Dax
11.830,50
0,22%
MDax
23.411,00
-0,92%
TecDax
1.891,75
-1,28%
BCDI
142,49
0,00%
Dow Jones
20.821,76
0,05%
Nasdaq
5.342,05
0,28%
EuroStoxx
3.318,00
-0,61%
Bund-Future
166,32
0,33%
16:18 15.06.16

Zeitungsbranche stellt sich auf schnelleren Wandel ein

BERLIN (dpa-AFX) - Die Zeitungsbranche stellt sich auf ein höheres Tempo beim digitalen Wandel ein. Der Veränderungsprozess habe längst begonnen, aber die Geschwindigkeit werde noch zunehmen, sagte Jan Bayer, Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und Vorstand "Bild"- und "Welt"-Gruppe bei der Axel Springer SE . Die langfristigen Folgen des Veränderungsprozesses seien noch nicht absehbar: "Die Zeitungsverlage haben in den vergangenen zehn Jahren schon viel erreicht", sagte Bayer am Mittwoch zum Auftakt des Kongresses "Zeitung Digital 2016" in Berlin. "Aber in zehn Jahren werden wir erstaunt zurückblicken und die Medienlandschaft kaum wiedererkennen."

Zu dem Kongress haben der BDZV und der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) eingeladen. In Berlin diskutieren bis Donnerstagnachmittag rund 300 für digitale Themen verantwortliche Vertreter der Medienbranche mit Experten die Herausforderungen durch den digitalen Wandel. Zu den Themen gehören etwa neue Vertriebswege, junge Zielgruppen und die Bedeutung sozialer Medien wie Facebook und Snapchat für die Zeitungsverlage./ah/DP/edh



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

09:00 Uhr boerse.de-Interview – „So funktioniert langfristiger Vermögensaufbau!“
04:50 Uhr dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
04:50 Uhr dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
25.02.17 DGAP-News: STADA führt strukturierten und offenen Bieterprozess mit allen Interessenten (deutsch)
24.02.17 GNW-News: Abiomed überschreitet in den USA die Marke von 50.000 Impella®-Patienten
24.02.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Kaum Veränderung nach Rekordserie
24.02.17 Aktien New York Schluss: Kaum Veränderung nach Rekordserie
24.02.17 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 20. bis 24.02.2017
24.02.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 24.02.2017
24.02.17 US-Anleihen: Erneute Gewinne - 30jährige rentieren unter 3 Prozent
24.02.17 Präsident Peña Nieto: 'Mexiko ist zum Wettstreit bereit'
24.02.17 ROUNDUP: Ermittlungsrichter nehmen Élysée-Kandidaten Fillon unter die Lupe
24.02.17 Devisen: Eurokurs fällt weiter zurück
24.02.17 Merkel mahnt Reformen in der EU an
24.02.17 OTS: Mittelbayerische Zeitung / Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu ...
24.02.17 Staatsanwaltschaft übergibt Fall Fillon an Ermittlungsrichter
24.02.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Korrektur in Sicht, Marktkommentar von ...
24.02.17 Althusmann: Deckelung der VW-Vorstandsbezüge 'voller Widersprüche'
24.02.17 Aktien New York: Dow schwächelt nach zehntägiger Rekordserie
24.02.17 KORREKTUR/GESAMT-ROUNDUP: VW macht wieder Milliardengewinne - Managerboni-Deckel
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7909

Titel aus dieser Meldung

-0,94%
0,59%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.