boerse.de - Europas erstes Finanzportal
Dax9.593,000,51%Dow Jones16.501,65-0,08%EUR-USD1,38600,07%
MDax16.356,00-0,27%Nasdaq3.557,04-0,89%Rohöl (WTI)101,740,16%
TecDax1.230,750,43%EuroStoxx3.193,800,56%Gold1.284,810,05%

SAP

Typ: Aktie
WKN: 716460 / ISIN: DE0007164600
Branche: Elektronik, Hard- und Software
Sektor: EDV-Software
Land: Deutschland

SAP Renditedreieck

2004  -1,3         
2005  7,316,6        
2006  6,510,75,1       
2007  1,62,6-3,7-11,7      
2008  -5,4-6,4-13,0-20,8-29,0     
2009  -0,10,1-3,6-6,4-3,630,7    
2010  1,92,5-0,1-1,42,422,915,5   
2011  2,63,21,10,33,517,411,37,2  
2012  6,98,06,87,111,324,522,526,248,6 
2013  6,57,46,36,49,819,817,217,823,52,7
Ø  2,75,0-0,1-3,8-0,923,116,617,136,02,7
   2003200420052006200720082009201020112012

Das Renditedreieck zeigt die durchschnittlichen jährlichen Renditen für beliebige Anlagezeiträume, also Kombinationen von Kauf- und Verkaufszeitpunkten auf Jahresbasis. Dabei wird auf der horizontalen Achse das Erwerbs- bzw. auf der vertikalen Achse das Verkaufsjahr aufgetragen. Die somit im Schnitt erzielte annualisierte Rendite kann am Schnittpunkt dieser beiden Koordinaten abgelesen werden. Konkret:

Wer bspw. Ende 2003 SAP-Aktien erwarb und Ende 2005 wieder veräußerte, erzielte im Schnitt eine jährliche Kursrendite von 7,3%. Bei einem Ausstieg 2006 errechnet sich indes eine Per-Annum-Rendite von 6,5%.

Die Daten in der untersten Zeile geben an, welche jährliche Rendite beim Einstieg im jeweiligen Jahr durchschnittlich erzielt werden konnte. Bei einem Einstieg Ende 2003 erzielten SAP-Anleger z.B. im Mittel jährliche Kurs-Renditen von 2,7%.

boerse.de-Kolumnen

Gottschalk und der gelbe Doppel-Turnaround!
Wenn der Hype um eine Aktie besonders groß ist und flotte Werbesprüche ertönen, dann steht ein Absturz oft sehr bald bevor.... weiterlesen
RWE: Mehr als nur eine Stabilisierung?
Der Energiekonzern RWE stellt für die Zeit nach 2014 eine Stabilisierung in Aussicht, nachdem das... weiterlesen