Dax 11588.5 0.37%
MDax 22702.0 0.40%
TecDax 1831.25 0.00%
BCDI 135.94 -0.18%
Dow Jones 19854.47 0.28%
Nasdaq 5079.36 0.26%
EuroStoxx 3280.5 -0.08%
Bund-Future 162.58 -0.38%

Volkswagen Vz Aktie

Typ: Aktie
WKN: 766403
ISIN: DE0007664039
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
20:03 11.01.17

ROUNDUP: VW zahlt 4,3 Milliarden Dollar in Vergleich mit US-Justiz

WASHINGTON/WOLFSBURG (dpa-AFX) - Volkswagen und das US-Justizministerium haben sich im Diesel-Skandal auf Strafzahlungen über 4,3 Milliarden Dollar (4,1 Mrd Euro) geeinigt. Einen entsprechenden Vergleich bestätigte das Ministerium am Mittwoch in Washington.

Zudem wurden Strafanzeigen gegen sechs VW -Manager bekanntgegeben. Mit einem Schuldbekenntnis räumt VW zudem kriminelles Fehlverhalten ein. Dem Konzern wurden Betrug und Verletzungen des Luftreinhaltegesetzes vorgeworfen.

LYNCH: ERMITTLUNGEN NOCH NICHT BEENDET

"Die heutigen Aktionen spiegeln den unerschütterlichen Einsatz wider, Verbraucher zu verteidigen sowie die Umwelt und das Finanzsystem zu schützen", sagte US-Justizministerin Loretta Lynch. "Verantwortliche Personen und Unternehmen werden für die Vergehen von Konzernen zur Rechenschaft gezogen." Die Ermittlungen seien noch nicht beendet.

VW zahlt im Einzelnen bei dem Vergleich 2,8 Milliarden Dollar, um strafrechtliche Ermittlungen wegen Manipulationen von Abgaswerten zahlreicher Dieselautos beizulegen. Darüber hinaus werden weitere zivilrechtliche Bußgelder von 1,5 Milliarden Dollar fällig.

Bei Hunderten US-Zivilklagen von Kunden, Autohändlern und Behörden hatte sich VW bereits auf Vergleiche geeinigt, die über 17 Milliarden Dollar kosten könnten. Im September 2015 hatte der Konzern eingeräumt, die Emissionswerte Hunderttausender Dieselwagen in den USA gefälscht zu haben./hbr/DP/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

16:53 Uhr VW schließt Emder Werk für weitere Tage
16:06 Uhr Elektroauto-Hersteller storniert Großauftrag an Zulieferer SHW
05:38 Uhr ROUNDUP: Praxistest von Strom-Lkw auf zwei Strecken ab Ende 2018
05:21 Uhr Elektro-Lkw an Oberleitung auf zwei Teststrecken ab Ende 2018
23.01.17 US-Richter genehmigt VW-Vergleich mit US-Autohändlern
23.01.17 Börse aktuell: Dow Jones, Goldpreis und Volkswagen im Fokus
23.01.17 ANALYSE/Goldman: Bei Volkswagen rückt steigende Profitabilität in den Fokus
20.01.17 Ex-VW-Chef Winterkorn darf Aussage in Schadenersatzprozess verweigern
20.01.17 Ex-VW-Chef Winterkorn darf Aussage in Schadenersatzprozess verweigern
20.01.17 VW überbrückt schwache Phase im Werk Emden mit Kurzarbeit
19.01.17 ROUNDUP 3/Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst
19.01.17 VDA: Keine Gespräche mit Regierung über Abgastricks vor VW-Skandal
19.01.17 Abgas-Gutachter: Nachprüfungen waren zu sehr auf VW-Methoden verengt
19.01.17 ROUNDUP 2/Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst
19.01.17 ROUNDUP: Volkswagen rechnet in China mit deutlich geringerem Wachstum
19.01.17 WDH: Volkswagen rechnet in China mit geringerem Wachstum
19.01.17 ROUNDUP/Winterkorn bekräftigt: Wusste nichts von VW-Abgas-Manipulationen
19.01.17 Volkswagen rechnet in China mit geringerem Wachstum
19.01.17 VW-Nutzfahrzeuge steigert Auslieferungen 2016 deutlich
19.01.17 Ex-VW-Chef: Dobrindt und KBA rasch über Diesel-Problem informiert
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 127
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.