Dax 10617.0 -0.09%
MDax 21518.0 0.01%
TecDax 1798.5 0.00%
BCDI 139.52 0.00%
Dow Jones 18261.45 -0.71%
Nasdaq 4859.95 -0.69%
EuroStoxx 3026.0 0%
Bund-Future 165.14 0%

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Typ: Devise
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Devisen
zur Watchlist
08:26 17.06.16

Devisen: Euro leicht gestiegen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag leicht zugelegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1255 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Der Devisenmarkt steht derzeit vor allem im Bann des kommende Woche anstehenden Referendums um einen möglichen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU).

Im weiteren Tagesverlauf werden sich der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, sowie das EZB-Ratsmitglied Benoit Coeure zu Wort melden. Außerdem stehen Daten zur Leistungsbilanz und zu den Arbeitskosten in der Eurozone sowie zum Bausektor in den USA an.

Ralf Umlauf, Experte bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), rechnet mit eher positiven Signalen aus den USA. "Insgesamt werden die Veröffentlichungen aber nicht zu einer Forcierung der Zinserwartungen führen, denn bis mindestens zum Tag nach der Volksabstimmung in Großbritannien sollte die Risikoaversion hoch bleiben."

Am Vortag hatten die japanische, die britische und die schweizerische Notenbank beschlossen, ihren geldpolitischen Kurs unverändert zu lassen. Am Mittwoch hatte zudem die US-Notenbank Fed das gleiche beschlossen. Alle Notenbanken hatten in ihren Stellungnahmen auch das Brexit-Risiko erwähnt./tos/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Absatzrekord für Daimler!
  • Hält der GD200?
  • Ist die Aktie jetzt fair bewertet?

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...