Dax 10396.5 0.33%
MDax 21360.0 -0.19%
TecDax 1782.0 -0.14%
BCDI 139.14 0.00%
Dow Jones 18228.3 0.74%
Nasdaq 4867.35 0.99%
EuroStoxx 2976.5 -0.18%
Bund-Future 166.0 0.19%

25 Jahre Dax

Der Dax feierte im Juli 2013 seinen 25. Geburtstag. Trotz einer insgesamt sehr wechselvollen Zeit und einiger herber Kurseinbrüche, stellt der am 1. Juli 1988 gegründete Index in den 25 Jahren eine Erfolgsgeschichte dar. Ein Wermutstropfen bleibt allerdings: Auch wenn der Dax mehr Höhen als Tiefen erlebte, kann man nicht leugnen, dass die deutschen Sparer auch weiterhin sehr große Aktienmuffel sind und gerade deshalb nicht sie, sondern hauptsächlich ausländische Investoren von den jüngsten Kurszuwächsen profitiert haben.

Trotz 25 Jahre Dax: Deutsche bleiben Aktienmuffel

Wie das „comdirect Wertpapierradar Europa“ zeigt, dürfte sich vorerst auch wenig an der Abneigung der Deutschen gegenüber Aktien - v.a. für die private Altersvorsorge - ändern. Die vergleichende Studie, die für acht Länder durchgeführt wurde kommt zu dem Ergebnis, dass trotz der langfristigen Rallye am deutschen Aktienmarkt lediglich 18 Prozent der Deutschen in diesem Jahr vorhaben, Aktien zu kaufen. Zum Vergleich: In Polen planen dies 29 Prozent der Befragten, in Spanien immerhin 26 Prozent.

Dabei könnte doch gerade "25 Jahre Dax" als Aushängeschild für Aktieninvestments hierzulande hervorragend herhalten. Immerhin konnte der Index seit seinem Start im Jahr 1988 im Durchschnitt jährlich acht Prozent an Wert zulegen. Die gesamte Wertsteigerung beträgt fast 600 Prozent. „Das heißt, bei aller Volatilität ist die Aktie langfristig eine attraktive Anlageform“, sagt Dr. Thorsten Reitmeyer, Vorstandsvorsitzender von comdirect.

Zwischenzeitliche Enttäuschungen noch nicht verdaut

Der Popularität der Aktie macht in Deutschland unter anderem die Tatsache zu schaffen, dass viele Anleger die größten Enttäuschungen erleben mussten, als gerade die breite Masse im Zuge des Hypes um die T-Aktie ihre ersten Erfahrungen an der Börse machte. Der Absturz der Volksaktie, das Platzen der Dotcom-Blase und schließlich die jüngste Wirtschafts- und Finanzkrise ließen wohl viele deutsche Sparer endgültig daran zweifeln, dass Aktien allein sehr gut zum Vermögensaufbau und zur Altersvorsorge geeignet sein könnten.

Leider zu Unrecht. Auf lange Sicht ist und bleibt die Asset-Klasse Aktie die beste Anlageform für den langfristigen Vermögensaufbau. 8 Prozent p.a. konnte der Dax in seinen vergangenen 25 Jahren an Rendite Anlegern bringen. Durchaus beachtlich, aber die besten Aktien der Welt erreichen das doppelte. Klicken Sie hier...