Dax
12.634,50
-0,19%
MDax
25.074,00
0,13%
BCDI
151,26
0,14%
Dow Jones
20.981,83
0,21%
TecDax
2.257,25
0,84%
Bund-Future
160,89
0,11%
EUR-USD
1,12
0,05%
Rohöl (WTI)
51,17
-0,62%
Gold
1.254,32
0,25%
10:23 21.06.16

WDH/ROUNDUP: Kreuzfahrten bringen Europa mehr als 40 Milliarden Euro

(Wiederholung: Die Funktion von Helge Grammerstorf wurde korrigiert von Chef auf Vertreter der deutschen CLIA-Sektion.)

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Kreuzfahrt-Boom in Europa nimmt kein Ende. Im vergangenen Jahr buchten fast 6,6 Millionen Europäer eine Kreuzfahrt - 3,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie der Fachverband CLIA (Cruise Lines International Association) am Dienstag in Hamburg mitteilte. Das entsprach etwa 30 Prozent aller Kreuzfahrt-Passagiere weltweit. Die größte Gruppe der europäischen Passagiere kam aus Deutschland: Über 1,8 Millionen Urlauber entschieden sich für eine Schiffsreise, das waren 27,5 Prozent aller europäischen Passagiere.

Das Wachstum der deutschen Passagierzahl um 2,3 Prozent ist noch ausbaufähig. "Es gibt nicht genügend Schiffsraum", sagte der Vertreter der deutschen CLIA-Sektion, Helge Grammerstorf. Im laufenden Jahr seien mehr Schiffe auf dem Markt und damit auch mehr Passagiere. "Wir können in diesem Jahr zwei Millionen Passagiere schaffen."

Knapp hinter Deutschland folgen Großbritannien und Irland mit einem gemeinsamen Marktanteil von 27,2 Prozent sowie - mit einigem Abstand - Italien, Frankreich und Spanien. Diese großen Länder Europas machen 83 Prozent des Marktes aus.

In einer ausgiebigen Analyse untersuchte der Verband, welche Wertschöpfung für den Kontinent mit der Kreuzfahrt verbunden ist, und kam dabei auf knapp 41 Milliarden Euro. Darin sind nicht nur die direkten Ausgaben der Reedereien, Passagiere und Besatzungen enthalten, sondern auch Steuern und indirekte Effekte. Damit schaffe die Kreuzfahrt-Branche in Europa mehr als 360 000 Arbeitsplätze, davon 45 700 in Deutschland.

Zu den größten Gewinnern des Booms zählen die Werften und ihre Zulieferer. Gegenwärtig haben die Kreuzfahrt-Reeder zwölf Schiffe im Wert von 8,9 Milliarden Euro bis 2019 auf deutschen Werften in Auftrag gegeben. Insgesamt bringt das Kreuzfahrt-Business Deutschland direkte Umsätze von knapp drei Milliarden Euro. Noch stärker profitieren in Europa nur Italien mit 4,6 Milliarden Euro und Großbritannien mit 3,3 Milliarden Euro./egi/DP/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

19:42 Uhr AKTIE IM FOKUS: Stada geben in Frankfurt nach - Bericht: Doch keine Gegenofferte
19:38 Uhr Aktien Osteuropa Schluss: Budapest und Moskau im Minus - Warschau legt zu
19:35 Uhr DGAP-Stimmrechte: Zalando SE (deutsch)
19:30 Uhr Zypries: US-Regierung denkt auch über Verlassen der WTO nach
19:26 Uhr Großbank BNP Paribas zahlt 350 Millionen Dollar Strafe
19:19 Uhr DGAP-News: SKW Stahl-Metallurgie Holding AG: Geschäftsverlauf der SKW Metallurgie bei moderatem...
19:16 Uhr AKTIE IM FOKUS: GE sacken ans Dow-Ende - Gewinnziel für 2018 ist in Gefahr
19:02 Uhr DGAP-Adhoc: SYGNIS AG: SYGNIS AG erhält verbindliche Zusage über Abnahme von Aktien im Wert von bis zu...
18:40 Uhr US-Regierung will Militärausgaben für Europa steigern
18:39 Uhr Tschechien: ANO-Chef Babis als Finanzminister abberufen
18:38 Uhr KORREKTUR: Thomas Bischof wird Vorstandschef bei W&W-Versicherungssparte
18:35 Uhr WDH/ROUNDUP: Berlin rechnet mit schwierigem G7-Gipfel - Vier neue Chefs
18:34 Uhr Frankreich: Arbeitslosenzahl sinkt im April weniger als erwartet
18:34 Uhr WDH/Berlin rechnet mit schwierigem G7-Gipfel - Vier neue Chefs
18:33 Uhr ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx gibt vor Fed-Protokoll etwas nach
18:30 Uhr DGAP-DD: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (deutsch)
18:29 Uhr WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
18:26 Uhr DGAP-DD: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (deutsch)
18:22 Uhr Aktien Wien Schluss: Fester - Schoeller-Bleckmann und EVN nach Zahlen gefragt
18:22 Uhr DGAP-DD: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (deutsch)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8010

Titel aus dieser Meldung

TUI
2,53%
0,55%
0,18%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Magische 1000-Dollar-Hürde nur noch Formsache?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.