eröffnet kassenloses Lebensmittelgeschäft
05:22 Uhr TV-Sender: Japan drohen wegen Yen-Stärke Steuerausfälle in Milliardenhöhe
05:22 Uhr Die nächste Affäre: Brasiliens Senatspräsident abgesetzt
05:22 Uhr DGB-Vize vor 'PISA 2015': Soziale Schieflage bleibt Achillesferse
05:21 Uhr Hendricks: CO2-Speicherung im Boden in Deutschland kaum notwendig
05:21 Uhr Presse: Millionen Menschen leben mit 719 Euro im Monat
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7751
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Volltextsuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.