Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%
21:26 20.06.16

US-Anleihen: Gesunkene Brexit-Wahrscheinlichkeit liefert Renditen Rückenwind

NEW YORK (dpa-AFX) - Die gesunkene Wahrscheinlichkeit eines Austritts Großbritanniens aus der EU hat die Kurse von US-Staatsanleihen am Montag belastet. Die Renditen stiegen im Gegenzug wieder, nachdem jüngst die aufgeflammten Brexit-Sorgen die Anleger auch in die als sicherer Hafen geltenden Staatsanleihen getrieben hatte. Diese Nachfrage hatte die Kurse steigen lassen und die Renditen gedrückt.

Händler verwiesen nun auf einen Stimmungsumschwung bei den Meinungsumfragen zum Referendum über einen Austritt von Großbritannien aus der Europäischen Union (Brexit). Zuletzt signalisierten einige Umfragen wieder eine Mehrheit für den Verbleib Großbritanniens, wenngleich sich weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen abzeichnet.

Zweijährige US-Anleihen fielen um 2/32 Punkte auf 100 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,73 Prozent. Fünfjährige Papiere verloren 7/32 Punkte auf 101 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,16 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere gaben um 17/32 Punkte auf 99 20/32 Punkte nach. Ihre Rendite betrug 1,66 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben einen ganzen und 2/32 Punkte auf 100 20/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,47 Prozent./mis/jsl/jha/



Quelle: dpa


News und Analysen

14:13 Uhr ROUNDUP 2: Öl-Länder wollen mit Förderkürzung Preis nach oben treiben
13:54 Uhr ROUNDUP: Bundesbankpräsident hält Staatshilfen für Italiens Sparer für möglich
13:41 Uhr ROUNDUP: Italiens Staatspräsident ernennt Gentiloni zum neuen Regierungschef
13:39 Uhr Außenminister Gentiloni zum neuen Regierungschef Italiens ernannt
12:50 Uhr ROUNDUP/Skype sei Dank: Baltenstaat Estland will Hort für Start-ups sein
12:49 Uhr ROUNDUP/Medien: Trump will ExxonMobil-Chef als Außenminister
12:40 Uhr Türkische Regierung legt Verfassungsentwurf für Präsidialsystem vor
12:36 Uhr Bundesbankpräsident: Reformen in Italien noch nicht abgearbeitet
12:21 Uhr Trump holt weiteren Banker an seine Seite - kein Amt für Giuliani
12:20 Uhr Trump fordert Namen aller Klima-Mitarbeiter des Energieministeriums
12:19 Uhr Qantas: Erste Nonstop-Flüge von Australien nach Europa ab 2018
12:18 Uhr Iran: Deal mit US-Boeing steht kurz vor dem Abschluss
12:07 Uhr Österreich will EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei blockieren
11:50 Uhr ROUNDUP: Tarifrunde bei der Bahn soll bis Montag Einigung bringen
11:47 Uhr Augenärzte sehen zu helle Scheinwerfer als Gefahr im Verkehr
11:46 Uhr Union attackiert Schwesig beim Thema Unterhaltsvorschuss
11:45 Uhr Baltenstaat Estland lebt vom Skype-Effekt
11:19 Uhr ROUNDUP: Öl-Länder drehen mit Förderkürzung gemeinsam an der Preisschraube
11:16 Uhr Bahn-Tarifverhandlungen gehen nach zwei Tagen Pause weiter
11:15 Uhr Porsche-Betriebsratschef: Kein großer Stellenabbau durch E-Mobilität
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7774
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?
Volltextsuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.