Dax 11188.0 0.07%
MDax 21476.0 0.02%
TecDax 1734.5 0.26%
BCDI 130.93 0.00%
Dow Jones 19614.81 0.33%
Nasdaq 4856.62 0.14%
EuroStoxx 3194.5 -0.02%
Bund-Future 160.19 -0.12%
10:11 16.06.16

VW setzt sich beim Thema vernetzte Lastwagen hohe Ziele

STUTTGART (dpa-AFX) - Volkswagen hat sich beim Zukunftsthema vernetzte Lastwagen ehrgeizige Ziele gesetzt. Der Konzern erwartet, dass bis zum Jahr 2025 mindestens 30 Prozent des Unternehmenswertes mit digitalen Lösungen und Angeboten erzielt werden. Dies sagte der Chef der VW -Nutzfahrzeugsparte, Andreas Renschler, am Mittwochabend vor Journalisten in Stuttgart.

Bisher beläuft sich der Anteil auf einen niedrigen einstelligen Prozentwert. So sollen unter anderem die Lastwagen der Marken MAN und Scania sowie die leichten VW-Nutzfahrzeuge einheitlich digital verbunden werden.

Weit über 200 000 vernetzte Lastwagen habe Volkswagen Trucks & Bus in Europa bereits. Ab Ende 2017 werde jedes Fahrzeug von MAN und Scania, das an einen Kunden gehe, online sein, sagte Renschler. Er bekräftigte Investitionen in mittlerer dreistelliger Millionenhöhe in den nächsten fünf Jahren für digitale Innovationen.

Am Donnerstag wollte VW-Konzernchef Matthias Müller die neue Strategie 2025 des größten europäischen Autobauers vorstellen. Der Trend zur Digitalisierung soll dabei ein zentrales Element sein.

Der VW-Konkurrent Daimler hatte im März angekündigt, bis 2020 rund 500 Millionen Euro in Internet-Technologien für Lastwagen zu investieren. Durch die Vernetzung können Daten über den Zustand des Fahrzeugs und den Standort, aber auch über die Beladung an Disponenten, Flottenbetreiber oder Werkstätten gesendet werden. Gleichzeitig können die Fahrer Informationen über Verkehr und Wetter oder Rastplätze erhalten. Dies soll mehr Effizienz bringen./ols/DP/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

08.12.16 ROUNDUP/Kreise: Bund und Länder einig über Gesetzespaket zur Finanzreform
08.12.16 Kreise: Bund und Länder einig über Gesetzespaket zur Finanzreform
08.12.16 Bewegung in Bund-Länder-Finanzverhandlungen - Einigung möglich
08.12.16 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow erstmals über 19600 Punkten
08.12.16 Aktien New York Schluss: Dow erstmals über 19600 Punkten
08.12.16 Tsipras will ärmeren griechischen Rentnern Weihnachtsgeld zahlen
08.12.16 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 08.12.2016
08.12.16 US-Anleihen: Kursverluste
08.12.16 ROUNDUP 2: Länder verärgert über den Bund - Finanzreform-Paket weiter strittig
08.12.16 Devisen: Euro pendelt sich im US-Handel bei 1,06 Dollar ein
08.12.16 ROUNDUP 2: Ausgang der Bahn-Tarifrunde offen - EVG macht Druck mit Streikdrohung
08.12.16 McDonald's verlegt Zentrale von Luxemburg nach London
08.12.16 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: And the winner is..., Kommentar zur EZB ...
08.12.16 ROUNDUP 3: Spartenverkauf beschert Tui trotz Türkei-Krise Milliardengewinn
08.12.16 ROUNDUP 2: Bundesregierung kritisiert GE im Streit um Standort Mannheim
08.12.16 Aktien New York: Rekordjagd geht nach kurzem Durchatmen weiter
08.12.16 ROUNDUP: Einigung bei Verhandlungen um Werkstattkette ATU
08.12.16 ITALIEN/ROUNDUP 3: Suche nach neuer Regierung - 'Alle sprechen mit allen'
08.12.16 DGAP-News: FRIWO AG: FRIWO akquiriert Fertigung in Vietnam und verbreitert damit Wertschöpfungskette...
08.12.16 ANALYSE: Oppenheimer sieht T-Mobile US als Profiteur der Branchenkonsolidierung
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7771

Titel aus dieser Meldung

2,46%
0,07%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.