Dax
12.643,50
0,00%
MDax
25.150,00
0,22%
BCDI
151,29
0,00%
Dow Jones
21.012,42
0,36%
TecDax
2.264,75
0,24%
Bund-Future
161,02
0,19%
EUR-USD
1,12
0,20%
Rohöl (WTI)
51,31
0,00%
Gold
1.259,05
0,06%
11:28 15.06.16

KTG Agrar: Die Zeit läuft

ktg agrar aktie

Die Zeit läuft: Bis zum 20. Juni möchte die KTG Agrar SE laut eigenen Angaben eine eigentlich bereits am 6. Juni fällig gewordene Zinszahlung für eine Anleihe leisten. Sollte dies nicht erfolgen, dürfte das Vertrauen für das Management noch stärker gestört werden, als es ohnehin bereits ist. Insbesondere der CEO darf sich auf eine harte Hauptversammlung gefasst machen. Diese steht wenig später – am 30. Juni – in Hamburg an. Ins Blickfeld der Investoren ist auch die börsennotierte Tochter KTG Energie AG gerückt.

Zwar betont dieses Unternehmen seine wirtschaftliche Selbständigkeit. Doch ist es offensichtlich, dass die beiden Gesellschaften über die Kapitalbeteiligung hinaus verbunden sind. So bezieht die KTG Energie AG Rohstoffe zum Betrieb der eigenen Biogasanlagen von der KTG Agrar SE. Sollte Letztere in die Insolvenz gehen, ist fraglich, ob der Bezug weiterhin zu den vereinbarten Konditionen möglich ist. Zudem besteht das Risiko, dass Forderungen der KTG Energie AG an die KTG Agrar SE nicht mehr vollständig erfüllt werden können. Dies alles wird derzeit in Frage gestellt – und solange KTG Agrar SE nicht zumindest die fällige Zinszahlung leistet, werden solche Spekulationen weiterhin die Runde machen. Doch wie geht es jetzt weiter mit KTG Agrar? In der kostenlosen Profi-Analyse von boerse.de erfahren Sie dabei:

  • Lohnt sich jetzt der Kauf?
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
  • Wie hoch ist das Risiko?
  • Wo liegt das Kursziel?

-> Hier können Sie sich die Analyse sofort völlig gratis sichern...



Quelle: boerse.de

Aktien Top-News

24.05.17 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
24.05.17 Vonovia verdient dank Conwert-Übernahme deutlich mehr
24.05.17 ROUNDUP: US-Justiz macht Ernst: Fiat Chrysler wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
24.05.17 Neu: Die zehn beliebtesten Aktien der Deutschen im Test
23.05.17 ROUNDUP: Fronten im Machtkampf bei Pfeiffer Vacuum bleiben verhärtet
23.05.17 Dax nimmt Fahrt auf: Diese Aktien sollten Sie jetzt im Depot haben
23.05.17 AKTIE IM FOKUS: Kion trotzen Kapitalerhöhung - Geringer Abschlag für neue Aktien
23.05.17 Galenica: Aktiensplit und Namensänderung
23.05.17 KWS Saat hebt Prognose leicht an
23.05.17 AKTIE IM FOKUS: Bayer profitiert von Mainfirst-Empfehlung
22.05.17 AKTIE IM FOKUS: RWE auf Tradegate weiterhin im Aufwind - HSBC stuft hoch
22.05.17 AKTIEN IM FOKUS: Drillisch nach Lampe-Empfehlung gefragt
22.05.17 Neuer Chemieriese: Schweizer Clariant fusioniert mit texanischer Huntsman
19.05.17 AKTIE IM FOKUS 2: Spekulationen über Ankeraktionär bei K+S erhalten Dämpfer
19.05.17 ExxonMobil will deutsche Esso-Tankstellen komplett an Partner geben
19.05.17 "Sell in May": Welche Aktien kann man jetzt kaufen?
19.05.17 AKTIE IM FOKUS: Wirecard-Börsenwert überspringt 7-Milliarden-Schwelle
19.05.17 AKTIE IM FOKUS 2: Spekulation über Ankeraktionär beflügelt K+S - Viermonatshoch
18.05.17 Altlasten: Deutsche Bank erwartet finanziellen Beitrag von Ex-Chefs
18.05.17 Südzucker erwartet im laufenden Jahr Gewinnanstieg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 267
Kurssuche
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Magische 1000-Dollar-Hürde nur noch Formsache?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.