Dax 10542.0 1.31%
MDax 21606.0 1.49%
TecDax 1802.5 1.58%
BCDI 138.39 0.06%
Dow Jones 18331.23 1.03%
Nasdaq 4880.57 0.73%
EuroStoxx 3005.0 1.4%
Bund-Future 165.57 -0.2%
15:20 20.06.16

DSW rät Volkswagen-Anlegern wegen 'Dieselgate' zu Doppelstrategie

FRANKFURT/WOLFSBURG (dpa-AFX) - Eigentümer von VW -Aktien und -Anleihen sollten nach Meinung von Anlegervertretern eine Doppelstrategie verfolgen, um für Verluste aus dem Abgas-Skandal entschädigt zu werden. Sie sollten nach einem Vergleich streben und gleichzeitig prüfen, ob sich eine Klage lohne, sagte die Hauptgeschäftsführerin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Jella Susanne Benner-Heinacher, am Montag in Frankfurt. Dabei sei die mögliche Verjährung bereits am 18. September dieses Jahres möglich, so dass schnelles Handeln notwendig sei. Bislang hatte die DSW den Anlegern zum Abwarten geraten.

Hintergrund sind der langsame Fortschritt des Musterverfahrens beim Landgericht Braunschweig und die Bestrebungen einer niederländischen Stiftung, mit dem VW-Konzern einen europaweiten Vergleich zu schließen. Dies hat das Unternehmen bislang abgelehnt, weil man keine kapitalrechtlichen Fehler begangen habe, die Anlass für einen Vergleich gäben. Die DSW unterstützt den für die Anleger zunächst kostenfreien Stiftungsweg, der allerdings nicht die Verjährung möglicher Ansprüche auf Schadenersatz hemmt./ceb/DP/men



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Aktien Top-News

Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus

In Zeiten von Mini- oder sogar Strafzinsen sind Dividenden-Aktien beliebt wie selten zuvor. Viele Anleger haben Dividenden längst als die „neuen Zinsen“ entdeckt. Dabei zeichnen... weiterlesen
17:03 Uhr Deutsche Bank: Es gibt auch positive Nachrichten
17:01 Uhr ROUNDUP: Insolvenzverfahren für acht Unister-Töchter eröffnet - weitere folgen
15:58 Uhr Neuer Spezialreport: Mit 10 Euro pro Tag zur Börsenmillion
14:10 Uhr Neu in boerse.de: Dividendencharts
10:19 Uhr Deutsche Bank: Endlich positive Nachrichten
10:17 Uhr DZ Bank hat nach gutem ersten Halbjahr Zwei-Milliarden-Marke im Blick
09:32 Uhr Banken-Vertrauenskrise: EZB verabreicht Beruhigungspille
09:30 Uhr Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
07:54 Uhr Deutsche-Bank-Aktie unter Druck - Kreise: Hedgefonds reduzieren Geschäft
29.09.16 Neuer Spezialreport: Mit 10 Euro pro Tag zur Börsenmillion
29.09.16 ROUNDUP 2: Commerzbank auf Schrumpfkurs - Tausende Jobs und Dividende fallen weg
29.09.16 ROUNDUP 2: Air Berlin spaltet sich auf - Lufthansa-Deal belastet Aktien
29.09.16 Verdi: Air-Berlin-Umbau reicht nicht fürs Überleben
29.09.16 Deutsche Bank will Kapazität ihrer 'Digitalfabrik' verdoppeln
29.09.16 Nach der US-Wahl: Die chancenreichsten Aktien
29.09.16 PARIS: Volkswagen will mit neuen E-Autos angreifen
29.09.16 Air Berlin will keine Startrechte und Strecken an Lufthansa abgeben
28.09.16 Osram bekommt Großauftrag von BMW
28.09.16 SAP investiert zwei Milliarden Euro in Internet der Dinge
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 271

Titel aus dieser Meldung

0,66%
1,73%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Absatzrekord für Daimler!
  • Hält der GD200?
  • Ist die Aktie jetzt fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...
André Kostolany - Spekulant und „Börsenlehrer“
André Kostolany - Spekulant und „Börsenlehrer“
Wer kennt ihn nicht? André Kostolany war ein Spekulant und „Börsenlehrer“, der von der Praxis zur Theorie kam und erste Erfahrungen an der Börse mit eigenem Geld machte. Er spekulierte mit allem, was an den Börsen der Welt zu handeln war – oft auf fallende Kurse und zumeist erfolgreich.