Dax 11187.5 0.07%
MDax 21534.0 0.29%
TecDax 1742.0 0.43%
BCDI 131.86 0.71%
Dow Jones 19648.0 0.13%
Nasdaq 4862.67 0.12%
EuroStoxx 3192.0 -0.09%
Bund-Future 161.52 0.07%

Buffett und die Value-Strategie

Die Strategie des Value-Investings basiert auf einer simplen Regel: Etwas unter seinem wahren Wert zu kaufen. Anhänger dieser Methode sind nichts anderes als Schnäppchenjäger für Unternehmensanteile, das Äquivalent zu allen Hausfrauen und –männern, die ihre Vorräte dann aufstocken, wenn diese im Angebot sind.

Grundannahme des Value-Investings

Die Grundannahme dabei ist, dass es eine Diskrepanz zwischen der Börsenbewertung und dem fairen Wert eines Unternehmens zumindest geben kann – was entgegen der akademischen Lehrmeinung auch sofort jedem einleuchtet. Spekulationsblasen jeglicher Art sind der unmittelbare Beweis, dass Kurse kurzfristig durch Emotionen getrieben werden. Das Platzen der Blasen wiederum deutet darauf hin, dass sich langfristig die Rationalität durchsetzt.

Value-Investing und Benjamin Graham

Benjamin Graham nutzte zur Illustration der Irrationalität des Marktes seinen „Mister Market“. Dieser Mister Market klingelt täglich an Ihrer Haustür, um Ihnen Aktien zum Kauf anzubieten. Allerdings handelt es sich dabei um einen sehr emotionalen Herrn. Manchmal ist er übertrieben optimistisch – so wie die netten Verkäufer, die gelegentlich an der Tür klingeln, um einen neuen sensationellen Telefonvertrag anzubieten. An anderen Tagen schlurft Mister Market eher wie der Teenager, der die Werbeprospekte austrägt. Entsprechend schlecht fallen auch die Kurse aus.

Börsenerfolge mit Value-Investing

Warum das so ist, erklärt sich aus der menschlichen Psyche. Wir alle werden – zumindest zeitweise – durch Gier und Furcht beeinflusst und neigen außerdem dazu, in der Herde mitzurennen, ganz gleich, in welche Richtung. Emotional getroffene Entscheidungen werden oft anschließend nicht als solche erkannt und bewertet, sondern nachträglich rational begründet. Unser „Herdentrieb“ schützt uns außerdem vor dem unangenehmen Gefühl, selbst verantwortlich, bzw. selbst schuld zu sein. Börsenerfolge werden in der Regel dem eigenen Verstand zugeschrieben, bei Verlusten hatten wir die falschen Ratgeber.

Warren Buffett: Der Value-Investor

Value-Investoren wie Warren Buffett machen sich die Diskrepanz zwischen emotional getriebener und rationaler Bewertung zunutze. Sie reflektieren über ihre eigene Emotionalität und blenden diese beim Investmentprozess vollkommen aus. Wenn Sie mehr zu Warren Buffett wissen möchten: Dieser Star-Investor und die Aktien, auf die er setzt, sind immer wieder auch einmal Thema im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, der börsentäglich erscheint. Und das alles für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Hier können Sie diesen Newsletter gerne anfordern...

Kurssuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?