Dax
12.025,00
-0,12%
MDax
23.391,00
0,72%
TecDax
1.974,75
0,88%
BCDI
143,43
0,00%
Dow Jones
20.656,58
-0,02%
Nasdaq
5.351,81
-0,32%
EuroStoxx
3.444,00
0,50%
Bund-Future
159,98
-0,13%
10:03 14.06.16

VW-Digitalchef: Zwölf VW-Marken sind Vorteil bei Zukunftsentwicklung

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Im weltweiten Wettlauf bei der Entwicklung selbst fahrender Autos hat VW laut Digitalchef Johann Jungwirth dank seiner zwölf Konzernmarken große Vorteile gegenüber der Konkurrenz. "Wir müssen dieses System nur einmal entwickeln - für alle Marken und Anwendungsgebiete", sagte Jungwirth, der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Fahrerlose Systeme würden in drei bis fünf Jahren "zum neuen Herzstück des Autos im 21. Jahrhundert".

Für einen erfolgreich Wechsel in das Digitalisierungszeitalter müsse aber auch Volkswagen verschiedene Partnerschaften und Allianzen eingehen. "Ich finde es klug und richtig, nicht alles selber zu machen. Und auch beim Thema Selbstfahrendes System wird es verschiedene Kombinationen geben: Bei Google etwa sehen wir das ja schon mit den ersten Automobilherstellern als Partner [Anmerkung: mit Fiat-Chrysler]. Man ist aufeinander angewiesen", betonte Jungwirth.

In diesem Kontext sei das 300 Millionen US-Dollar Investment beim Fahrdienst-Vermittler Gett zu sehen. "Die sind schon die Nummer Eins in Europa. Das ist der Nukleus, um in Europa, Russland, dem Mittleren Osten und weiteren Märkten die Nummer Eins als Mobilitätsanbieter zu werden und so die Kundenschnittstelle zu besetzen, über welche Mobilität gebucht wird."/loh/DP/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

00:20 Uhr 'SZ': Deutsche Börse reagiert auf enttäuschenden Jahresstart mit Einsparungen
23.03.17 DGAP-DD: Aumann AG (deutsch)
23.03.17 DGAP-DD: Aumann AG (deutsch)
23.03.17 DGAP-DD: Aumann AG (deutsch)
23.03.17 IPO: Maschinenbauer Aumann wird Aktien teuer los - Viertelmilliarde an Einnahmen
23.03.17 DGAP-Stimmrechte: Aumann AG (deutsch)
23.03.17 DGAP-Stimmrechte: Aumann AG (deutsch)
23.03.17 DGAP-Adhoc: MBB SE: Börsengang der MBB SE Tochter Aumann: Emissionspreis beträgt 42,00 EUR je Aktie...
23.03.17 DGAP-Adhoc: Aumann AG: Börsengang der Aumann AG: Angebotspreis je Aktie beträgt 42,00 EUR und liegt...
23.03.17 Merkel bricht eine Lanze für das Diesel-Auto
23.03.17 ROUNDUP: US-Republikaner verschieben Abstimmung über Gesundheitsreform
23.03.17 ROUNDUP: Vonovia sichert sich mehr als 90 Prozent an Conwert
23.03.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 23.03.2017
23.03.17 GNW-News: Aryaka geht Partnerschaft mit GAB ein, um seine Marktpräsenz in Deutschland auszubauen
23.03.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Ernüchterung nach verschobener Abstimmung
23.03.17 Aktien New York Schluss: Ernüchterung nach verschobener 'Obamacare'-Abstimmung
23.03.17 'HB': Deutsche Bank könnte Vermögensverwaltung noch 2017 an die Börse bringen
23.03.17 Abstimmung über Obamacare im US-Kongress verschoben
23.03.17 DGAP-DD: VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft (deutsch)
23.03.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Zurück im Showroom, Kommentar zu VW von ...
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7913

Titel aus dieser Meldung

-0,07%
-1,90%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.