Marktübersicht

Dax
12.162,00
-0,02%
MDax
24.826,00
0,38%
BCDI
140,33
0,00%
Dow Jones
21.674,51
-0,35%
TecDax
2.255,50
0,26%
Bund-Future
164,07
-0,15%
EUR-USD
1,18
0,32%
Rohöl (WTI)
48,80
3,46%
Gold
1.284,27
-0,28%
13:00 14.06.16

Kurzfrist-Trader Wochenstrategie: Chancen im fragwürdigen Umfeld

Rosenheim (Kurzfrist-Trader) - Sobald in Sachen „Brexit“ mehr Klarheit herrscht, planen wir mehr Trades mit Europa-Zertifi katen (Austritt Großbritanniens aus der EU). Was die Branchen anbetriff t, scheint es bei den Autofabrikanten besonders im Absatzgebiet USA nicht mehr ganz so gut zu laufen. Insgesamt jedoch scheint die Kaufl ust der Verbraucher ungebrochen zu sein und somit die große Stütze der wirtschaftlichen Entwicklung intakt. Ganz wohl bei der Sache ist den Verantwortlichen off enbar nicht: US-Notenbank-Chefin Janet Yellen erklärte die Arbeitsmarktdaten „in Teilen als besorgniserregend“ und „der starke Dollar drücke auf die Exporte“. Doch werde sich „die US-Wirtschaft weiter verbessern“. Allerdings dürften die Leitzinsen nicht im Juni wie zunächst angenommen, sondern erst später im Jahr angehoben werden. Ob dieser Hintergrund für Rekorde der US-Aktienindizes gut genug ist, bleibt fraglich. Die Charttechnik wird hier wichtige Hinweise liefern. Ein Indiz für das Bedürfnis nach Sicherheit ist das wiederum etwas erholte und dabei bereits leicht überkaufte Gold, das bei 1300 Dollar die nächste Barriere vor sich hat. Das Interesse an dem Edelmetall lässt aber plötzlich nach, sobald an den Aktienmärkten die Sonne scheint. Beim Euro zum Dollar macht der KFT momentan nichts. Beim Rohöl hat das Aufwärtsmomentum nachgelassen. Obwohl jede Ölprognose, wie die Erfahrung zeigt, für die Katz ist, gehen wir von einem uneinheitlichen Preisverlauf auf Höhe des jetzigen Niveaus aus. Unser Interesse gilt in erster Linie punktuellen Transaktionen mit Derivaten auf Aktienindizes und Standardwerte.

Transaktionen: Den am Donnerstag zwischen 9,10 und 8,89 Euro eingekauften Oil Short-Future mit der WKN: VS3FUF verkauften wir mittels eines schnellen Trades am Freitag Nachmittag zu Preisen zwischen 9,83 und 10,17 Euro und 8% bis 13% Gewinn. Für den Nasdaq-100-Put (WKN: CW3TYJ) haben wir eine Limitverkauf-Order mit 4,42 Euro ultimo Juni gültig platziert. Der zuvor stramm überkaufte Nasdaq 100 befi ndet sich in der Korrekturphase. Das gilt auch für den S&P 500, bei dem wir vom Gipfelniveau ausgehend mit zwischendurch schwächeren Kursen rechnen. Bei passender Gelegenheit wechseln wir in einen neuen S&P-500-Put, der jedoch erst unter 2080 Punkten interessant werden dürfte. Beim älteren Nasdaq 100-Put (WKN: CR8XK2) und beim älteren Dow-Jones-Put (WKN: XM0SBF) besteht genug Platz für ergänzende Transaktionen.

Datenlage: EU:Industrieproduktion, USA: Einzelhandelsumsatz (Dienstag); USA: NY Empire State-Index, Industrieproduktion, Kapazitätsauslastung, Ölbericht Woche, Notenbank Zinsen + Wirtschaft (Mittwoch); EU: Kfz-Neuzulassungen, Ifo-Konjunkturprognose, USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe Woche, Philly Fed-Index (Donnerstag); USA: Baubeginne (Freitag).

Quelle: bv


News und Analysen

18.08.17 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
18.08.17 Aktien Frankfurt Schluss: Verunsicherung um Trump drückt auch auf den Dax
18.08.17 Goldpreis steigt erstmals in diesem Jahr über 1300 US-Dollar
18.08.17 Aktien Frankfurt: Dax wegen Terrorakt im Rückwärtsgang
18.08.17 Aktien New York Ausblick: Wenig Bewegung nach Kursrutsch - Risikoscheu hält an
18.08.17 So verdient Warren Buffett 12 Milliarden Dollar mit einer Unterschrift
18.08.17 Aktien Frankfurt: Dax wegen Trump-Sorgen und Terrorakt im Rückwärtsgang
18.08.17 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
18.08.17 AKTIE IM FOKUS 2: Geglückte Übernahme treibt Stada-Aktien auf Rekordhoch
18.08.17 Aktien Frankfurt: Kurse leiden unter Barcelona-Anschlag
18.08.17 Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax weiter im Rückwärtsgang nach Vortagsverlusten
18.08.17 Neu: Die zehn beliebtesten Aktien der Deutschen im Test
18.08.17 Aktien Frankfurt Ausblick: Rückschlag erwartet nach schwacher Wall Street
18.08.17 ter_name5örsentag auf einen Blick: Kursverluste dürften sich ausweiten
17.08.17 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
17.08.17 Aktien New York Schluss: Dow mit höchstem Tagesverlust seit drei Monaten
17.08.17 Aktien Frankfurt Schluss: Auf Dax-Erholungsrally folgt kleiner Rückschlag
17.08.17 Aktien Frankfurt: Dax holt erst einmal Luft
17.08.17 Neu: Die zehn beliebtesten Aktien der Deutschen im Test
17.08.17 Aktien New York Ausblick: Moderate Verluste erwartet
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 593
Kurssuche

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Gefahr durch neuen Abgas-Skandal?
  • Hält die 60-Euro-Marke?
  • Ist die Aktie jetzt wieder günstig?
Nachrichtensuche

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.