Dax 11130.0 1.30%
MDax 21350.0 0.50%
TecDax 1725.0 -0.29%
BCDI 130.56 0.48%
Dow Jones 19556.0 0.17%
Nasdaq 4843.38 -0.13%
EuroStoxx 3178.0 0.74%
Bund-Future 160.19 -0.12%
11:01 14.06.16

VW-Digitalchef rechnet mit sinkenden Preisen für Mobilitätsangebote

WOLFSBURG (dpa-AFX) - VW -Digitalisierungschef Johann Jungwirth rechnet für die Zukunft mit spürbar sinkenden Preisen für flexible Mobilitätsangebote. "Bei Taxis fährt man heute mit Kosten von ungefähr 2,00 Euro pro Kilometer. Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass die Kosten pro km bei unseren Konzepten für gebuchte Mobilität-on-Demand nach Bedarf auf das Niveau vergleichbar mit den Kosten für den klassischen privaten Besitz eines Fahrzeugs reduziert werden können", sagte der ehemalige Apple -Manager der Deutschen Presse-Agentur in Hannover.

Durch die Weiterentwicklung von modernen Mobilitätsangeboten mit selbstfahrenden Fahrzeugen auf Abruf könnten der Transport generell demokratisiert und die soziale Mobilität erhöht werden. "Damit können alle Menschen, auch Menschen ohne Führerschein, Alte, Kranke, Kinder und Blinde in den Genuss von individueller Mobilität kommen", betonte Jungwirth. Ungeachtet dessen werde der Besitz von Fahrzeugen aber auch in Zukunft wichtig bleiben./loh/DP/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

15:05 Uhr Zu viel Nachsicht für VW? - EU-Kommission geht gegen Deutschland vor
15:04 Uhr Aktien New York Ausblick: Atempause nach Rekordhochs
14:58 Uhr Börse Stuttgart-News: Trend am Mittag
14:53 Uhr BNY Mellon Investment Management lanciert BNY Mellon Global Leaders Fund - Fondsnews
14:52 Uhr ROUNDUP 2/Nach Italien-Votum: EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe
14:49 Uhr Bahn-Tarifpartner suchen Einigung - EVG droht mit Warnstreiks
14:46 Uhr USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fallen schwächer als erwartet
14:43 Uhr Israel, Zypern und Griechenland: Kooperation bei Katastrophen
14:36 Uhr ITALIEN/ROUNDUP 2: Suche nach neuer Regierung in Italien - verschiedene Optionen
14:34 Uhr HSBC: Brenntag "hold"
14:33 Uhr WDH: GfK-Chef schließt Hinausdrängen von Minderheitsaktionären nicht aus
14:33 Uhr Volker Meinel – Amazon hat grosse Cloud-Pläne
14:32 Uhr NN (L) First Class Multi Asset-Fonds: Fünf Jahre stabile Renditen - Fondsnews
14:31 Uhr Aktien Frankfurt: Dax behauptet 11 000 Punkte nach EZB-Entscheid
14:30 Uhr OTS: Schaeffler / Schaeffler auf der CES 2017 / Schaeffler auf dem Weg zum ...
14:23 Uhr ROUNDUP: Tüv-Süd-Mitarbeiter sollen intern S&K-Prüfung kritisiert haben
14:20 Uhr Edeka und Rewe unterzeichnen Kaiser's-Verträge
14:19 Uhr GfK-Chef schließt Hinausdrängen von Minderheitsaktionären nicht aus
14:16 Uhr Ermittlungen gegen S&K: Vorwürfe gegen Tüv-Süd-Mitarbeiter
14:16 Uhr Wave-Optionsscheine auf den DAX: Volle Fahrt voraus - Optionsscheinenews
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7766

Titel aus dieser Meldung

0,80%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.