Dax 10539.5 -0.46%
MDax 21482.0 0.15%
TecDax 1723.5 0.61%
BCDI 140.74 0.47%
Dow Jones 18472.2 0.42%
Nasdaq 4797.44 0.26%
EuroStoxx 2997.0 0.02%
Bund-Future 167.44 0.26%
15:19 29.01.16

Aktien New York Ausblick: Dow bleibt auf Erholungskurs

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Aktienmarkt dürfte am Freitag nach einer überraschenden Lockerung der japanischen Geldpolitik auf Erholungskurs bleiben. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial gut eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,59 Prozent höher auf 16 164 Punkte. Bereits tags zuvor hatte der US-Leitindex dank einer Ölpreiserholung wieder zugelegt. Die Ölpreise stiegen auch zum Wochenschluss weiter.

Zudem galt es, Daten zum Zustand der US-Wirtschaft zu verarbeiten. Die Zahlen seien zwar etwas enttäuschend gewesen, doch habe sich bereits eine schwächere Wachstumsrate abgezeichnet, schrieb Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Helaba in einer ersten Einschätzung. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war von Oktober bis Dezember auf das Jahr hochgerechnet um 0,7 Prozent gewachsen. Bankvolkswirte hatten einem Plus von 0,8 Prozent gerechnet.

Derweil führt Japans Zentralbank führt Negativzinsen ein, um die Preisentwicklung und das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. Der Negativzins soll die Banken des Landes dazu bringen, der Wirtschaft mehr Kredite zur Verfügung stellen, anstatt Geld bei der Zentralbank zu parken.

Markus Huber, Händler für den Broker City of London Markets, gab indes zu bedenken, dass derartige Zentralbankmaßnahmen keine Erfolgsgarantie hätten. Zudem könnten einige Marktakteure die Einführung von Negativzinsen nicht als Vorsichtsmaßnahme, sondern als Anzeichen von Panik interpretieren.

Auf Unternehmensseite verfehlte der Online-Handelsriese Amazon die hohen Erwartungen seiner Aktionäre, obwohl er zum Jahresende dank eines boomenden Weihnachtsgeschäfts so viel Geld verdiente wie noch nie zuvor. Die Aktie stürzte im vorbörslichen US-Handel um mehr als 10 Prozent ab.

Der Aktienkurs des Videospiele-Produzenten Electronic Arts knickte um 7 Prozent ein, nachdem der Geschäftsausblick die Erwartungen verfehlt hatte.

Die Papiere des Kreditkarten-Anbieters Visa traten vorbörslich zuletzt nahezu auf der Stelle. Der Konzern hatte den Gewinn zum Jahresende trotz Belastung durch den starken Dollar überraschend deutlich gesteigert. Die Anteilseigner des Softwarekonzerns Microsoft hatten hingegen mehr Grund zur Freude. Die Talfahrt des PC-Marktes sorgt zwar für weniger Umsatz und Gewinn. Das Wachstum des Cloud-Geschäfts federte jedoch die Rückgänge deutlich ab. Die Papiere verteuerten sich vorbörslich um 4 Prozent.

Für die Aktien Xerox ging es um 0,22 Prozent nach oben. Das IT-Urgestein spaltet sich in zwei eigenständige Unternehmen auf. In das eine komme das Geschäft mit Geräten und Diensten zur Arbeit mit Dokumenten, das zweite werde Firmen bei der Auslagerung von Geschäftsprozessen beraten./mis/ag



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

BCDI-Aktuell: Börsen setzen Konsolidierung fort

Bei den hohen Temperaturen in der vergangenen Woche war auch an den Finanzmärkten Abkühlung angesagt. Denn die internationalen Börsen setzten die laufende Konsolidierungsphase auf... weiterlesen
15:09 Uhr Aktien New York Ausblick: Kaum verändert - Warten auf weitere Konjunktursignale
15:04 Uhr Aktien Frankfurt: Unsicherheit über nächste US-Zinserhöhung bremst Dax aus
11:56 Uhr Aktien Frankfurt: Unsicherheit über US-Zinswende setzt Dax unter Druck
11:21 Uhr Neuer Spezialreport: Mit 10 Euro pro Tag zur Börsenmillion
09:52 Uhr Marktkommentar - HVB onemarkets: DAX findet keine klare Richtung. US-Arbeitsmarktbericht im Fokus!
09:14 Uhr Aktien Frankfurt Eröffnung: Mit Verlusten in die neue Woche
08:29 Uhr Aktien Frankfurt Ausblick: Schwacher Start in die neue Woche
07:32 Uhr dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Trüber Start in die Woche
05:50 Uhr WOCHENAUSBLICK: Dax als Spielball zwischen Wirtschaftsdaten und Charttechnik
27.08.16 Aktie der Woche: Sportliche Gewinnperspektive von 156%!
26.08.16 Aktien New York Schluss: Dow schließt leichter - Fed schürt Zinsängste
26.08.16 Aktien Frankfurt Schluss: Fed-Aussagen treiben an
26.08.16 Aktien New York: Yellen-Rede gibt Dow Auftrieb
26.08.16 DAX-FLASH: Im Aufwind nach Aussagen von Fed-Chefin Yellen
26.08.16 Fed-Vorsitzende Yellen: Argumente für Zinsanhebung sind stärker geworden
26.08.16 Aktien New York Ausblick: Kaum verändert vor Yellen-Rede in Jackson Hole
26.08.16 Aktien Frankfurt: Anleger üben sich vor Yellen-Rede in Zurückhaltung
26.08.16 Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax schwankt vor Yellen-Rede
26.08.16 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger warten auf Yellen-Rede
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 573

Titel aus dieser Meldung

0,44%
0,17%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Dämpfer für Autoindustrie im Juli!
  • 18% Kursverlust seit Jahresanfang!
  • Wie geht es jetzt weiter?

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...