Dax
12.078,00
0,11%
MDax
23.561,00
0,00%
TecDax
2.002,25
1,39%
BCDI
143,95
0,00%
Dow Jones
20.596,72
-0,29%
Nasdaq
5.373,04
0,40%
EuroStoxx
3.445,00
0,00%
Bund-Future
160,24
0,16%
16:06 16.06.16

ROUNDUP: VW-Konzern stellt Komponentenwerke neu auf - Fremdgeschäft möglich

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der VW -Konzern stellt seine gut zwei Dutzend Komponentenwerke neu auf und will die hausinternen Zulieferer in einem eigenständigen Unternehmen bündeln. Dazu prüft Volkswagen , ob diese neue Einheit auch mit der Konkurrenz Geschäfte machen darf.

Vorstandschef Matthias Müller nannte aber am Donnerstag in Wolfsburg keinen Zeitplan. Er sprach nur davon, dass die neu aufgestellten Komponentenwerke "zu gegebener Zeit auch im externen Wettbewerb" arbeiten könnten: "Die Neuausrichtung der Komponente ist für unser Unternehmen ein großer Schritt." Die Arbeitnehmerseite betonte dazu, dass für die Kollegen alles beim Alten bleibe. Es gehe nur um eine Neuordnung im "Überbau", um besser zu steuern und zu planen.

Der Geschäftsbereich zählt laut Müller 67 000 Mitarbeiter an 26 Standorten verschiedener Marken auf fünf Kontinenten. Damit wäre der hauseigene Zulieferer, der etwa Motoren, Getriebe, Chassis-Elemente oder Kunststoffteile produziert, bei einem externen Auftritt auf dem Markt auf einen Schlag einer der weltgrößten Autozulieferer.

Ein Großteil der Komponentenwerke im Konzern fällt derzeit unter den VW-Haustarif. Zu Fragen der Entgeltstrukturen sei es noch zu früh, sagte Müller. Es stehe schließlich erst die Grundsatzentscheidung für eine Neuaufstellung.

Betriebsratschef Bernd Osterloh stellte schon einmal klar: "Die VW-Kollegen bleiben VW-Kollegen, so wie die Audi -Kollegen Audi-Kollegen bleiben. Und das gilt dann auch für die jeweiligen Tarifverträge." So bleibe auch ein Audi-Werk ein Audi-Werk und ein VW-Werk ein VW-Werk. "Wir wollen aber eine gemeinsame Steuerung - unter Einbindung der Marken und der Betriebsräte, die unsere Komponentenwerke der Marken noch wettbewerbsfähiger macht."

Der Sitz der neuen Gesellschaft soll laut Müller in Wolfsburg oder in der näheren Umgebung angemeldet werden. Salzgitter und Braunschweig sind niedersächsische Komponentenwerke. Auch im nordhessischen Kassel gibt es eine Teilefabrik, wo keine fertigen Autos vom Band rollen.

Osterloh sieht die Reform der Teilewerke generell positiv: "Hiermit machen wir einen weiteren wesentlichen Schritt, um den Komponentenwerken der Marken die gleichen Möglichkeiten zu geben wie einem externen Zulieferer." Die Komponente erfülle auch künftig mehrere Funktionen: einen "wesentlichen Beitrag" auf dem Weg zur Elektromobilität, die Entwicklung technischer Alleinstellungsmerkmale für die Konzernmarken und die Funktion als Preisregulativ gegenüber externen Zulieferern./loh/DP/men



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

08:00 Uhr boerse.de-Interview – „Neue Dax-All-Time-Highs werden Anleger anziehen!“
04:50 Uhr dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
04:50 Uhr dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
25.03.17 DGAP-News: Newron präsentiert vielversprechende detaillierte Phase IIa-Studienergebnisse mit Evenamide...
25.03.17 Erdogan für Referendum über EU-Beitritt
25.03.17 ROUNDUP: Gesundheitsgesetz gescheitert - Trump will sich Steuerreform zuwenden
25.03.17 Restaurantkette Vapiano testet Bedienungen
25.03.17 Merkel will EU-Mitgliedern bei Rechtsstaatsverstößen nicht drohen
25.03.17 McAllister: Harter Brexit gefährdet Versöhnungsprozess in Nordirland
25.03.17 ROUNDUP: 'Ich liebe dich, Europa' - Zehntausende demonstrieren für EU
25.03.17 ROUNDUP: Tausende demonstrieren in Großbritannien gegen Brexit
25.03.17 ROUNDUP: EU bekennt sich zu gemeinsamer Zukunft - ohne Großbritannien
25.03.17 ROUNDUP/'Manager Magazin': Kaufhof prüft Ausstieg aus Tarifvertrag
25.03.17 DGAP-Adhoc: Eurographics AG: Konzern-Fehlbetrag im Geschäftsjahr 2015/2016 nach Neubewertung...
25.03.17 'March for Europe' - Tausende Berliner feiern Europa
25.03.17 'Manager Magazin': Kaufhof prüft Ausstieg aus Tarifvertrag
25.03.17 Tausende bei Demonstrationen zum EU-Gipfel - Polizei im Großeinsatz
25.03.17 Merkel: Verschiedene Geschwindigkeiten, aber gemeinsame Richtung
25.03.17 Juncker sieht Rom-Erklärung als Aufbruchsignal
25.03.17 Rumänien: Tausende Polizisten demonstrieren für höhere Löhne
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7916

Titel aus dieser Meldung

-0,21%
-1,00%
-0,33%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.