Dax 10525.0 0.11%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%

Lufthansa Aktie

Typ: Aktie
WKN: 823212
ISIN: DE0008232125
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
12:20 06.06.16

AKTIE IM FOKUS: Lufthansa leidet unter steigenden Ölpreisen und negativer Studie

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die wieder steigenden Ölpreise und ein negativer Analystenkommentar haben am Montag die Stimmung der Aktionäre der Lufthansa verdüstert. Am späten Vormittag büßten die Titel Deutschlands größter Fluggesellschaft 2,29 Prozent auf 12,15 Euro ein. Damit waren sie abgeschlagenes Schlusslicht im moderat freundlichen Dax und zeigten sich so schwach wie seit fast vier Monaten nicht mehr.

SEIT JAHRESBEGINN EINER DER GRÖSSTEN VERLIERER IM DAX

Dies drückte auch auf den europäischen Index der Reise- und Freizeitwerte, der ans Ende der Branchenübersicht rutschte. Seit Jahresbeginn gehört die Lufthansa zudem mit einem Minus von knapp 17 Prozent zu den größten Verlierern im deutschen Leitindex.

Die Ölpreise erholten sich zum Wochenauftakt etwas von ihren deutlichen Verlusten vom Freitag. Höhere Ölpreise können bei den Fluggesellschaften zu steigenden Treibstoffkosten führen, die bei den Airlines einen großen Teil der Kosten ausmachen.

BARCLAYS SIEHT NACHFRAGE DURCH TERROR BELASTET

Zudem sorgt sich Analyst Oliver Sleath von der britischen Bank Barclays um eine schwache Nachfrage bei den europäischen Fluggesellschaften. Er reduzierte sein Kursziel für die Lufthansa-Aktie von 14,50 auf 13,50 Euro. Am stärksten drückten die geopolitischen Schocks durch Terroranschläge auf die Branchenerlöse, schrieb der Experte in einer aktuellen Studie. Dies gelte insbesondere seit den Attacken in Paris im vergangenen November.

Doch auch die durchwachsenen Konjunkturaussichten sind Sleath zufolge ein Belastungsfaktor. Gleichzeitig hätten die Fluggesellschaften ehrgeizige Pläne für ihre Sommer-Kapazitäten, da sie von einem besseren Nachfrageumfeld und niedrigeren Ölpreisen ausgegangen seien. Daher hingen die Jahresziele vieler Unternehmen von einer Aufhellung der Geschäftsperspektiven im Sommergeschäft ab./gl/mis/fbr



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.