14:32 22.03.16

Aktien New York Ausblick: Leichte Verluste im Bann der Brüsseler Anschläge

NEW YORK (dpa-AFX) - Die New Yorker Börsen dürften am Dienstag etwas schwächer starten. Auch die Anleger in den USA stehen unter dem Eindruck der Anschläge in Belgien, die die Kurse in Europa am Morgen zeitweise deutlich belastet hatten. Bei Explosionen am Brüsseler Flughafen und in der U-Bahn der belgischen Hauptstadt sind jüngsten Meldungen zufolge mindestens 34 Menschen ums Leben gekommen.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial (DJI) eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,23 Prozent tiefer auf 17 584 Punkte. Am Montag hatte der US-Leitindex erneut etwas höher geschlossen und seinen guten Lauf der vergangenen Wochen fortgesetzt. Dabei war er im Handelsverlauf sogar auf den höchsten Stand des Jahres geklettert bei 17 644 Zähler.

Kurz nach Börsenstart am Dienstag könnten Einkaufsmanager-Daten für das Verarbeitende Gewerbe bewegen. Daten vom US-Häusermarkt fielen wie erwartet aus. Ansonsten sollten die Anleger vor allem Werte aus der Reise- und Freizeitbranche beobachten, die für gewöhnlich sehr sensibel auf Meldungen zu Terroranschlägen reagieren. Besonders Papiere von Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern stehen dabei im Blick.

Aktionäre von Apple dürften sich mit weiteren Meldungen zum neuen iPhone beschäftigen. Außerdem kursieren Berichte, wonach die Kalifornier am britischen Graphik-Chiphersteller Imagination Technologies Group interessiert sein könnten. Anleger von Wal-Mart schauen derweil auf den Konkurrenzkampf des Einzelhändlers mit der deutschen Supermarktkette Aldi in den USA. Nach Börsenschluss veröffentlicht der Sportartikelhersteller Nike seine neuesten Quartalszahlen./ajx/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

WOCHENAUSBLICK: Brexit weiter im Fokus

Das für Anleger überraschende Votum der Briten für einen Brexit, der in letzten Umfragen noch abgewendet schien, hat für einen "Black Friday" an den Märkten... weiterlesen
24.06.16 Aktien New York Schluss: Verluste - Brexit-Schock sitzt tief
24.06.16 BCDI-Aktuell: BCDI am „schwarzen Freitag“ ohne Verluste!
24.06.16 Nach dem Brexit: Finger weg von diesen Aktien!
24.06.16 Aktien New York Ausblick: Deutliche Verluste nach Brexit - Banken unter Druck
24.06.16 BREXIT: Schwarzer Freitag ist da! Wie geht es jetzt weiter?
24.06.16 Aktien Frankfurt: Herbe Verluste - Panik weicht langsam nach Brexit-Schock
24.06.16 BREXIT/ROUNDUP: Notenbanken wollen gemeinsam Finanzmärkte beruhigen
24.06.16 BREXIT: Schwarzer Freitag ist da! Wie geht es jetzt weiter?
24.06.16 Aktien London: Brexit belastet weniger als in Europa - 'Pfund-Schwäche hilft'
24.06.16 Nach dem Brexit-Entschluss: Diese 10 Aktien überstehen jeden Crash!
24.06.16 DAX-FLASH: Finanzmärkten droht nach Brexit-Schock ein 'Black Friday'
24.06.16 BREXIT/Vorläufiges Endergebis: 51,9 Prozent für Brexit
24.06.16 KORREKTUR/DAX-FLASH: Finanzmärkten droht nach Brexit-Schock ein 'Black Friday'
23.06.16 Aktien New York Schluss: Gewinne - Anleger setzen auf EU-Verbleib der Briten
23.06.16 Aktien Frankfurt Schluss: Dax baut Vorsprung am Tag des Briten-Referendums aus
23.06.16 Nach Brexit-Referendum: Kaufgelegenheit bei Goldminen-Aktien
23.06.16 ROUNDUP/Aktien New York: Wall Street setzt auf EU-Verbleib Großbritanniens
23.06.16 Neueste Brexit-Umfragen: Kopf-an-Kopf-Rennen
23.06.16 Aktien New York: Wall Street setzt auf Verbleib Großbritanniens in der EU
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 574

Titel aus dieser Meldung

-3,47%
-4,07%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • -10% nach Brexit-Schock!
  • Aktie auf 12-Monats-Tief!
  • Wie geht es jetzt weiter?

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Rendite Indizes

Das boerse.de-Renditedreieck zeigt die durchschnittlichen jährlichen Renditen über bestimmte Anlagezeiträume. Dabei wird auf der horizontalen Achse das Kauf- und auf der vertikalen Achse das Verkaufsjahr angegeben. Als Basis dient immer der Schlusskurs des entsprechenden Jahres. Klicken Sie sich jetzt durch die Renditen wichtigsten Indizes der Welt (der Beste kommt zum Schluss).