Dax
12.659,00
0,31%
MDax
25.022,00
0,10%
BCDI
151,10
-0,16%
Dow Jones
20.925,67
0,15%
TecDax
2.236,00
0,49%
Bund-Future
160,80
-0,07%
EUR-USD
1,12
-0,51%
Rohöl (WTI)
51,31
0,49%
Gold
1.253,21
-0,58%
15:02 03.06.16

Aktien New York Ausblick: Leichterer Auftakt nach US-Arbeitsdaten erwartet

NEW YORK (dpa-AFX) -Die Wall Street dürfte nach den enttäuschend ausgefallenen US-Arbeitsmarktdaten leichter in den Handel am Freitag starten. Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,35 Prozent tiefer bei 17 775 Punkten.

Die US-Wirtschaft hat im Mai viel weniger Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Zudem wurde der Jobaufbau in den beiden Vormonaten deutlich nach unten korrigiert. Dennoch sank die Arbeitslosenquote von 5,0 Prozent im Vormonat auf 4,7 Prozent. Dies ist der tiefste Stand seit November 2007. Die Arbeitslöhne stiegen zum Vormonat wie erwartet um 0,2 Prozent. Der Zuwachs im Vormonat wurde von 0,3 auf 0,4 Prozent nach oben korrigiert. Im Jahresvergleich stiegen die Löhne im Mai um 2,5 Prozent und damit genauso stark wie im April. Auch damit hatten Ökonomen gerechnet.

"Der Arbeitsmarktbericht fällt enttäuschend aus, auch weil die Erwerbsquote gesunken ist, wodurch der Rückgang der Arbeitslosenquote zu relativieren ist", kommentierte Helaba-Volkswirt Ulrich Wortberg in einer ersten Reaktion. "Damit dürfte die Zinserhöhung im Juni endgültig vom Tisch sein. Die Märkte reduzieren entsprechend ihre Erwartungen", so Wortberg.

Unter den Einzelwerten stachen die Aktien der lateinamerikanischen Fluglinie Avianca mit einem vorbörslichen Gewinn von mehr als 27 Prozent heraus. Die US-Airlines United Continental und Delta interessieren sich laut einem Pressebericht für einen Einstieg bei Avianca. Berater von Avianca hätten bei möglichen Investoren um eine Kapitalspritze von einer halben Milliarde US-Dollar nachgefragt. Die Kapitalerhöhung könnte in einer Übernahme enden: Avianca ist einer der größten Luftfahrtkonzerne Lateinamerikas und an der Börse derzeit rund 600 Millionen Dollar wert.

Der Kurznachrichtendienst Twitter und der Internetpionier Yahoo sprechen einem Pressebericht zufolge über die Möglichkeit einer Fusion oder Übernahme. Die Aktien beider Unternehmen zeigten sich zumindest vorbörslich nicht sehr empfänglich für diese Informationen: Twitter-Titel gewannen nur 0,1 Prozent, Yahoo-Anteilsscheine verbilligten sich um 0,3 Prozent.

Die Papiere des kanadischen Düngemittelkonzerns Potash verloren im vorbörslichen Handel zuletzt 1,8 Prozent. Ein Händler verwies auf einen Analystenkommentar, wonach China den Abschluss von Lieferverträgen mit den weltweit größten Kaliproduzenten auch wegen hoher Lagerbestände hinauszögern könnte. Befürchtungen über weiterhin niedrige Kalipreise hatten in der jüngeren Vergangenheit immer wieder auf den Kursen der Produzenten gelastet. Potash hatte erst Ende April nach einem schwachen Jahresstart seine Prognose wegen Preisdrucks bei Düngemitteln gesenkt./edh/fbr



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Indizes Top-News

Aktien Frankfurt Schluss: Gute Wirtschaftsdaten schieben den Dax an

FRANKFURT (dpa-AFX) - Gute Konjunktursignale aus Europa haben dem Dax am Dienstag etwas Auftrieb gegeben. Vor allem ein rekordhohes Ifo-Geschäftsklima sorgte für gute Stimmung, während zeitgleich... weiterlesen
16:41 Uhr Aktien Frankfurt: Gute Daten schieben Dax an
16:06 Uhr Aktien New York Ausblick: Erholung geht weiter
15:23 Uhr Dax nimmt Fahrt auf: Diese Aktien sollten Sie jetzt im Depot haben
12:46 Uhr Aktien Frankfurt: Gute Daten schieben Dax an
11:06 Uhr ROUNDUP: Ifo-Geschäftsklima steigt auf Rekordhoch
09:47 Uhr Aktien Frankfurt Eröffnung: Wenig Dynamik - Anschlag in Manchester bewegt nicht
08:58 Uhr Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
22.05.17 Aktien New York Schluss: Wall Street setzt Erholung fort
22.05.17 Aktien Frankfurt Schluss: Dax leidet zu Wochenbeginn etwas unter Euro-Stärke
22.05.17 BCDI-Aktuell: Rekordhoch beim BCDI
22.05.17 Aktien Frankfurt: Euro und überkaufte Marktlage belasten den Dax
22.05.17 Aktien New York Ausblick: Freundlicher Wochenauftakt - Auftragsschub von Saudis
22.05.17 HVB / UniCredit - Wochenausblick: DAX – Bullen schlagen zurück. ifo, Fed und HVs im Fokus
22.05.17 Aktien Frankfurt: Verluste - Märkte bleiben auf Richtungssuche
22.05.17 Aktien Frankfurt Eröffnung: Wenig Bewegung - Märkte auf Richtungssuche
22.05.17 Neu: Die zehn beliebtesten Aktien der Deutschen im Test
22.05.17 Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Erholung erwartet
19.05.17 Aktien New York Schluss: Dow erleidet trotz Politchaos nur kleines Wochenminus
19.05.17 Aktien Frankfurt Schluss: Klare Erholung vor allem bei MDax und TecDax
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 288

Titel aus dieser Meldung

0,14%
0,10%
0,85%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Magische 1000-Dollar-Hürde nur noch Formsache?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.