Dax 10542.0 1.31%
MDax 21606.0 1.49%
TecDax 1802.5 1.58%
BCDI 138.39 0.06%
Dow Jones 18331.23 1.03%
Nasdaq 4880.57 0.73%
EuroStoxx 3005.0 1.4%
Bund-Future 165.57 -0.2%

Aktien-Dividende

Noch immer spielt die Dividende nur bedingt für alle Anleger die Rolle, die sie eigentlich spielen sollte - als wichtiger Bestandteil der Rendite eines Aktieninvestments. Das haben auch immer mehr Aktiengesellschaften erkannt, weshalb sie neue Modelle ausprobieren: Eines davon ist die Ausschüttung in Form einer Aktien-Dividende. Im Detail:
 

Aktien-Dividende: Cash ist nicht immer King
 

Viele Anleger stehen alljährlich vor der Frage, wie ihre Dividendenzahlungen verwendet werden sollen. Während der eine es sofort in den Konsum steckt, mag der andere lieber neue Aktien kaufen. Neben E.ON und der Deutschen Telekom bieten zahlreiche Unternehmen seit einiger Zeit jedoch eine weitere Option an:

Die Aktien-Dividende. Die betreffenden Aktiengesellschaften bieten statt einer Barauszahlung eine Sachdividende in Form eigener Wertpapiere an. Das heißt, jedes Jahr steigt die Zahl der Aktien im Depot des Aktionärs während klassische Bardividenden keine Rolle mehr spielen (müssen).
 

Dividendentitel als private Altersvorsorge
 

Langfristige Geldanleger stehen dem Phänomen gegenüber, dass die dauerhafte Niedrigzinspolitik der weltweiten Notenbanken die Dividende von Aktien inzwischen immer mehr zum Ersatz des klassischen Zinses macht.
 

Damit steigt auch die Bedeutung der Aktie als Bestandteil einer Altersvorsorge – zu Recht. Denn die Renditen können sich sehen lassen! Da sich die Rendite einer Aktienanlage meist aus den beiden Bestandteilen Kursgewinn und Dividende zusammensetzt gewinnt die Aktien-Dividende an Bedeutung. Hintergrund dieses Gedankens ist so einfach wie wichtig:
 

Der Zinseszinseffekt greift nur, wenn gesamte Rendite immer wieder angelegt wird. Natürlich besteht nun die Möglichkeit die Dividende zu reinvestieren. Doch ist das Geld ausgeschüttet, findet es nicht immer den Weg zurück zum Unternehmen. Die Lösung hierfür heißt daher Aktien-Dividende.
 

Aktien-Dividende: Auszahlung im Alter gesichert
 

Da Unternehmen meist beide Modelle (Bar- und Aktien-Dividende) anbieten, besteht für die Altersvorsorge gar kein Grund zur Sorge. Im Alter kann einfach die Dividende wieder ganz normal als Barauszahlung erfolgen. Aufgrund der vorherigen Nutzung der Aktien-Dividende ist die Zahl der zugrundeliegenden Papiere aber viel größer. Dementsprechend höher fällt auch die Rente aus der Aktienanlage aus. Die erfolgreichsten und sichersten Dividenden-Aktien erfahren Sie im übrigen hier...