Marktübersicht

Dax
12.251,00
0,08%
MDax
24.588,00
0,00%
BCDI
145,38
0,00%
Dow Jones
21.580,07
-0,15%
TecDax
2.278,25
0,00%
Bund-Future
162,31
0,21%
EUR-USD
1,17
0,28%
Rohöl (WTI)
45,66
-2,64%
Gold
1.254,88
0,70%

boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI)

Typ: Index
WKN: SLA3CD
ISIN: DE000SLA3CD7
zur Watchlist zum Portfolio
15:49 06.06.16

BCDI-Aktuell: Börsen legen Verschnaufpause ein

Nach einer sehr positiven Woche zuvor setzte in den vergangenen fünf Handelstagen wieder eine Konsolidierung ein. So verlor der Dax auf Wochensicht 1,8%. Auch der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) musste nach seinem vorangegangenen Anstieg bis zum Allzeithoch bei 140,75 Punkten wieder 1,7% abgeben. Am besten konnte sich in der vergangenen Woche noch der Dow Jones mit einem Minus von 0,4% aus der Affäre ziehen.

Schauen wir uns das Wochenergebnis der zehn Top-Defensiv-Champions im Einzelnen an:

Wochen-Performance der zehn BCDI-Aktie
 

Bei den BCDI-Einzelwerten standen in der Vorwoche drei Gewinnern sieben Verlierer gegenüber. Mit einem Plus von 0,5% nahm der Insulin-Weltmarktführer Novo Nordisk die Spitzenposition ein vor dem amerikanischen Konsumriesen Colgate-Palmolive (+0,2%) und dem US-Tabakkonzern Altria, der die Handelswoche unverändert beendete. Ganz unten rangierten mit jeweils -3,5% der britische Spirituosen-Gigant Diageo und die Fast-Food-Kette McDonald’s. Im Schnitt gaben alle BCDI-Einzeltitel in den vergangenen fünf Handelstagen 1,1% ab.

Zwei Top-Defensiv-Champions markieren neues Allzeithoch

In der vergangenen Handelswoche konnten die Aktien von Church & Dwight (2. Juni) und Altria (3. Juni) ihre bisherigen historischen Höchstmarken auf 99,23 US-Dollar bzw. 65,3 US-Dollar ein weiteres Mal steigern.

BCDI seit Jahresbeginn weiter im Plus

Der Dow Jones weist als Wochengewinner weiterhin seit Jahresbeginn ein Plus von 2,2% auf. Auch der BCDI konnte sich trotz der jüngsten Konsolidierung noch mit 0,1% im grünen Bereich halten. Dagegen vergrößerte der Dax sein Minus in 2016 wieder auf 6%.

BCDI: +38,3% seit Börsenstart
 

Kaum verändert stellt sich das Bild auf mittelfristiger Sicht dar. Dabei nimmt der BCDI im direkten Indexvergleich mit +38,3% nach wie vor ganz eindeutig die Spitzenposition ein. Die beiden Standardindizes Dax und Dow Jones hinken der Top-Defensiv-Benchmark über den mehr als 23-monatigen Zeitraum seit 1. Juli 2014 mit einem Zugewinn von lediglich 2,8% bzw. 5,9% weit hinterher.

BCDI seit Rückrechnungsbeginn: +855,5%
 

Noch deutlicher fällt der Performance-Unterschied in der Langfristbetrachtung aus, wie der BCDI-Chart seit 31. Dezember 1999 zeigt. So konnten die zehn Defensiv-Champions über die vergangenen 16 Jahre und fünf Monate bereits ein Plus von 855,5% herausarbeiten. Im Gegensatz dazu wurden Dax und Dow Jones von den drei größeren Crashs immer wieder ausgebremst und konnten über den langen Zeitraum nur um moderate 45,2% sowie 54,9% zulegen.

