Marktübersicht

Dax
12.455,00
0,06%
MDax
24.878,00
-0,81%
BCDI
146,56
0,00%
Dow Jones
21.611,78
-0,13%
TecDax
2.295,00
-0,12%
Bund-Future
161,97
0,11%
EUR-USD
1,16
1,01%
Rohöl (WTI)
46,90
-0,82%
Gold
1.246,11
0,39%

Volkswagen Vz Aktie

Typ: Aktie
WKN: 766403
ISIN: DE0007664039
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
20:03 11.01.17

ROUNDUP: VW zahlt 4,3 Milliarden Dollar in Vergleich mit US-Justiz

WASHINGTON/WOLFSBURG (dpa-AFX) - Volkswagen und das US-Justizministerium haben sich im Diesel-Skandal auf Strafzahlungen über 4,3 Milliarden Dollar (4,1 Mrd Euro) geeinigt. Einen entsprechenden Vergleich bestätigte das Ministerium am Mittwoch in Washington.

Zudem wurden Strafanzeigen gegen sechs VW -Manager bekanntgegeben. Mit einem Schuldbekenntnis räumt VW zudem kriminelles Fehlverhalten ein. Dem Konzern wurden Betrug und Verletzungen des Luftreinhaltegesetzes vorgeworfen.

LYNCH: ERMITTLUNGEN NOCH NICHT BEENDET

"Die heutigen Aktionen spiegeln den unerschütterlichen Einsatz wider, Verbraucher zu verteidigen sowie die Umwelt und das Finanzsystem zu schützen", sagte US-Justizministerin Loretta Lynch. "Verantwortliche Personen und Unternehmen werden für die Vergehen von Konzernen zur Rechenschaft gezogen." Die Ermittlungen seien noch nicht beendet.

VW zahlt im Einzelnen bei dem Vergleich 2,8 Milliarden Dollar, um strafrechtliche Ermittlungen wegen Manipulationen von Abgaswerten zahlreicher Dieselautos beizulegen. Darüber hinaus werden weitere zivilrechtliche Bußgelder von 1,5 Milliarden Dollar fällig.

Bei Hunderten US-Zivilklagen von Kunden, Autohändlern und Behörden hatte sich VW bereits auf Vergleiche geeinigt, die über 17 Milliarden Dollar kosten könnten. Im September 2015 hatte der Konzern eingeräumt, die Emissionswerte Hunderttausender Dieselwagen in den USA gefälscht zu haben./hbr/DP/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

20.07.17 Bund fördert Düsseldorfer Projekt zum automatisierten Fahren
20.07.17 ROUNDUP: Zulieferer Brose und Schaeffler bauen E-Mobilität in China aus
20.07.17 Zulieferer Brose sieht Zukunft des Elektroautos in China
20.07.17 Auch Führungskräfte geben Geld für E-Porsche
20.07.17 VW wird Klage von US-Anleihegläubigern nicht los
19.07.17 ROUNDUP 2: Gericht prüft mögliches Dieselverbot - Zweifel an Nachrüstung
19.07.17 Gericht: Diesel-Nachrüstung ist keine Alternative zu Fahrverboten
19.07.17 ROUNDUP: Gericht prüft Stuttgarter Luftreinhalteplan - Zweifel an Nachrüstung
19.07.17 WDH/Sexistischer Werbespot: Internetnutzer in China sauer auf Audi
19.07.17 ROUNDUP: 'Diesel-Gipfel' Anfang August mit mehreren Ländern und Autokonzernen
19.07.17 'Diesel-Gipfel' Anfang August mit mehreren Ländern und Autokonzernen
19.07.17 'Diesel-Gipfel' Anfang August mit mehreren Ländern und Autokonzernen
19.07.17 Özdemir nimmt Kretschmann beim Thema Dieselverbote in Schutz
19.07.17 Gericht prüft Klage gegen Luftreinhaltplan - Kommen Fahrverbote?
19.07.17 Sexistischer Werbespott: Internetnutzer in China sauer auf Audi
19.07.17 KORREKTUR: Wirtschaftsleistung an VW-Standorten sinkt im Dieselkrisenjahr 2015
19.07.17 Wirtschaftsleistung an VW-Standorten sinkt im Diesel-Krisenjahr 2015
19.07.17 ROUNDUP: VW-Konzern verkauft im ersten Halbjahr mehr Autos
19.07.17 'WiWo': Lösung für deutsche Autobauer bei Streit um E-Auto-Quote in China
19.07.17 Volkswagen-Konzern (VW) verkauft im ersten Halbjahr mehr Autos
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 110

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Einstieg in Lebensmittelhandel mit Whole Foods!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 1. Halbjahr 2017

Platz: 30
Unternehmen: Daimler
Von 70,71 auf 63,55 Euro
Performance: -10,13%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend

Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.