Dax 10912.5 1.27%
MDax 21121.0 0.66%
TecDax 1715.0 0.47%
BCDI 129.4 0.11%
Dow Jones 19262.0 0.03%
Nasdaq 4788.82 0.04%
EuroStoxx 3133.5 0.55%
Bund-Future 160.26 0.26%
11:00 04.06.16

Im Fokus: Dax

dax, aktien, dividenden

Klarer Trend sieht anders aus: Mittlerweile bewegt sich der deutsche Leitindex Dax seit Wochen in einer engen Handelsbreite von ca. 3% um den 200-Tage-Gleitenden-Durchschnitt. Zudem blieben die täglichen Handelsumsätze zuletzt relativ niedrig, und auch die Volatilität war vergleichsweise gering. So betrug in der vergangenen Handelswoche der Abstand zwischen dem höchstens und dem tiefsten Wert beim Dax weniger als 200 Punkte. Solche Schwankungen kommen in anderen Zeiten innerhalb weniger Stunden vor! Mit anderen Worten: Befinden wir uns beim deutschen Aktienmarkt bereits in einer Art verfrühtem Sommerloch?

Möglich – aber nicht wahrscheinlich. Denn es gibt einige Dax-Schwergewichte, bei denen die Nachrichtenlage alles andere als langweilig ist. Das könnte auch den Dax selbst in den kommenden Handelstagen stärker bewegen – in die eine oder andere Richtung. Dazu sei nur an Bayer und die Übernahmepläne für Monsanto erinnert. Wird dieser Takeover Erfolg haben – und falls ja, hat Bayer dann zuviel bezahlt und die Aktie wird weiter unter Druck geraten? Und dann ist da noch E.ON. Bei diesem deutschen Energieriesen wird am 8. Juni die Hauptversammlung stattfinden. Dort sollen die Aktionäre über die Abspaltung des Geschäftsfeldes mit der konventionellen Energieerzeugung abstimmen. Es könnte als in den nächsten Handelstagen bei einigen Dax-Schwergewichten und damit auch beim Dax selbst wieder spannend werden! Tipp: Im neuen boerse.de-Report "Dividenden-Aristokraten" stellen wir Ihnen 20 Aktien vor, die bereits seit über 100 Jahren Dividende zahlen: Die Könige unter den Dividenden-Aktien.

 

 

 

 



Quelle: boerse.de

Indizes Top-News

09:01 Uhr Experten sind einig: Die 3 Dax-Favoriten für 2017
06.12.16 Aktien New York Schluss: Freundlich - Endspurt in den letzten Handelsminuten
06.12.16 Aktien Frankfurt Schluss: Dax im Plus - Index nimmt Anlauf auf 10 800 Punkte
06.12.16 Aktien New York: Kaum Bewegung nach Rekordlauf am Vortag
06.12.16 Aktien Frankfurt: Anleger lassen es ruhig angehen
06.12.16 Experten sind einig: Die 3 Dax-Favoriten für 2017
06.12.16 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax schwächelt
06.12.16 Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax tritt nach starkem Wochenstart auf der Stelle
06.12.16 Dividenden 2017: Die Aussichten sind positiv
05.12.16 INDEX-MONITOR: Uniper und Innogy erobern MDax - Medigene kehrt zurück in TecDax
05.12.16 Aktien New York Schluss: Ölpreise bremsen Rekordlauf des Dow
05.12.16 Aktien Frankfurt Schluss: Dax trotzt Italiens Nein zur Verfassungsreform
05.12.16 BCDI-Aktuell: Neues Allzeithoch beim Dow Jones, Dax und BCDI weiter im Konsolidierungsmodus
05.12.16 Aktien Frankfurt: Nein zur italienischen Verfassungsreform lässt Dax kalt
05.12.16 ITALIEN/Markt-Ticker: US-Börsen auf Rekordkurs - Italien lässt kalt
05.12.16 Aktien Frankfurt: Italienisches Nein zur Reform lässt Dax-Anleger kalt
05.12.16 Aktien Frankfurt Eröffnung: Keine Panik - Gewinne nach Italien-Referendum
05.12.16 Nach dem Italien-Referendum: Die 3 Dax-Favoriten für 2017
05.12.16 Aktien Frankfurt Ausblick: Italien-Referendum schockt weniger als befürchtet
04.12.16 BCDI-Aktienfonds: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 279
Kurssuche
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.