Dax
11.830,50
0,22%
MDax
23.411,00
-0,92%
TecDax
1.891,75
-1,28%
BCDI
142,49
0,00%
Dow Jones
20.821,76
0,05%
Nasdaq
5.342,05
0,28%
EuroStoxx
3.318,00
-0,61%
Bund-Future
166,32
0,33%
16:46 10.06.16

Uber startet Service UberX in Berlin

BERLIN (dpa-AFX) - Der Fahrdienst-Vermittler Uber baut sein Angebot in Berlin mit dem Chauffeur-Service UberX aus. Dabei werden Fahrgäste von professionellen Fahrern in Mietwagen befördert. Der Preis soll um rund ein Fünftel niedriger sein als beim Taxi.

Uber arbeite bei dem Dienst mit großen mittelständischen Partnern aus der Taxi-Branche zusammen, sagte Deutschlandchef Christian Freese der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. "Diese Taxi-Unternehmen wollen mit Uber X ein weiteres Standbein aufbauen." Als Fahrzeuge kämen Mittelklasse-Modelle wie Volkswagen Passat oder Toyota Prius zum Einsatz.

Uber macht keine Angaben dazu, wie viele Wagen bei UberX zum Start in Berlin verfügbar sein werden. Es werde eine überschaubare Zahl sein, sagte Freese lediglich. Bisher konnte man in Berlin in der Uber-App nur ein Taxi bestellen. In der Hauptstadt seien mehr als 1000 Taxis auf der Plattform, sagte Freese. Bei den Taxi-Betrieben kann ein Fahrer sowohl im Taxi als auch mit UberX unterwegs sein - er muss dafür aber den Wagen wechseln.

Uber preschte in Deutschland und Europa zunächst mit dem Service UberPop vor, bei dem Privatleute Fahrgäste in ihren eigenen Wagen beförderten. Nach mehreren Gerichtsurteilen wurde der Dienst europaweit weitgehend aufgegeben, in Deutschland ist Uber nur noch in Berlin und München aktiv. In der bayerischen Landeshauptstadt gab es UberX bereits. Bei der Umsetzung von UberX in Berlin habe man sich an an lokale Regeln gehalten, betonte Freese. Der Dienst werde unter anderem von Touristen nachgefragt, die nach Berlin kämen./so/DP/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

11:48 Uhr DGAP-News: STADA führt strukturierten und offenen Bieterprozess mit allen Interessenten (deutsch)
24.02.17 GNW-News: Abiomed überschreitet in den USA die Marke von 50.000 Impella®-Patienten
24.02.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Kaum Veränderung nach Rekordserie
24.02.17 Aktien New York Schluss: Kaum Veränderung nach Rekordserie
24.02.17 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 20. bis 24.02.2017
24.02.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 24.02.2017
24.02.17 US-Anleihen: Erneute Gewinne - 30jährige rentieren unter 3 Prozent
24.02.17 Präsident Peña Nieto: 'Mexiko ist zum Wettstreit bereit'
24.02.17 ROUNDUP: Ermittlungsrichter nehmen Élysée-Kandidaten Fillon unter die Lupe
24.02.17 Devisen: Eurokurs fällt weiter zurück
24.02.17 Merkel mahnt Reformen in der EU an
24.02.17 OTS: Mittelbayerische Zeitung / Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu ...
24.02.17 Staatsanwaltschaft übergibt Fall Fillon an Ermittlungsrichter
24.02.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Korrektur in Sicht, Marktkommentar von ...
24.02.17 Althusmann: Deckelung der VW-Vorstandsbezüge 'voller Widersprüche'
24.02.17 Aktien New York: Dow schwächelt nach zehntägiger Rekordserie
24.02.17 KORREKTUR/GESAMT-ROUNDUP: VW macht wieder Milliardengewinne - Managerboni-Deckel
24.02.17 GESAMT-ROUNDUP: VW macht wieder Millionengewinne - Top-Gehälter werden begrenzt
24.02.17 Ministerpräsident Weil: Gehaltsobergrenze bei VW wichtiger Schritt
24.02.17 Intesa SanPaolo winkt bei Generali ab
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7909

Titel aus dieser Meldung

0,53%
-0,28%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.