Das beweist: Kleinere Rücksetzer wie in der vergangenen Woche können an der längerfristig massiven Outperformance des Top-Defensiv-Index wenig ändern. Denn gerade in schwachen Börsenphasen beweist der BCDI seine Defensiv-Stärke und legt damit die Basis für den entscheidenden Vorsprung in der nächsten Aufwärtsbewegung.

Deshalb eignet sich das BCDI-Zertifikat (WKN: DT0BAC) besonders gut für den langfristigen Vermögensaufbau.

Das BCDI-Zertifikat ist laut Deutscher Bank bei Aktien-Index-Zertifikaten die Nr. 5 nach dem Handelsvolumen und sogar die Nr. 1 gemessen an der Orderanzahl. Darüber hinaus ist das BCDI-Zertifikat beim Indexanbieter Solactive das meistgehandelte Produkt und nimmt an der Euwax nach der Orderanzahl bei den Index- und Partizipations-Zertifikaten den 3. Rang ein (Quelle: Börse Stuttgart).

Wenn Sie wissen möchten, wie das Ergebnis des BCDI im Vergleich zu anderen bekannten Aktienindizes ausfällt, haben Sie unter dem Link die Möglichkeit, den mit den März-Schlusskursen aktualisierten Report „Der große Indexvergleich“ kostenlos per Post anzufordern. In dieser Studie vergleichen wir den BCDI mit 26 anderen Aktienbarometern aus den Segmenten Länder-Indizes, Internationale Indizes und Strategie-Indizes. Ein Blick in den Report lohnt sich also!

PS: Sind auch Sie ein überzeugter BCDI-Anleger und haben bestimmte Wünsche oder Anregungen zum Inhalt unseres wöchentlichen BCDI-Berichts? Dann senden Sie uns Ihre Vorschläge und Anmerkungen doch einfach per E-Mail an bcdi@boerse.de.


Quelle: boerse.de


Hier geht's zur BCDI-Startseite

Indizes Top-News

22.07.17 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
21.07.17 Aktien New York Schluss: Rekordjagd unterbrochen - General Electric auf Talfahrt
21.07.17 Aktien Frankfurt Schluss: Dax erleidet größten Tagesverlust seit drei Wochen
21.07.17 ROUNDUP/Aktien New York: Zurückhaltung nach Rekordjagd - GE auf Talfahrt
21.07.17 WOCHENAUSBLICK: Dax im Sommerloch schwankend erwartet - Euro und Fed im Fokus
21.07.17 Aktien Frankfurt: Sinkende Ölpreise und schwache Autobauer drücken Dax ins Minus
21.07.17 Aktien New York Ausblick: Zurückhaltung nach Rekordjagd - Zahlen belasten
21.07.17 Aktien Frankfurt: Starker Euro bremst Dax weiter aus
21.07.17 Thomas Müller im Interview mit der Redaktion von „Die Börsenblogger“
21.07.17 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Starker Euro bremst Dax weiter aus
21.07.17 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
21.07.17 Aktien Frankfurt Eröffnung: Starker Euro bremst Dax weiter aus
20.07.17 Aktien New York Schluss: Dow kaum verändert - Erneute Rekorde bei S&P und Nasdaq
20.07.17 Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach EZB-Entscheid vom starken Euro gebremst
20.07.17 Aktien New York: Erneut Rekorde bei S&P und Nasdaq - Dow kaum verändert
20.07.17 Aktien Frankfurt: Dax reagiert nur kurz positiv auf EZB-Aussagen
20.07.17 Aktien New York Ausblick: Freundlich - Dow jetzt auch wieder auf Rekordkurs
20.07.17 ROUNDUP 2: EZB gibt zunächst keine weiteren Hinweise auf Kursänderung
20.07.17 Aktien Frankfurt: Weitere Stabilisierung vor EZB-Aussagen - Zahlenflut im Blick
20.07.17 Smart Investor Weekly: Draghis Schlaraffenland
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 291

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Einstieg in Lebensmittelhandel mit Whole Foods!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 1. Halbjahr 2017

Platz: 30
Unternehmen: Daimler
Von 70,71 auf 63,55 Euro
Performance: -10,13%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.