Dax
11.918,50
-0,25%
MDax
23.502,00
-0,53%
TecDax
1.908,00
-0,43%
BCDI
142,67
-0,17%
Dow Jones
20.794,00
-0,14%
Nasdaq
5.321,05
-0,12%
EuroStoxx
3.325,50
-0,39%
Bund-Future
165,82
0,03%

Volkswagen Vz Aktie

Typ: Aktie
WKN: 766403
ISIN: DE0007664039
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
12:02 09.06.16

WDH/Aufsichtsrat Lies: Nehme Ermittlungen gegen VW-Juristen sehr ernst

(Im zweiten Absatz wurden der Vorname und die Funktion vom Sprecher der Staatsanwaltschaft, Klaus Ziehe, ergänzt.)

HANNOVER/WOLFSBURG (dpa-AFX) - Die Ermittlungen gegen einen VW -Juristen wegen möglicherweise verschwundener Dokumente im Abgas-Skandal waren laut Aufsichtsrat Olaf Lies bereits Thema im Kontrollgremium von Volkswagen . "Wir nehmen die Vorwürfe sehr ernst", sagte der niedersächsische SPD-Wirtschaftsminister am Donnerstag im Landtag in Hannover. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat nach eigenen Angaben gegen einen VW-Mitarbeiter ein Verfahren eingeleitet, der vor Bekanntwerden der Diesel-Manipulationen im vergangenen September Kollegen indirekt aufgefordert haben soll, Dokumente und Daten zu löschen. Über das Ermittlungsverfahren hatten zunächst NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" (Donnerstag) berichtet.

"Bislang geht die Staatsanwaltschaft von keinem größeren Datenverlust aus, der die Ermittlungen im Dieselskandal maßgeblich behindern oder verzögern könnte. Endgültig kann dies aber derzeit nicht beurteilt werden", zitieren die Medien den Sprecher der Behörde, Klaus Ziehe. Die Staatsanwaltschaft war am Donnerstag zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. VW wollte sich mit Hinweis auf die laufenden Untersuchungen nicht zu dem Bericht äußern. Die Ermittlungen werden wegen des Verdachts der Urkundenunterdrückung und versuchter Strafvereitelung geführt. Gegen wen das Verfahren genau geführt wird, teilte die Behörde nicht mit./had/DP/zb/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

06:31 Uhr VW-Aufseher sprechen über neues Vergütungssystem
23.02.17 ROUNDUP: Angeklagter VW-Manager streitet Vorwürfe vor US-Gericht ab
23.02.17 Angeklagter VW-Manager streitet Vorwürfe vor US-Gericht ab
23.02.17 GESAMT-ROUNDUP: PSA-Chef Tavares: Opel muss Sanierung selbst leisten
23.02.17 ROUNDUP 2: PSA-Chef Tavares will Sanierungsplan von Opel
23.02.17 ROUNDUP/PSA-Chef Tavares: Opel muss sich selbst sanieren
23.02.17 Umfrage: Autofahrer noch skeptisch bei Fahrten mit Roboterautos
23.02.17 ROUNDUP 2: Maschinenbauer Dürr plant für 2017 zurückhaltend
23.02.17 Allianz-Deutschland-Chef: Strengere Regeln für Boni wären sinnvoll
23.02.17 WDH: VW-Konkurrent Peugeot Citroen setzt sich vor Opel-Übernahme höhere Ziele
23.02.17 VW-Konkurrent Peugeot Citroen (PSA) setzt sich vor Opel-Übernahme höhere Ziele
22.02.17 Presse: Volkswagen und Tata sprechen über Zusammenarbeit
22.02.17 ROUNDUP 2: Diesel am Pranger - Streit um Fahrverbote in Stuttgart
22.02.17 Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Fahrverbote bei schlechter Luft
22.02.17 Autohändler-Verband sieht Preisverfall bei Dieselautos
22.02.17 KORREKTUR: SPD macht bei Managergehältern Druck - aber spielt die Union mit?
22.02.17 SPD macht bei Managergehältern Druck - aber spielt die Union mit?
22.02.17 Premiere für Start-up Messe 'Cube Tech Fair' - Wozniak als Gast
22.02.17 ROUNDUP: Fahrverbot in Stuttgart für viele Diesel ab 2018 löst Kontroverse aus
22.02.17 Städte- und Gemeindebund glaubt nicht an flächendeckende Fahrverbote
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 127
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.