Dax 10525.0 0.11%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%
11:18 20.06.16

Devisen: Britisches Pfund legt auf breiter Front zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das britische Pfund hat am Montag zu allen wichtigen Währungen deutlich zugelegt. Verantwortlich für den Anstieg ist laut Händlern ein Stimmungsumschwung bei den Meinungsumfragen zum Referendum über einen möglichen Austritt von Großbritannien aus der EU. Der Pfundkurs kletterte um über zwei Prozent auf 1,4652 US-Dollar. Zum Euro stieg das Pfund auf 1,2910 Euro. In der Nacht hatte das Pfund zeitweise nur 1,2722 Euro gekostet.

Zuletzt signalisierten einige Umfragen wieder eine Mehrheit für den Verbleib Großbritanniens in der EU. Die Ermordung der Labour-Abgeordneten Jo Cox hat nach Einschätzung von Beobachtern zu dem Stimmungsumschwung beigetragen.

Der Austritt erscheine nun nicht mehr als wahrscheinlichstes Szenario, kommentierte Commerzbank-Analyst Ulrich Leuchtmann. "Freilich weiß niemand, ob dieser Stimmungsumschwung bis Donnerstag trägt." Sollten die Umfragen jedoch nahelegen, dass der Stimmungsumschwung von Dauer ist, dann könnte der Euro zum Pfund weiter fallen, schätzt Leuchtmann./jsl/tos/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.