Dax
12.388,50
2,82%
MDax
24.426,00
1,69%
TecDax
2.051,50
1,65%
BCDI
147,89
0,95%
Dow Jones
20.764,00
1,03%
Nasdaq
5.499,12
1,05%
EuroStoxx
3.568,50
3,51%
Bund-Future
161,23
-0,78%
13:21 21.04.17

Raumfahrtagenturen planen Müllabfuhr gegen Weltraumschrott

DARMSTADT (dpa-AFX) - Mit einer Art Müllabfuhr im All wollen Raumfahrtagenturen Weltraumschrott aufräumen. Greifarme und Netze zum Einfangen etwa ausgedienter Satelliten "sollen in wenigen Jahren im All demonstriert werden", sagte Holger Krag zum Ende einer internationalen Konferenz der Europäischen Raumfahrtagentur Esa am Freitag in Darmstadt. Krag leitete das Treffen zum Thema Weltraumschrott. "Wir müssen zeigen, dass wir es können. Vorher wird niemand die Technologie einsetzen."

Die Beseitigung großer Teile sei "notwendig, selbst wenn die Strategie zur Vermeidung von neuem Weltraumschrott konsequent umgesetzt wird." Eine Müllabfuhr im All soll das nach dem US-Experten Donald Kessler benannte Kessler-Syndrom verhindern. Bezeichnet wird damit eine unkalkulierbare Kettenreaktion durch Kollisionen, die die Raumfahrt lahmlegen könnte: Trümmerteile stoßen gegeneinander und erzeugen noch mehr Trümmerteile.

Im Esa-Satelliten-Kontrollzentrum diskutierten vier Tage lang rund 400 Teilnehmer aus allen wichtigen Raumfahrtnationen über Müll im All. Die Veranstaltung gilt als weltweit größte und wichtigste zu dem Thema. Das Treffen gibt es seit 1993 alle vier Jahre./jba/DP/fbr



Quelle: dpa


News und Analysen

11:26 Uhr Dax auf Rekordhoch: Diese Aktien sollten Sie jetzt im Depot haben
11:23 Uhr AKTIEN IM FOKUS: Banken-Anleger setzen auf politische Stabilität in Frankreich
11:20 Uhr DAX-FLASH: Dax erreicht nach Frankreich-Wahl Rekordhoch
11:15 Uhr HANNOVER: Digitalisierung könnte Deutschland als Produktionsstandort stärken
11:13 Uhr Teeverbrauch bleibt auf Rekordniveau - Jeder trinkt 28 Liter im Jahr
11:10 Uhr Aktien Europa: Enorme Gewinne nach Frankreich-Wahl - Rally bei Bankenwerten
11:09 Uhr ABB-Chef: Wollen mit Industriesoftware Milliarden erwirtschaften
11:03 Uhr OTS: Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) e. V. / Immobilienpreise: ...
10:56 Uhr Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
10:50 Uhr DGAP-Stimmrechte: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft (deutsch)
10:50 Uhr AKTIE IM FOKUS: Siltronic unter Druck - Händler: Wafer-Preisaussichten belasten
10:49 Uhr DGAP-News: Decheng Technology AG: Vorläufige Ergebnis 2016 (deutsch)
10:48 Uhr DGAP-Stimmrechte: Deutsche Börse AG (deutsch)
10:48 Uhr 'Fast & Furious 8' gibt weiter Vollgas an den US-Kinokassen
10:47 Uhr OTS: HELABA Landesbank Hessen-Thüringen / Hans-Dieter Kemler ab 1. Mai ...
10:47 Uhr HANNOVER/ROUNDUP/Bitkom: Kräftiges Umsatzwachstum bei Lösungen für Industrie 4.0
10:38 Uhr HANNOVER/Bitkom: Kräftiges Umsatzwachstum bei Lösungen für Industrie 4.0
10:35 Uhr Gabriel hofft auf Aufbruch in Europa mit Macron
10:35 Uhr DGAP-News: aap Implantate AG: 30 % Umsatzwachstum in Trauma im ersten Quartal 2017 (deutsch)
10:33 Uhr Nikon verklagt ASML und Carl Zeiss wegen Patentverletzungen
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7963
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Apple-Abhängigkeit zu groß?
  • Was bedeutet der Absturz?
  • Was kommt als Nächstes?
Volltextsuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Einführung in die Börsenzyklen
Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.