Dax 11562.0 0.06%
MDax 22508.0 -0.12%
TecDax 1838.75 -0.58%
BCDI 136.54 -0.15%
Dow Jones 19851.46 -0.17%
Nasdaq 5047.63 -0.14%
EuroStoxx 3292.0 -0.12%
Bund-Future 163.78 0.12%
16:08 02.06.16

Aktien Frankfurt: Dax legt nach EZB-Zinsentscheid wieder den Rückwärtsgang ein

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist am Donnerstag nach der überraschungslosen Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) zurück in die Verlustzone gedreht. Wie erwartet fielen zudem auch die vom Dienstleister ADP bekanntgegebenen Beschäftigtenzahlen für den US-Privatsektor aus. Die ADP-Daten gelten als wichtige Hinweise für den mit Spannung erwarteten Bericht des Arbeitsministeriums am Freitag.

Nach zeitweise moderaten Gewinnen verlor der deutsche Leitindex am Nachmittag 0,32 Prozent auf 10 172,21 Punkte. Der MDax sank um 0,29 Prozent auf 20 607,87 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax gab um 0,13 Prozent auf 1693,33 Zähler nach. Für den Leitindex der Eurozone, den EuroStoxx 50 , ging es um 0,30 Prozent abwärts.

'EZB-RAT IM WARTEMODUS'

"Es war absolut keine Überraschung, dass die EZB an ihrer Zinspolitik nichts verändert hat", kommentierte Volkswirt Jonathan Loynes vom Londoner Analysehaus Capital Economics. Der EZB-Rat sei im Wartemodus, wobei Präsident Mario Draghi aber die Tür, falls nötig, offen gelassen habe für mögliche weitere Maßnahmen.

Die EZB ließ die Zinsen unverändert und kündigte zugleich den Start des Kaufprogramms für Unternehmensanleihen (CSPP) für den 8. Juni an. Außerdem wurde die Wachstumsprognose für dieses Jahr angehoben, für 2017 beibehalten und für 2018 gesenkt.

MUNICH RE WIRD FÜR UMBAUPLÄNE ABGESTRAFT

Unter den Einzelwerten am deutschen Markt waren die Aktien der Munich Re mit minus 2,63 Prozent Schlusslicht im Dax. Sie litten weiterhin unter den laut Analysten kostenintensiven Umbauplänen für die Tochter Ergo. Wie tags zuvor mitgeteilt, soll der gesamte Umbau gut eine Milliarde Euro kosten. In Deutschland werden mehr als 1800 Arbeitsplätze wegfallen, die klassische Lebensversicherung geht in die Abwicklung.

Mehrere Analystenhäuser senkten nun ihre Kursziele für das Papier des Münchener Rückversicherers, unter ihnen auch die US-Bank JPMorgan. Die Restrukturierung der Erstversicherungstochter Ergo sei mit weniger Wertsteigerungen verbunden als erwartet, bemängelte etwa der JPMorgan-Analyst.

BILFINGER VERKAUFT EIN HERZSTÜCK - AKTIE SPRINGT AN

Im MDax rückten die Papiere des kriselnden Bauunternehmens Bilfinger mit einem Kurszuwachs von 4,70 Prozent in den Fokus. Damit nahmen sie den Spitzenplatz ein. Bilfinger baut radikal um und trennt sich von einem seiner Herzstücke: der profitablen Sparte Bau- und Gebäudedienstleistungen. Diese geht für rund 1,2 Milliarden Euro an den Finanzinvestor EQT.

Eine negative Studie der Credit Suisse belastete die Aktie des Düngerproduzenten K+S . Mit minus 2,13 Prozent fiel sie an das Ende des MDax. Analyst Chris Counihan behielt zwar sein Kursziel bei, senkte jedoch wegen seiner skeptischen Annahmen über die Entwicklung der Kalipreise seine Gewinnschätzungen für 2017 und 2018 um jeweils mehr als 10 Prozent. Sein Anlageurteil "Underperform" bekräftigte er.

BVB-AKTIE PROFITIERT VON SPIELERWECHSEL

Im SDax sprangen die Aktien von Borussia Dortmund um 2,54 Prozent hoch. Der Fußballverein hatte mitgeteilt, dass Spieler Ilkay Gündogan zu Manchester City wechseln wird. Zwar wurde nichts über die Ablösemodalitäten für den Fußball-Nationalspieler bekannt gegeben, zuletzt war allerdings von einer Ablösesumme in Höhe von rund 25 Millionen Euro die Rede gewesen.

Übernahmefantasien trieben zudem die Papiere des ehemaligen TecDax-Mitglieds LPKF Laser um fast 9 Prozent hoch. Ein Händler verwies auf eine Erwähnung des angeschlagenen Lasertechnikspezialisten im Bernecker-Börsenbrief "AB-Daily". Die Autoren fragen sich, ob LPKF den gleichen Weg gehen werde wie etwa Aixtron und spielen damit auf Übernahmeangebote chinesischer Investoren für deutsche Unternehmen an. Im Mai gab es eine chinesische Kaufofferte für den Zulieferer der Chipindustrie. Zudem hatte der chinesische Haushaltsgerätehersteller Midea ein Angebot für den Roboterspezialisten Kuka vorgelegt./ck/fbr

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Indizes Top-News

Aktien Frankfurt Schluss: Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Dienstag während der Brexit-Rede von Großbritanniens Premierministerin Theresa May seine Verluste deutlich reduziert und den Handelstag nur leicht... weiterlesen
16:20 Uhr Aktien New York: Schwacher Auftakt - Brexit und Berichtssaison im Blick
16:19 Uhr Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
14:50 Uhr Börse aktuell: Brexit, ZEW-Index und Lufthansa im Fokus
13:55 Uhr ROUNDUP: May kündigt Ausscheiden Großbritanniens aus EU-Binnenmarkt an
13:14 Uhr Aktien Frankfurt: Verluste vor Grundsatzrede von Theresa May zum Brexit
11:43 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Verluste - Warten auf Rede von Theresa May
09:37 Uhr BCDI-Zertifikat: Die Nummer eins an der Börse Stuttgart 2016!
09:30 Uhr Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax im Minus - Warten auf Rede von Theresa May
09:00 Uhr Experten haben entschieden: Die 3 Dax-Favoriten für 2017
16.01.17 Aktien Frankfurt Schluss: Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
16.01.17 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
16.01.17 BCDI-Aktuell: Verschnaufpause an den Börsen
16.01.17 Börse aktuell: Autobauer und Pfund im Fokus
16.01.17 Aktien Frankfurt: Dax-Anleger halten sich vor Rede von May zurück
16.01.17 Aktien New York: US-Börsen geschlossen - Feiertag
16.01.17 HVB / UniCredit Wochenausblick: Wochenausblick: DAX steckt in der Range fest! EZB, Banken und...
16.01.17 Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wieder im Minus - Autowerte unter Druck
16.01.17 Experten haben entschieden: Die 3 Dax-Empfehlungen für 2017
16.01.17 Aktien Frankfurt Ausblick: Verluste vor Rede von May - Autobauer im Blick
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 282

Titel aus dieser Meldung

Dax
0,00%
-0,51%
-0,11%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.