Dax 10525.0 0.11%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%
14:26 07.06.16

Fitch: Jüngste Unwetterschäden könnten Versicherer eine Milliarde Euro kosten

LONDON/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Unwetter der vergangenen zwei Wochen werden die Versicherungsbranche nach Einschätzung von Experten bis zu einer Milliarde Euro kosten. Die meisten Schäden dürften die Versicherungen von Wohngebäuden, Hausrat und Autos betreffen, teilte die Ratingagentur Fitch am Dienstag mit. Ein kleinerer Teil entfalle auf Betriebsunterbrechungen in entsprechend versicherten Unternehmen. Angesichts der betroffenen Regionen dürften vor allem die Versicherungskammer Bayern und die SV Sparkassen-Versicherung tief in die Tasche greifen müssen, schätzt Fitch.

Die gesamtwirtschaftlichen Schäden dürften den Experten zufolge deutlich höher ausfallen. So decke nur rund jeder dritte Vertrag in der deutschen Wohngebäudeversicherung die sogenannten Elementarschäden durch Naturgefahren ab. Viele der Flutschäden entstanden allerdings durch Starkregen in Gegenden, die sonst nicht als Hochrisiko-Gebiete für Hochwasser gelten. Für solche Gebäude seien solche Versicherungen billiger zu haben, sodass der Anteil der versicherten Schäden den Experten zufolge höher ausfallen könnte als bei der letzten großen Flutkatastrophe 2013. Vor wenigen Tagen hatte bereits der Versichererverband GDV allein vom 27. bis 30. Mai entstandene Schäden auf 450 Millionen Euro beziffert.

Aus Sicht von Fitch würden versicherte Schäden von einer Milliarde Euro das gesamte Schadenbudget für Naturkatastrophen aufbrauchen, das die Analysten für 2016 in ihren Prognosen vorgesehen haben. Von den Beitragseinnahmen der Schaden- und Unfallversicherer dürfte nach Abzug der Aufwendungen für Schäden, Verwaltung und Vertrieb daher weniger übrigbleiben als bisher gedacht./stw/mne/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Aktien Top-News

NEU: Die 3 Dax-Favoriten für 2017

Das Brexit-Referendum am 23. Juni, die US-Wahlen am 08. November und nicht zuletzt zahlreiche spannende Notenbank-Entscheidungen sorgten für ein turbulentes Börsenjahr 2016 voller... weiterlesen
02.12.16 ROUNDUP/Kreise: Obama will Veto gegen Aixtron-Übernahme durch Chinesen einlegen
02.12.16 STICHWORT: Österreich und die EU - Mögliche Folgen eines Austritts
02.12.16 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
01.12.16 VW-Tochter Audi verkauft in den USA wieder etwas mehr
01.12.16 Nokia kehrt zurück und will Smartphone-Markt erobern
01.12.16 Deutsche Lufthansa: So viel verdienen die Piloten bereits
01.12.16 ROUNDUP: Maschinenbauer leiden unter schwachen Aufträgen
01.12.16 NEU: Die zehn beliebtesten Aktien der Deutschen im Test
01.12.16 Das „T-saster“ jährt sich: Zwanzigster Jahrestag des Börsengangs der Deutschen Telekom
01.12.16 AKTIE IM FOKUS 2: Linde-Aktionäre jubeln über neues Angebot von Praxair
30.11.16 ROUNDUP: Siemens erweitert Vorstand - Busch wird Nachfolger von Russwurm
30.11.16 ROUNDUP/Zwischen Ab- und Umbau: VW-Spitze erklärt Belegschaft 'Zukunftspakt'
30.11.16 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
30.11.16 AKTIEN-FLASH: Linde-Papiere profitieren vorbörslich von neuem Praxair-Angebot
29.11.16 Barrick Gold: Die Goldaktie der Superlative
29.11.16 Boden-Betriebsrat der Lufthansa ruft zu Anti-Piloten-Demo auf
29.11.16 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 29.11.2016 - 15.15 Uhr
29.11.16 Deutsche Lufthansa: Streikkosten explodieren
29.11.16 Smartphone-Marktführer Samsung erwägt mögliche Aufspaltung
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 269

Titel aus dieser Meldung

-0,34%
AXA
-0,72%
-0,07%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.