Dax
12.721,50
-0,57%
MDax
25.200,00
-0,17%
BCDI
150,72
-0,40%
Dow Jones
21.401,16
0,02%
TecDax
2.267,25
-0,59%
Bund-Future
165,09
0,01%
EUR-USD
1,12
0,45%
Rohöl (WTI)
43,09
0,82%
Gold
1.256,46
0,48%
14:57 17.02.17

Union Investment erwirbt Bürogebäude U7 in Stockholm - Fondsnews

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Union Investment hat das rund 17.400 qm große Bürohaus Uarda 7 (U7) im stark wachsenden Büroteilmarkt Arenastaden im Norden von Stockholm erworben, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Verkäufer des Objekts ist der schwedische Entwickler Fabege. Der Kaufpreis liegt bei 121 Millionen Euro. Damit baut der Hamburger Immobilien-Investment Manager sein Portfolio am Standort weiter aus. Das verwaltete Immobilienvermögen in Schweden steigt auf über 400 Millionen Euro.

Das zehngeschossige Bürohaus U7 geht in den Bestand des Offenen Institutionellen Immobilienfonds UniInstitutional European Real Estate (ISIN DE0009805549 / WKN 980554) über. Das Objekt wurde im April 2016 fertiggestellt und bietet einen modernen, repräsentativen Standard. Zu den größten Mietern im Gebäude zählen die staatliche schwedische Lottogesellschaft Svenska Spel, KPMG und der französische Cateringanbieter Sodexo, der auch ein Restaurant im Erdgeschoss betreibt. Als Nachweis einer nachhaltigen Gebäudekonzeption hat das U7 die BREEAM-Zertifizierung Very Good erhalten. Neben begrünten Dachflächen verfügt es unter anderem über eine Photovoltaikanlage und Möglichkeiten zur Wärmerückgewinnung.

"Mit dem Ankauf des modernen Bürogebäudes U7 kehren wir nun auch für die Anleger des UniInstitutional European Real Estate wieder an den starken schwedischen Immobilienmarkt zurück", sagt Dr. Christoph Schumacher, Geschäftsführer der Union Investment Institutional Property GmbH. "Die hervorragende Perspektive für den Büroteilmarkt Arenastaden bietet uns die optimalen Bedingungen für diesen strategischen Schritt."

Der UniInstitutional European Real Estate zählt zu den größten Offenen Institutionellen Immobilienfonds in Europa. Nach dem Ankauf in Schweden führt er 52 Objekte in 14 europäischen Ländern. Die Immobilien im Fonds haben einen Gesamtwert von aktuell rund 2,7 Mrd. Euro.

Im Frühjahr 2016 hatte Union Investment den Ankauf der Vattenfall-Zentrale für den Offenen Immobilie-Publikumsfonds UniImmo: Deutschland (ISIN DE0009805507 / WKN 980550) bekannt gegeben. Das Objekt befindet sich ebenfalls in Arenastaden, einem der attraktivsten Büroteilmärkte von Stockholm außerhalb des Stadtzentrums. Der neue Stadtteil soll bis 2022 vollständig entwickelt sein und zeichnet sich heute bereits durch seine durchmischte Bebauung mit Büro-, Einzelhandels-, Wohn- und Freizeitflächen aus.

So befindet sich zum Beispiel das größte Einkaufszentrum Schwedens ebenso in Reichweite des U7 wie die größte Multifunktionsarena des Landes. Mit einem Regionalbahnhof, zehn Buslinien sowie Tram- und U-Bahnhaltestellen ist Arenastaden sehr gut in das Verkehrsnetz von Stockholm integriert. (Pressemitteilung vom 16.02.2017) (17.02.2017/fc/n/s)



Quelle: ac


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

17:35 Uhr WOCHENVORSCHAU: Termine bis 30. Juni 2017
17:34 Uhr TAGESVORSCHAU: Termine am 26. Juni 2017
17:34 Uhr GNW-News: Curetis gibt Ergebnisse der Hauptversammlung vom 23. Juni 2017 bekannt
17:33 Uhr Lufthansa und Air Berlin fordern Ausnahmegenehmigung von Behörden nach Unwetter
17:33 Uhr Rudolf Wittmer – Trendfolge gewinnt gegen Fundamental-Analyse
17:25 Uhr DGAP-Stimmrechte: RIB Software SE (deutsch)
17:20 Uhr GESAMT-ROUNDUP 2: SPD will Aufholjagd starten - Ringen um Vermögensteuer
17:18 Uhr ROUNDUP 2/Brexit: May lobt ihr Angebot für EU-Bürger - Gipfel reagiert kühl
17:14 Uhr ROUNDUP 2: Katars Gegner stellen Bedingungen - Streit um Liste mit Forderungen
17:13 Uhr Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
17:00 Uhr Kreise: Umstrittener ENBW-Atommüll-Transport auf dem Neckar nächste Woche
16:59 Uhr AKTIE IM FOKUS: RWE weiter unter Druck - Ankündigte Sonderdividende verpufft
16:58 Uhr Blackberry dank Riesen-Rückzahlung von Qualcomm mit Gewinn
16:57 Uhr Neu: Die zehn beliebtesten Aktien der Deutschen im Test
16:47 Uhr ROUNDUP: Laumann kritisiert große Unterschiede bei Leistungszusagen der Kassen
16:43 Uhr Mit diesem einfachen Trick werden Sie zum besseren Anleger
16:38 Uhr DGAP-News: G&P GmbH & Co.KG: SolarWorld AG - Mitteilung der gemeinsamen Vertreter zur Kündigung der...
16:31 Uhr KORREKTUR: Hamburger Spieleschmiede InnoGames feiert 10. Geburtstag
16:29 Uhr DGAP-Adhoc: RCM Beteiligungs AG passt Konzernstruktur an (deutsch)
16:27 Uhr OTS: Europäische Kommission / EU-Terminvorschau vom 26. Juni bis 2. Juli 2017
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8048

Titel aus dieser Meldung

Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Einstieg in Lebensmittelhandel mit Whole Foods!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Die 20 wertvollsten Unternehmen der Welt

Platz: 20
Unternehmen: China Construction Bank
Börsenwert: 189 Milliarden Euro

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.