Dax 10621.0 -0.05%
MDax 21494.0 -0.11%
TecDax 1796.0 -0.14%
BCDI 139.52 0.00%
Dow Jones 18261.45 -0.71%
Nasdaq 4859.95 -0.69%
EuroStoxx 3020.0 -0.2%
Bund-Future 165.14 0%

Am Tag danach - Ex Dividende

Erfahrene Anleger kennen diesen Prozess bereits, für Börsenneulinge ist der Blick auf den Kurs am ersten (Handels-)Tag nach der Hauptversammlung oftmals mit Schrecken verbunden.


Was passiert eigentlich genau?

Das Unternehmen lädt seine Aktionäre zur Hauptversammlung, und diese beschließen die Höhe der Dividendenausschüttung. Daraufhin wird am nächsten Handelstag die Dividende ausgezahlt und der Kurs der Aktie um diesen Betrag reduziert. Kurse erhalten am sogenannten Ex-Dividenden-Tag üblicherweise den Zusatz „ex Dividende“ oder auch „xD“ bzw. „exDiv“.


Stellen wir uns also vor, die Aktie eines Unternehmens schließt am Tag der Hauptversammlung bei 100,00 Euro. Von den Aktionären wurde eine Dividendenausschüttung von 3,00 Euro je Aktie beschlossen, dementsprechend notiert die Aktie mit einem Kurs von 97,00 Euro. Selbstverständlich gelten auch am Tag der Dividendenausschüttung die Gesetze von Angebot und Nachfrage. Deshalb kann es in starken Börsenphasen vorkommen, dass der Abschlag rasch kompensiert wird, während in schwächeren Börsenphasen der Kurs noch weiter fällt.

Für den Anleger bedeutet dies, dass ihnen die Dividendenausschüttung auf ihrem Referenzkonto, abzüglich der anfallenden Steuern, gutgeschrieben wird.


Ex Dividende - Internationale Unterschiede

Für Inhaber deutscher Unternehmensanteile ist besonders die Zeit zwischen März und Juli eines jeden Jahres interessant. In diesem Zeitraum findet der Großteil der Hauptversammlungen und dementsprechend Dividendenausschüttungen statt. In anderen Ländern, wie beispielsweise den USA, sind Quartalsdividenden üblich. In diesem Fall ist der Kursrückgang weniger groß, da bei jeder Auszahlung nur ein Viertel der Jahresdividende ausgeschüttet wird.



Ex Dividende - Keine Auswirkung auf den Dax

Auch bei der Bedeutung für den Leitindex unterscheidet sich die Situation in Deutschland von der anderer Länder. Der Dax ist nämlich als Performance-Index konzipiert und dementsprechend werden Dividenden in die Berechnung miteinbezogen, das heißt, durch Dividendenausschüttungen verändert sich der Index nicht. Anders stellt sich die Situation beim Dow Jones oder auch beim britischen FTSE 100 dar. Als Kursindizes spiegeln beide Barometer nur die tatsächliche Kursentwicklung wider und reagieren dementsprechend an Ex-Dividenden-Tagen in der Regel mit Kursrückgängen.