Dax 10314.0 -0.87%
MDax 21260.0 -0.13%
TecDax 1771.5 -0.17%
BCDI 138.31 0.00%
Dow Jones 18143.45 -1.07%
Nasdaq 4845.13 -0.61%
EuroStoxx 2958.5 -0.17%
Bund-Future 165.91 0.05%

Symrise Aktie

Typ: Aktie
WKN: SYM999
ISIN: DE000SYM9999
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
09:32 10.05.16

ROUNDUP: Symrise bleibt auf Wachstumskurs - Zuversicht für 2016

HOLZMINDEN (dpa-AFX) - Der Aromen- und Duftstoffhersteller Symrise bleibt trotz schwieriger Rahmenbedingungen in den Schwellenländern zuversichtlich. "Unbeeindruckt von der hohen Volatilität in einigen Märkten ist Symrise im ersten Quartal gut gewachsen und liegt voll auf Kurs", sagte Konzernchef Heinz-Jürgen Bertram am Dienstag laut Mitteilung. Trotz der anhaltenden politischen Konflikte und der teils stark schwankenden Konjunktur in einzelnen Regionen sei er insgesamt optimistisch für 2016. Er rechne mit einer weiter soliden Nachfrage in allen Regionen und in beiden Sparten.

Der MDax -Konzern werde 2016 schneller als der Markt wachsen. Die Profitabilität dürfte gemessen an der Ebitda-Marge bei rund 20 Prozent liegen, bekräftigte Bertram. Auch die Mittelfristziele bis 2020 hätten "vollen Bestand".

Im ersten Quartal profitierte der Konzern von zweistelligen Wachstumsraten bei Duftstoffen sowie von einer starken Nachfrage bei Anwendungen für Getränke und Gewürzmischungen. Insgesamt legte der Umsatz um 10 Prozent auf 731,8 Millionen Euro zu. Im Januar hatten die Holzmindener mit dem Kauf der amerikanischen Pinova das Duftstoffgeschäft um weitere natürliche Rohstoffe erweitert. Während sich der Kauf positiv auf den Umsatz auswirkte, belasteten ungünstigere Wechselkurse. Bei konstanten Wechselkursen hätte das Wachstum 14 Prozent betragen.

Wegen Kosten im Zusammenhang der Übernahme ging der Gewinn unter dem Strich aber um 2,6 Prozent auf 66,2 Millionen Euro zurück. Die Ebitda-Marge sank wegen der Verwässerung durch Pinova auf 21,0 (Vorjahr 22,3) Prozent. Mit den Kennzahlen traf Symrise die Erwartungen der Analysten in etwa. Die Aktien legten im frühen Handel minimal zu. DZ-Bank-Analyst Thomas Maul sprach zwar von einem gemischten Bild. Das starke organische Wachstum dürfte die Aktie aber unterstützen. Ein anderer Analyst verwies auf die Bremseffekte durch Wechselkurse.

Mit fast 8800 Mitarbeitern ist der Konzern ein wichtiger Lieferant für die Kosmetik-, Pharma- und Lebensmittelindustrie. Seine breite Aufstellung und die Eigenversorgung mit wichtigen Rohstoffen zeichnen die Niedersachsen aus./jha/mne/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

Volltextsuche

Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Absatzrekord für Daimler!
  • Hält der GD200?
  • Ist die Aktie jetzt fair bewertet?
Nachrichtensuche

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...