Dax 11617.5 -0.10%
MDax 22612.0 0.00%
TecDax 1834.25 -0.05%
BCDI 136.57 0.00%
Dow Jones 19827.25 0.48%
Nasdaq 5062.96 0.22%
EuroStoxx 3298.5 0.35%
Bund-Future 162.51 -0.33%
13:00 24.05.16

Kurzfrist-Trader Wochenstrategie: Punktuelle Transaktionen

Rosenheim (Kurzfrist-Trader) - Die Chart-Formationen begünstigen unregelmäßige Verläufe und lassen keine kontinuierliche Entwicklung erwarten. In Europa überwiegt auf leicht ermäßigtem Niveau eine widerstandsfähige Tendenz, wobei es jedoch zu großen Intraday-Schwankungen kommt. Die wiederum hängen an der wackligen Wall Street und den genannten anderen Einfl üssen. Für die US-Trendsetter als ungünstig muss das bei fallenden Kursen steigende Handelsvolumen verbucht werden. Offenbar haben die privaten Anleger zuletzt auch mehr Mittel aus Aktienfonds abgezogen, als diesen neu zugeflossen ist. Im Bereich der
Marktstrukturdaten gibt es Differenzen. Und es herrscht großer Absicherungsbedarf mittels einschlägigen Derivaten. Aber selbst negative Aspekte scheinen den
US-Börsen im Mai nicht sonderlich zuzusetzen. Die Rohstoff-Aktien dürften nach ihrer gegenwärtigen Verschnaufpause nochmal zulegen. Unseres Erachtens
ist der Anstieg in diesem Segment aber (noch) nicht nachhaltig. Die deutschen/ europäischen Branchen und Einzelwerte haben gegenwärtig keine einwandfreien
Favoriten zu bieten.

Transaktionen: Die älteren Short-Zertifi kate in der Dispoliste notieren im Vergleich zur Vorwoche wenig verändert (Put auf Dow mit WKN: XM0SBF, Put auf S&P
500 mit WKN: PA1GQ2, Put auf den Nasdaq 100 mit WKN: CR8XK2). Es dauert noch etwas, die Positionen stufenweise in den grünen Bereich zu bekommen.

Zur Absicherung der Puts kauf ten wir am vorigen Donnerstag für den Dow den Call mit der WKN: DX5173 und für den S&P 500 den Call mit der WKN: PB3J5C, die per Redaktionsschluss beide gut im Plus stehen. Den Nasdaq-100-Call mit der WKN: DG8F42 haben wir am Freitag mit 9% Gewinn und besser wieder  verkauft. Bei ausreichend gestiegenen Index-Notierungen wechseln wir je nach Lage in zusätzliche Puts und verkaufen die Long-Zertifi kate. Zunächst gilt es abzuwarten, wie die Märkte reagieren. Unsere ultimo gültige Limitverkauf-Order für das Short-Zertifi kat auf den Dow Jones mit der WKN: XM0SBF zum Preis von 1,99 Euro wurde am Donnerstag um ganze zwei Cents verfehlt und bleibt somit bestehen. Insgesamt ist unser Fahrplan darauf ausgerichtet, punktuell Geschäfte auf die etablierten
Indizes und die marktbreiten Standard- Titel vorzunehmen (Calls und Puts). Wir rechnen mit uneinheitlichen Börsen. Auf dem Terminkalender stehen diese Woche etliche interessante Daten zur Konjunktur.

Quelle: bv


News und Analysen

21.01.17 Zinsen im Keller: Jetzt gewinnen mit dem boerse.de-Aktienbrief
20.01.17 Aktien New York Schluss: Dow erholt sich nach Trump-Amtsantritt
20.01.17 Aktien Frankfurt Schluss: Dax schließt vor Trumps Amtseinführung im Plus
20.01.17 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
20.01.17 WOCHENAUSBLICK: Berichtssaison, Makrodaten und Trump bestimmen die Richtung
20.01.17 Aktien Frankfurt: Dax lahmt vor Trumps Antrittsrede
20.01.17 Aktien New York Ausblick: Dow vor Trump-Rede freundlich erwartet
20.01.17 Börse: Janet Yellen, Lufthansa und Trump-Einführung im Fokus
20.01.17 Aktien Frankfurt: Dax kämpft sich vor Trumps Amtseinführung moderat ins Plus
20.01.17 Warum defensive Investments alle anderen schlagen
20.01.17 Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger warten vor Trumps Amtseinführung ab
20.01.17 EZB-Zinsentscheid: Sparer leiden, Aktionäre feiern
20.01.17 Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger warten vor Trumps Amtseinführung ab
20.01.17 TAGESVORSCHAU: Termine am 20. Januar 2017
20.01.17 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Weiter wenig Bewegung erwartet
20.01.17 Yellen sieht US-Geldpolitik auf Kurs - Zweite Rede kurz vor Trumps Start
19.01.17 Aktien New York Schluss: Dow setzt Negativserie vor Trump-Debüt fort
19.01.17 Aktien Frankfurt Schluss: Dax schließt nach EZB-Entscheid kaum verändert
19.01.17 Experten sind einig: Die 3 Dax-Favoriten für 2017
19.01.17 GESAMT-ROUNDUP: EZB hält an lockerem Kurs fest - Draghi betont Risiken
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 583
Kurssuche
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.