Dax
11.845,00
0,35%
MDax
23.424,00
0,06%
TecDax
1.902,00
0,54%
BCDI
142,22
-0,19%
Dow Jones
20.837,44
0,08%
Nasdaq
5.347,14
0,10%
EuroStoxx
3.320,00
0,06%
Bund-Future
165,92
-0,24%
16:25 16.06.16

Streit um Werbeblocker: Warten auf Entscheidung in Köln

STUTTGART (dpa-AFX) - Im Streit um die Zulässigkeit von Werbeblockern im Internet warten die Beteiligten nun auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln. Der Springer-Verlag nahm am Donnerstag in Stuttgart seine Berufung vor dem örtlichen Oberlandesgericht zurück - wegen der für den 24. Juni in Köln erwarteten Entscheidung. Dort war das Medienhaus in erster Instanz gegen die Entwickler der Software "Blockr" gescheitert, mit deren Hilfe Werbung gezielt unterdrückt werden kann.

Die Software kostet laut Gericht 99 Cent und war Ende 2015 mehr als 42 000 Mal heruntergeladen worden. Dagegen ging Springer vor. Das Unternehmen finanziert das Online-Angebot der Tageszeitung "Welt" vor allem aus Werbeerlösen. Die Erlöse werden daran bemessen, wie viele Leser erreicht werden.

Die Adblocker griffen massiv und aus Sicht des Verlags mit rechtswidrigen Angeboten in das Geschäftsmodell ein, da sie einen relevanten Anteil der Werbung blockierten und damit die Anzeigenerlöse minderten, argumentierte der Verlag. Der Anwalt der Software-Entwickler betonte hingegen, Werbung dürfe niemand aufgezwungen werden. Das entsprechende Programm müsse vom Nutzer selbst aktiviert werden./ols/DP/men



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

27.02.17 GNW-News: Merus hält Präsentation auf der Cowen & Co. 37th Annual Health Care Conference
27.02.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Weiter auf Rekordniveau - Warten auf Trump-Rede
27.02.17 Aktien New York Schluss: Indizes weiter auf Rekordniveau - Warten auf Trump-Rede
27.02.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 27.02.2017
27.02.17 Spicer: Neues Dekret zur Einreise etwa Mitte dieser Woche
27.02.17 Oettinger schlägt Beteiligung der EU an Mineralölsteuereinnahmen vor
27.02.17 US-Anleihen weiten Kursverluste etwas aus
27.02.17 Devisen: Euro fällt wieder unter 1,06 US-Dollar
27.02.17 MOBIL-MESSE: Microsoft und Porsche stellen 'Book One' vor
27.02.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Scheitern 5.0, Kommentar zur geplanten ...
27.02.17 VW kürzt Betriebsrenten für neue Vorstände
27.02.17 Aktien New York: Weiter auf rekordhohem Niveau - Warten auf Trump-Rede
27.02.17 Gabriel: Überzogene Sparpolitik ist falsch
27.02.17 ROUNDUP: Daimler-Manager Daum rückt als Lastwagen-Chef in Vorstand auf
27.02.17 Daimler-Manager Daum rückt in Vorstand als Lastwagen-Chef auf
27.02.17 Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend leichte Verluste
27.02.17 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Moderate Gewinne vor Reden von Trump und Yellen
27.02.17 Aktien Wien Schluss: Ruhiger Wochenstart - Warten auf Trump-Rede
27.02.17 IRW-News: Centurion Minerals Ltd.: Centurion schließt überzeichnete Privatplatzierung
27.02.17 DGAP-DD: Staramba SE (deutsch)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7892

Titel aus dieser Meldung

-0,22%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.