Dax 11030.0 0.39%
MDax 21266.0 0.11%
TecDax 1732.5 0.14%
BCDI 129.94 0.00%
Dow Jones 19549.62 1.55%
Nasdaq 4849.82 1.32%
EuroStoxx 3158.5 0.13%
Bund-Future 160.39 0.34%
12:55 18.05.16

VDMA: Berufsausbildung braucht neue Inhalte für Industrie 4.0

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutschlands Maschinenbauer haben angesichts der Umwälzungen durch Industrie 4.0 eine bessere Ausstattung der Berufsschulen gefordert. Die technische Ausstattung sei häufig nicht ausreichend, sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes VDMA, Hartmut Rauen, am Mittwoch in Frankfurt. Themen wie Robotik und Social Media spielten für die vernetzte Produktion eine entscheidende Rolle. "Bräuchten wir nicht eine Exzellenz-Initiative für Berufsschulen?", fragte Rauen.

Aus Sicht des Verbandes müsste es auch in deutlich mehr Bundesländern als bisher die Möglichkeit zur Ausbildung des Produktionstechnologen geben. Derzeit sei das nur an Berufsschulen in Thüringen und Baden-Württemberg möglich. Aufgabe des Produktionstechnologen ist es, den gesamten Prozess von der Entwicklung eines Produktes, über die Herstellung bis zur Auslieferung im Auge zu behalten.

Nach einer Studie der Universität Hohenheim in Auftrag des VDMA ist die mittelständisch geprägte Schlüsselindustrie mit ihren rund einer Million Beschäftigten grundsätzlich gut gerüstet für die Herausforderungen von Industrie 4.0. Die Mitarbeiter seien hervorragend formal qualifiziert, sagte die Leiterin der Studie, Sabine Pfeiffer. 96,3 Prozent haben demnach mindestens eine berufliche Ausbildung. Die Anforderungen an die interdisziplinäre Zusammenarbeit in den Unternehmen würden aber steigen. "Die Verantwortlichen für Aus- und Fortbildung sollten hierzu frühzeitig in strategische Industrie-4.0-Prozesse eingebunden werden", sagte Rauen./mar/DP/fbr



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

07:00 Uhr DGAP-News: ProCredit Holding AG & Co. KGaA: ProCredit Holding bereitet Notierung an der Frankfurter...
06:55 Uhr DGAP-News: Sandpiper Digital Payments AG: Aktien im Volumen von CHF 4,3 Mio. erfolgreich platziert...
06:29 Uhr ROUNDUP: Merkel und die Ministerpräsidenten beraten über Finanz-Reformpaket
06:17 Uhr DGAP-News: PROJECT schließt institutionellen Spezial-AIF zum Jahresende (deutsch)
06:09 Uhr Scholz: Keine gravierenden Probleme bei neuen Finanzbeziehungen
06:04 Uhr TAGESVORSCHAU: Termine am 8. Dezember 2016
06:04 Uhr WOCHENVORSCHAU: Termine bis 14. Dezember 2016
05:52 Uhr ROUNDUP/Weitere Namen für Trumps Kabinett: Heimatschutzminister und EPA-Chef
05:52 Uhr ROUNDUP: Brexit-Verhandlung vor britischem Supreme Court geht zu Ende
05:52 Uhr ROUNDUP: Bahn-Gewerkschaft will Abschluss in Tarifrunde - Kundgebung
05:52 Uhr ROUNDUP: Siemens-Betriebskrankenkasse will mehr Transparenz bei Beschwerden
05:52 Uhr ITALIEN/ROUNDUP: Die Suche nach einer neuen Regierung beginnt
05:51 Uhr Chinas Außenhandel überrascht im November positiv
05:49 Uhr Merkel und Länder-Regierungschefs beraten über Finanz-Reformpaket
05:49 Uhr Entscheidung über Zukunft der Autowerkstattkette ATU erwartet
05:49 Uhr Gewerkschaft dringt in Bahn-Tarifrunde auf Abschluss
05:49 Uhr Brexit-Verhandlung vor britischen Supreme Court geht zu Ende
05:49 Uhr Weitere Streikwelle in Griechenland
05:35 Uhr Pressestimme: 'Handelsblatt' zu Engagement für die Offene Gesellschaft
05:35 Uhr Pressestimme: 'Die Zeit' zu Klima
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7758

Titel aus dieser Meldung

0,00%
0,00%
2,81%
1,89%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.