Dax 10485.0 -0.26%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%

Anlage in Aktien

Die Anlage in Aktien ist in Deutschland bekanntlich nur bedingt beliebt. Schaut man auf die Zahlen des Deutschen Aktieninstituts, so ergeben sich seit Jahren immer nur kurzfristige Erholungstendenzen. Der Einbruch bei der Zahl der Aktionäre infolge der Neuen Markt-Pleite vor über einem Jahrzehnt ist noch immer klar erkennbar. Doch Anlage in Aktien scheint inzwischen zumindest bei jüngeren Investoren wieder einen besseren Ruf zu genießen.
 

Anlage in Aktien: Statistiken sind so eine Sache...
 

Generell sind Statistiken über Aktienanleger ja immer so eine Sache. Wirklich handfeste Daten existieren kaum. Die Zahlen des Deutschen Aktieninstituts, wonach gerade einmal 8,9 Millionen Deutsche oder 13,8 Prozent der Bevölkerung im vergangenen Jahr Aktien oder Aktienfonds besaßen, beruht auf einer repräsentativen Umfrage.
 

Da hilft dann auch kein Blick in die Details, wonach die Zahl der Aktionäre - also der Anleger, die direkt in Aktien investieren- im vergangenen Jahr immerhin mit 4,6 Millionen konstant geblieben ist. Hoffnung für die Anhänger der Anlage in Aktien bringt derzeit jedoch die jüngste Einkommens- und Verbrauchsstichprobe des Statistischen Bundesamtes. Diese basiert auf einer Befragung von rund 60.000 Haushalten und wird alle fünf Jahre durchgeführt. Die Datenbasis ist also deutlich höher als bei der Umfrage für das Deutsche Aktieninstitut. Konkret:
 

Jüngere entdecken die Aktie als Anlageform
 

Die besagte Statistik ergab, dass jüngere Menschen in den vergangenen Jahren wieder deutlich mehr Aktienvermögen aufgebaut haben. Demnach erhöhte sich bei Personen, die jünger als 25 Jahre alt sind, das durchschnittliche Vermögen, das in Aktien investiert ist, zwischen 2008 und 2013 signifikant. In Zahlen ausgedrückt: Das Vermögen der Anlage in Aktien stieg in dieser Personengruppe von 5000 auf 7500 Euro. In der nächsten Personengruppe, der 25- bis 35-jährigen, stieg das Vermögen der Anlage in Aktien sogar noch deutlich. Hier erhöhte es sich von 7600 auf 13.500 Euro. Damit wird deutlich:
 

Immer mehr junge Menschen haben verstanden, dass eine Anlage in Aktien für einen langfristigen Vermögensaufbau unverzichtbar ist. Um mit Aktien erfolgreich zu sein ist es wichtig, nur auf die erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt zu setzen! Um welche es sich dabei handelt, erfahren Sie hier...