Dax
12.228,50
1,49%
MDax
24.216,00
0,82%
TecDax
2.037,25
0,94%
BCDI
146,50
0,00%
Dow Jones
20.547,76
-0,15%
Nasdaq
5.442,04
-0,20%
EuroStoxx
3.478,00
0,88%
Bund-Future
162,50
-0,21%
09:09 27.05.16

Stahlkonzern Salzgitter will die Krise aus eigener Kraft meistern

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutschlands zweitgrößter Stahlkocher Salzgitter will die durch Billigimporte aus China verschärfte Branchenkrise aus eigener Kraft meistern. "Wir führen mit niemandem Kooperations- oder Fusionsgespräche", sagte Vorstandschef Heinz Jörg Fuhrmann im Interview mit der "Börsen-Zeitung" (Freitag). Angesichts der schwierigen Lage gibt es immer wieder Spekulationen, etwa über einen Zusammenschluss von Salzgitter mit der Stahlsparte von Thyssenkrupp . Fuhrmann weist sie regelmäßig zurück.

Zusammenschlüsse seien kein taugliches Instrument, um subventionierten Dumping-Importen aus China zu begegnen, so Fuhrmann. Auch könnten sie Belastungen aus der europäischen und deutschen Energie- und Umweltpolitik nicht ausgleichen. "Hier ist die Politik in Brüssel und Berlin gefordert, denn auch eine geschrumpfte, konsolidierte Stahlbranche würde solchen existenzbedrohenden Risiken nicht standhalten", sagte Fuhrmann.

Fuhrmann zufolge macht Europa beim Schutz der kontinentalen Stahlindustrie gegen die Billigimporte Fortschritte. Die Import-Registrierung bei Kaltfeinblechen seit Dezember sowie die Einführung provisorischer Zölle hätten die Einfuhren sinken lassen. Es seien aber weitere Schritte nötig. "Ohne Strafzölle geht es nicht", so Fuhrmann. Die USA seien seit langem viel rigider./nmu/stk



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Aktien Top-News

Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus

In Zeiten von Mini- oder sogar Strafzinsen sind Dividenden-Aktien beliebt wie selten zuvor. Viele Anleger haben Dividenden längst als die „neuen Zinsen“ entdeckt. Dabei zeichnen... weiterlesen
21.04.17 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 21.04.2017
21.04.17 Neu: Die zehn beliebtesten Aktien der Deutschen im Test
21.04.17 ROUNDUP 2/BVB-Anschlag: Ermittler fassen Tatverdächtigen - Aktienspekulation?
21.04.17 Neu in boerse.de: Mehr als 100 kostenlose Reports im Download-Bereich
21.04.17 Calgon-Hersteller Reckitt Benckiser profitiert von schwachem Pfund
21.04.17 Visa erfreut Anleger mit Geschäftszuwächsen und Aktienrückkäufen
20.04.17 BMW überrascht mit Gewinnsprung
20.04.17 Smart Investor Weekly: Die Besiedlung des Mars...
20.04.17 NEU bei boerse.de: Alle Nachrichten auf einen Blick - myBAC-News ist Ihr persönlicher Newsletter
20.04.17 Nestle wächst aus eigener Kraft stärker als erwartet - Prognose bestätigt
20.04.17 American Express übertrifft Erwartungen trotz Gewinnrückgangs
19.04.17 Commerzbank kommt bei Kundenwachstum voran
19.04.17 Langfristiger Vermögensaufbau: Kennen Sie die BCDI-Aktienfonds-Seite?
19.04.17 ROUNDUP: IBM kämpft weiter mit Umsatzrückgang
19.04.17 Zalando wächst im ersten Quartal weiter und bekräftigt Prognose
18.04.17 AKTIE IM FOKUS: Überraschend hoher Gewinn lässt Volkswagen-Aktie hochschnellen
18.04.17 Börse Frankfurt-News: "Dividendensegen für Aktionäre - Rekordausschüttungen voraus
18.04.17 AKTIEN IM FOKUS: Schwache Rohstoffpreise und Barclays-Studie belasten Stahlwerte
18.04.17 Hennes & Mauritz (H&M) wächst im März nur langsam
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 266

Titel aus dieser Meldung

1,12%
1,22%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Apple-Abhängigkeit zu groß?
  • Was bedeutet der Absturz?
  • Was kommt als Nächstes?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.