Dax
11.985,00
0,15%
MDax
23.598,00
-0,13%
TecDax
1.928,75
0,43%
BCDI
142,38
0,30%
Dow Jones
20.704,00
-0,05%
Nasdaq
5.343,64
-0,10%
EuroStoxx
3.335,50
-0,13%
Bund-Future
165,25
0,47%
09:45 14.06.16

Zehn-Jahresrendite bei Bundesanleihen ist erstmals negativ

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Anlagenotstand hat sich am Dienstag weiter verschärft: Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik ist die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen in den negativen Bereich gerutscht. Am Morgen waren die Papiere bei Anlegern stark gefragt und der Zinssatz fiel auf minus 0,004 Prozent. Damit werden mittlerweile alle Bundesanleihen bis zu einer Laufzeit von zehn Jahren am Markt mit einer negativen Rendite gehandelt.

Händler erklärten die starke Nachfrage nach Bundesanleihen mit einer nervösen Stimmung an den Finanzmärkten vor der Abstimmung über einen EU-Austritt Großbritanniens in der kommenden Woche. Die Furcht vor einem Brexit treibt Anleger schon seit Tagen verstärkt in sichere Anlagehäfen wie zum Beispiel deutsche Staatsanleihen. Zuletzt hatten Umfrageergebnisse ein Kopf-an-Kopf-Rennen signalisiert und mehrfach deutliche Kursbewegungen an den Märkten ausgelöst./jkr/jsl/das



Quelle: dpa


News und Analysen

11:45 Uhr AKTIE IM FOKUS: RWE-Zahlen bedeuten Wechselbad der Gefühle für die Aktionäre
11:40 Uhr AKTIE IM FOKUS: Bittere Pille für Bayer - Jahreszahlen enttäuschen Anleger
11:39 Uhr IRW-News: Blackbird Energy Inc.: Blackbird Energy Inc. unterzeichnet Absichtserklärung zum Erwerb von...
11:36 Uhr AKTIE IM FOKUS: Großer Wurf bei brasilianischem Stahlwerk treibt Thyssenkrupp an
11:35 Uhr Studie: Deutschlands Großkonzerne steigern Widerstandsfähigkeit
11:35 Uhr DGAP-Adhoc: SeniVita Social Estate AG: Ratingvorlage verschiebt sich wegen strategischer...
11:34 Uhr DGAP-News: PSI erhält wichtigen Auftrag von Altonaer-Technologie-Holding GmbH (deutsch)
11:32 Uhr Dialysekonzern Fresenius Medical Care gibt sich gelassen zu Trump
11:28 Uhr Milliarden zusätzlich für Flüchtlingskrise
11:22 Uhr ROUNDUP: Quoten: Frau Temme bringt kein Glück - 'Jerks' unauffällig
11:22 Uhr Maas: Begrenzung von Managergehältern keine Neidfrage
11:20 Uhr Thyssenkrupp rechnet wegen Trennung von Stahlwerk mit Jahresverlust
11:18 Uhr WDH/SPD: Kein Geld aus Sozialetats für mehr Verteidigung
11:17 Uhr Brexit: Tschechien will nationale Interessen verteidigen
11:17 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax knackt 12 000-Punkte-Marke
11:16 Uhr ROUNDUP: Sorge um Euro-Zusammenhalt erfasst Finanzmärkte
11:16 Uhr Bayer sieht sich bei Monsanto-Übernahme auf Kurs
11:13 Uhr SPD: Kein Geld aus Sozialetats für mehr Verteidigung
11:12 Uhr ROUNDUP 2: Ifo-Index steigt trotz Risiken durch Frankreich-Wahl und Trump
11:11 Uhr OTS: Visa Europe / Visa eröffnet neues Innovation Center in London / Visa ...
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7896
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.