Dax
11.870,00
-0,65%
MDax
23.443,00
-0,78%
TecDax
1.899,25
-0,89%
BCDI
142,86
-0,04%
Dow Jones
20.776,00
-0,23%
Nasdaq
5.323,55
-0,07%
EuroStoxx
3.309,50
-0,87%
Bund-Future
165,93
0,10%
10:13 26.05.16

Presse: Microsoft bringt noch dieses Jahr kleinere Xbox heraus

BERLIN (dpa-AFX) - Microsoft will laut Medienberichten noch in diesem Jahr ein günstigeres Modell seiner Spielekonsole Xbox One herausbringen. Für das kommende Jahr plane das Unternehmen dann eine weitere, leistungsstärkere Version der Konsole mit mehr Grafikleistung, berichtet das Gamer-Portal "Kotaku". Das neue größere Modell mit dem Code-Namen "Scorpio" soll demnach für den Betrieb des VR-Headsets Oculus Rift optimiert sein. "Kotaku" beruft sich auf mit den Plänen vertraute Quellen. Das für Ende des Jahres erwartete Kompakt-Modell könnte Microsoft demnach bereits auf der Spiele-Fachmesse E3 in Los Angeles nächsten Monat vorstellen.

Beide Konsolen will der Softwarekonzern dem Bericht zufolge stärker mit seinem neuen Betriebssystem Windows 10 verknüpfen. Damit könnten Nutzer weitere populäre Spiele-Titel etwa aus der "Halo"-Serie sowohl auf dem PC als auch auf der Konsole spielen.

Für den Herbst arbeitet auch Sony an einer neuen Version seiner Playstation mit deutlich mehr Grafikleistung. Etwa zeitgleich dürfte dann auch Sonys eigene VR-Brille "Playstation VR" auf den Markt kommen. Die Playstation "Neo" soll wie die neue Xbox One auch eine 4k-Bildschirmauflösung unterstützen. Der kleinere Rivale Nintendo hatte bereits im April eine Nachfolgerin seiner Wii U für Anfang 2017 angekündigt. Nach enttäuschenden Verkäufen rangiert Nintendo unter den Konsolen-Herstellern weit hinter Marktführer Sony und Microsoft./gri/DP/stk



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Aktien Top-News

NEU: Die 10 beliebtesten Goldminen-Aktien im Test

Der Mega-Trend bei Gold lässt sich leicht erklären. Neben ungelösten politischen und geopolitischen Konflikten und weltweit ausufernder Staatsverschuldung ist Gold für viele... weiterlesen
09:29 Uhr BASF verdient im Schlussquartal deutlich mehr
09:27 Uhr Unicredit-Kapitalerhöhung stößt bei Aktionären auf immense Nachfrage
23.02.17 Experten haben entschieden: Die Aktien-Favoriten für 2017
23.02.17 ROUNDUP: Tesla: 'Model 3' im Zeitplan - Serienfertigung ab September
23.02.17 SAP erhöht Dividende etwas stärker als erwartet
23.02.17 Waschmittel halten Persil-Hersteller Henkel auf Kurs
22.02.17 Experten haben entschieden: Die Aktien-Favoriten für 2017
22.02.17 ROUNDUP: Neue Milliardenkosten für A400M verhageln Airbus den Gewinn
22.02.17 ROUNDUP: Thyssenkrupp wird brasilianisches Stahlwerk endlich los - Aktie steigt
22.02.17 NEU: Die zehn beliebtesten Aktien der Deutschen im Test
22.02.17 Fresenius mit weiterem Rekordjahr - Erwartungen erfüllt
22.02.17 Bayer vor Monsanto-Rekordübernahme optimistisch für 2017
21.02.17 ROUNDUP: Einkäufe über das Internet boomen wie noch nie
21.02.17 Bayer erhöht Dividende wie erwartet
21.02.17 AKTIE IM FOKUS 2: Covestro schwach - Gewinnmitnahmen nach Zahlen und Rekordhoch
21.02.17 Steigende Rohstoffpreise und Sparkurs: Bergbaukonzern BHP verdient wieder Geld
20.02.17 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
20.02.17 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 20.02.2017
20.02.17 Experten haben entschieden: Die Aktien-Favoriten für 2017
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 268

Titel aus dieser Meldung

-1,77%
-0,32%
0,56%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.