Dax 10942.0 1.55%
MDax 21131.0 0.71%
TecDax 1719.0 0.70%
BCDI 129.64 0.29%
Dow Jones 19262.0 0.03%
Nasdaq 4790.82 0.09%
EuroStoxx 3135.5 0.61%
Bund-Future 160.31 0.29%
13:56 13.06.16

KTG Agrar: Frist bis 20. Juni

ktg agrar aktie

Neuigkeiten von der sich in Turbulenzen befindenden Aktie der KTG Agrar SE. Am Sonntag teilte das im landwirtschaftlichen Betrieb tätige Unternehmen mit, dass der Abschluss der Zwischenfinanzierung diese Woche „natürlich oberste Priorität“ habe. Das ist auch bitter notwendig, denn: Die eigentlich bereits am 6. Juni fällig gewordene Zinszahlung für eine Anleihe der KTG Agrar SE wird sich laut Unternehmensangaben um bis zu 14 Tage verschieben. Demnach würde diese Frist am 20. Juni ablaufen. Und wenn KTG Agrar SE auch dann nicht die Zinsen bedienen kann, könnte dies als „Default“ gewertet werden – und darauf könnte ein Insolvenzverfahren bevorstehen.

Noch ist es zu früh, um dies einschätzen zu können, denn laut KTG Agrar habe man zwei starke Argumente für eine schnelle Finalisierung der Zwischenfinanzierung. Zum einen sei ein Grundstücksverkauf bereits notariell abgeschlossen, lediglich die Zahlung verzögere sich. Und zum zweiten reife auf den Feldern der KTG Agrar derzeit ein gutes Erntevolumen im Wert von gut 60 Mio. Euro heran. Damit seien zukünftige solide Einnahmen gesichert. Doch entscheidend wird nun wohl sein, ob es KTG Agrar gelingt, die notwendige Zinszahlung wirklich bis zum 20. Juni zu leisten. Solange diese Zahlung nicht erfolgt ist, dürfte das wie ein Damoklesschwert über der Aktie hängen. Doch wie geht es jetzt weiter mit KTG Agrar? In der kostenlosen Profi-Analyse von boerse.de erfahren Sie dabei:

  • Lohnt sich jetzt der Kauf?
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
  • Wie hoch ist das Risiko?
  • Wo liegt das Kursziel?

-> Hier können Sie sich die Analyse sofort völlig gratis sichern...



Quelle: boerse.de

Aktien Top-News

10:58 Uhr Dividenden 2017: Die Aussichten sind positiv
10:54 Uhr Zalando verliert Finanzchef an ProSiebenSat.1
10:53 Uhr Braas Monier wehrt sich weiter gegen Übernahme - Anhörung wegen Kapitalerhöhung
09:01 Uhr Experten sind einig: Die 3 Dax-Favoriten für 2017
08:35 Uhr 'Welt': Siemens plant Gemeinschaftsunternehmen mit US-Turbinenfirma
06.12.16 Experten sind einig: Die 3 Dax-Favoriten für 2017
06.12.16 ROUNDUP: Allianz senkt laufende Verzinsung bei Lebensversicherungen
06.12.16 E.ON und RWE: BVerfG-Urteil beflügelt Aktienkurs
06.12.16 Dividenden 2017: Die Aussichten sind positiv
06.12.16 Amazon will auch Geschäftskunden in Deutschland beliefern
06.12.16 Braas Monier darf sich vorerst nicht mit Aktienausgabe gegen Übernahme wehren
05.12.16 INDEX-MONITOR: Uniper und Innogy erobern MDax - Medigene kehrt zurück in TecDax
05.12.16 Monsanto erhält Rückendeckung von Aktionärsberatern für Fusion mit Bayer
05.12.16 AKTIEN IM FOKUS: Europäische Banken trotzen Italien-Referendum
05.12.16 Nach dem Italien-Referendum: Die 3 Dax-Favoriten für 2017
05.12.16 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
05.12.16 ROUNDUP: Volkswagen will mit Moia zu führendem Mobilitätsdienstleister werden
05.12.16 Air Berlin verkauft Niki-Anteile - Schritt bei Sanierungsprogramm
05.12.16 Nach dem Italien-Referendum: Die 3 Dax-Favoriten für 2017
05.12.16 ITALIEN/Markt-Ticker/Commerzbank: EZB könnte Geldpolitik noch stärker ausweiten
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 269
Kurssuche
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.