Dax 10525.0 0.11%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%
07:35 13.06.16

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Brexit-Angst beherrscht den Handel

FRANKFURT (dpa-AFX) AKTIEN

DEUTSCHLAND: - WEITER RUNTER - Der Dax dürfte seinen Kursrutsch zum Wochenstart zunächst fortsetzen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor Handelsstart bei 9733 Punkten gut 1 Prozent unter seinem Xetra-Schluss vom Freitag. Seit Mitte der Vorwoche hat er in drei Handelssitzungen bereits knapp 4,5 Prozent verloren. Die Vorgaben von den Weltbörsen sind sehr schwach.

USA: - VERLUSTE - Weiter sinkende Ölpreise und die Sorge vor einem Austritt Großbritanniens aus der EU haben der Wall Street am Freitag Verluste eingebrockt. Besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten sorgten nur für begrenzte Entspannung. Mit einem Abschlag von 0,67 Prozent auf 17 865,34 Punkten ging der Leitindex Dow Jones Industrial schließlich aus dem Handel. Insgesamt legte der Dow in den vergangenen drei Wochen allerdings in der Spitze um rund 4 Prozent zu und hatte am Mittwoch erstmals wieder seit Ende April über 18 000 Punkten geschlossen.

ASIEN: - SEHR TRÜBE - An den asiatischen Aktienmärkten herrschte am Montag durch die Bank schlechte Stimmung. Nun sind auch hier die Sorgen vor den Folgen eines Brexit angekommen. Vor allem in Japan fielen die Kurse, nachdem hier zudem der Yen gestiegen war, was Exporte erschwert. Der Nikkei-225-Index rutschte im späten Handel um mehr als 3 Prozent ab. Der Hang-Seng-Index in Hongkong verlor zweieinhalb Prozent. Chinas Festland-Börsen verloren vergleichsweise moderat.

^ DAX 9.834,62 -2,52% XDAX 9.796,47 -2,97% EuroSTOXX 50 2.911,11 -2,61% Stoxx50 2.785,19 -2,34%

DJIA 17.865,34 -0,67% S&P 500 2.096,07 -0,92% NASDAQ 100 4.461,05 -1,14%

Nikkei 225 16.090,64 -3,08% (6:45 Uhr) °

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN: - FREUNDLICH - Die Unsicherheit an den Kapitalmärkten dürfte die Anleger in die sicheren Häfen treiben, so dass sich der Bund-Future nach einer freundlichen Eröffnung zwischen 164,30 und 165,75 bewegen sollte, schrieb Dirk Gojny von der National-Bank am Montagmorgen.

^ Bund-Future 164,82 0,10% °

DEVISEN: - EURO UNTER 1,13 DOLLAR - Der Eurokurs hat bis zum Montagmorgen weiter nachgegeben. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1257 US-Dollar gehandelt und damit noch etwas tiefer als im späten Wall-Street-Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,1304 (Donnerstag: 1,1343) Dollar festgelegt.

^ (Alle Kurse 7:05 Uhr) Euro/USD 1,1249 -0,01% USD/Yen 105,89 -1,00% Euro/Yen 119,12 -1,01% °

ROHÖL - BILLIGER - Die Ölpreise sind am Montag gefallen. Händler erklärten den Preisdruck mit einem Anstieg der Zahl der Bohrlöcher in den USA. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 49,96 US-Dollar. Das waren 58 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Juli fiel um 64 Cent auf 48,43 Dollar.



Quelle: dpa


Kurssuche
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.