Dax 11585.0 -0.10%
MDax 22641.0 0.12%
TecDax 1837.25 0.11%
BCDI 136.84 0.00%
Dow Jones 19732.4 -0.37%
Nasdaq 5051.84 -0.08%
EuroStoxx 3292.0 0.15%
Bund-Future 163.04 0%
08:25 08.06.16

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger halten sich zurück

FRANKFURT (dpa-AFX) ------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN -------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - RÜCKSCHLAG - Nach der jüngsten Kurserholung rechnen Börsianer am Mittwoch mit einem kleinen Rückschlag am deutschen Aktienmarkt. Der Broker IG taxierte den Dax zwei Stunden vor Handelsstart bei 10 255 Punkten um 0,32 Prozent unter seinem Xetra-Schluss. Am Vortag hatte der Leitindex nach guten Vorgaben aus Übersee 1,65 Prozent gewonnen.

USA: - MODERAT HÖHER - Nur kurz hat der US-Leitindex Dow Jones Industrial am Dienstag die 18 000-Punkte-Marke wieder getestet. Weiter steigende Ölpreise sowie Hoffnungen auf eine unverändert moderate US-Zinspolitik hatten Auftrieb gegeben. Doch zum Handelsende hin wurden die Anleger wieder nervöser und nahmen Gewinne mit. Der Dow schloss mit plus 0,10 Prozent auf 17 938,28 Punkten knapp über seinem Tagestief. Zeitweise war er bei 18 003 Punkten auf den höchsten Stand seit Ende April geklettert.

ASIEN: - DURCHWACHSEN - An den asiatischen Aktienmärkten zeichnete sich am Mittwoch keine einheitliche Linie ab. In Japan ging es bis zum späten Handel moderat aufwärts, nachdem das Wirtschaftswachstum im ersten Quartal nach überarbeiteten Daten größer ausgefallen war als zunächst ermittelt. Es lag bei 1,9 Prozent. "Obwohl das Wachstum nach oben revidiert wurde, ist es immer noch ziemlich schwach", gab ein Ökonom jedoch zu bedenken. Stützend wirkten auch die Außenhandelsdaten des wichtigen Handelspartners China für den Mai. Die chinesischen Börsen konnten ihre Verluste nach der Bekanntgabe eindämmen.

^ DAX 10.287,68 1,65% XDAX 10.250,14 1,15% EuroSTOXX 50 3.040,69 1,29% Stoxx50 2.896,86 1,21%

DJIA 17.938,28 0,10% S&P 500 2.112,13 0,13% NASDAQ 100 4.513,09 -0,23%

Nikkei 225 16.757,00 0,49% (6:40 Uhr) °

------------------------------------------------------------------------------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL -------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - HOHES INTERESSE - Das Interesse an Bundesanleihen bleibe hoch, schrieben die Experten der Helaba am Mittwochmorgen. Sie sehen den Bund-Future (September-Kontrakt) am Tage zwischen 163,90 und 165,00 schwanken.

^ Bund-Future 164,37 0,24% °

DEVISEN: - EURO UNTER 1,14 DOLLAR - Der Kurs des Euro hat bis zum Mittwochmorgen zugelegt, konnte die Schwelle von 1,14 US-Dollar aber noch nicht knacken. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1372 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1348 (Montag: 1,1349) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8812 (0,8811) Euro.

^ (Alle Kurse 7:15 Uhr) Euro/USD 1,1372 0,13% USD/Yen 107,05 -0,33% Euro/Yen 121,74 -0,21% °

ROHÖL - ACHT-MONATS-HOCH - Die Ölpreise haben am Mittwoch weiter zugelegt und sind auf neue Höchststände seit Oktober 2015 gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August 50,51 US-Dollar. Das waren sieben Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Juli stieg um 13 Cent auf 50,49 Dollar.



Quelle: dpa


Kurssuche
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.