Dax 10525.0 0.11%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%
15:02 02.06.16

Aktien New York Ausblick: Wall Street nach Daten vom Arbeitsmarkt kaum verändert

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen dürften am Donnerstag zunächst zurückhaltend auf neue Daten vom Arbeitsmarkt reagieren. Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte das Handelshaus IG den Leitindex Dow Jones Industrial 0,16 Prozent tiefer bei 17 762 Punkten. Zur Wochenmitte hatte das Börsenbarometer bereits nahezu auf der Stelle getreten.

Der Jobsektor hatte sich laut der Umfrage eines privaten Instituts im Mai wie erwartet robust gezeigt. Zudem war die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend gefallen. "Der Arbeitsmarkt befindet sich in einer guten Verfassung", schrieb Analystin Viola Julien von der Landesbank Helaba.

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes hat hohe Bedeutung für die Geldpolitik der US-Notenbank, die Ende 2015 eine erste Zinsanhebung nach der Finanz- und Wirtschaftskrise vorgenommen hatte. An den Finanzmärkten wird derzeit gerätselt, ob schon diesen Juni eine weitere Zinsanhebung ansteht. Damit richtet sich der Fokus der Anleger nun auf den wichtigen monatlichen Arbeitsmarktbericht am Freitag.

Unter den im Dow gelisteten Papieren sollten die Aktien von Johnson & Johnson (J&J) im Blick behalten werden. Der Pharma- und Konsumgüterkonzern kauft den Haarpflegeanbieter Vogue International für rund 3,3 Milliarden US-Dollar (3 Milliarden Euro) in bar.

Für die Papiere von Apple ging es im vorbörslichen US-Handel um 0,63 Prozent auf 97,84 US-Dollar nach unten. Die Investmentbank Goldman Sachs hatte zwar das Kursziel von 136 auf 124 Dollar gesenkt, die Aktien aber weiter zum Kauf empfohlen. Analystin Simona Jankowski reduzierte in einer Studie ihre Schätzungen für den kalifornischen Konzern und trug damit den gesunkenen Wachstumserwartungen in der Smartphone-Industrie Rechnung.

Außerhalb der großen Indizes sackten die Papiere von Box vorbörslich um mehr als 8 Prozent ab. Bei dem Online-Speicherdienst waren die Einnahmen aus Abonnements weniger stark gewachsen als gedacht.

Aktien von Fluggesellschaften schließlich könnten von einem optimistischerem Ausblick des internationalen Branchenverbandes IATA profitieren. So steuert die Luftfahrtbranche in diesem Jahr nach eigener Einschätzung auf den höchsten Gewinn ihrer Geschichte zu. Vorbörslich legten bereits die Anteilsscheine von American Airlines um knapp 1 Prozent zu./la/fbr



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Indizes Top-News

ITALIEN/Endspurt: Abschluss der Referendumskampagne

ROM (dpa-AFX) - Zum Abschluss der Kampagne für das Verfassungsreferendum in Italien haben beide Lager den Millionen Wählern noch einmal eindringlich ins Gewissen geredet. Das Ergebnis... weiterlesen
02.12.16 Aktien New York Schluss: Wall Street tritt zum Wochenschluss auf der Stelle
02.12.16 Aktien Frankfurt Schluss: Leichte Verluste vor Entscheidungen in Rom und Wien
02.12.16 NEU: Die 3 Dax-Favoriten für 2017
02.12.16 Aktien Frankfurt: Weitere Verluste vor Wahl-Wochenende
02.12.16 STICHWORT: Österreich und die EU - Mögliche Folgen eines Austritts
02.12.16 BCDI-Marktbericht November 2016
02.12.16 Aktien Frankfurt Eröffnung: Weitere Verluste vor spannendem Wochenende
02.12.16 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
01.12.16 Aktien New York Schluss: Dow verteidigt kleines Plus - Tech-Werte auf Talfahrt
01.12.16 Aktien Frankfurt Schluss: Deutliche Verluste - Vorsicht vor Italien-Referendum
01.12.16 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
01.12.16 DAX-FLASH: Dax weitet Minus aus - Vorsicht vor Italien-Referendum
01.12.16 Aktien Frankfurt: Skepsis dominiert vor Italien-Referendum
01.12.16 BCDI-Aktienfonds: Die wichtigsten Fragen und Antworten
01.12.16 Aktien Frankfurt: Anleger halten sich vor nahendem Italien-Referendum zurück
01.12.16 Smart Investor Weekly: Euro-Domino
01.12.16 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Vorsicht vor nahendem Italien-Referendum
01.12.16 NEU: Die zehn beliebtesten Aktien der Deutschen im Test
01.12.16 Aktien Frankfurt Eröffnung: Vorsicht vor nahendem Italien-Referendum
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 279

Titel aus dieser Meldung

0,16%
0,11%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.