Dax 10485.0 -0.26%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%

Die besten Mischfonds

Die Zinswende in den Vereinigten Staaten hat uns Anlegern mal wieder deutlich gemacht, dass die ökonomische Lage jenseits des Atlantiks - aus Sicht der US-Notenbank - deutlich besser ist als bei uns. Hierzulande hält die Europäische Zentralbank unbeirrt an ihrer Fast-Null-Zinspolitik fest. Die Folgen für die Sparer sind weithin sichtbar. Immer mehr Menschen wenden sich nun dem Aktienmarkt zu. Das klingt erst einmal gut.

Die besten Mischfonds vs. Aktien


Leider begehen viele Anleger aber hierzulande den Fehler, auf Mischfonds zu setzen, anstatt sich direkt mit der transparentesten und langfristig erfolgreichsten Anlageform, der Aktie, auseinanderzusetzen. Deutlich wird diese Entwicklung anhand der jüngsten Statistiken des Fonds-Verbands BVI. Im Detail:

beste Mischfonds

Die deutschen Fondsgesellschaften haben im Oktober netto 9,7 Milliarden Euro an neuen Geldern eingesammelt. Das ist mehr als im September als ihnen 8,8 Milliarden Euro zugeflossen sind. Im laufenden Jahr summiert sich das Neugeschäft auf 151,6 Milliarden Euro. Publikumsfonds sammelten bis Ende Oktober netto 63 Milliarden Euro neue Gelder ein. Das ist wiederum etwa doppelt so viel wie im gesamten Vorjahr. Publikumsfonds nähern sich damit ihrem Rekordabsatz im Jahr 2000 als ihnen von Anfang Januar bis Ende Dezember knapp 75 Milliarden Euro zuflossen.

Mischfonds kaufen

Doch während vor 15 Jahren vor allem Aktienfonds gefragt waren, fließen heute auch in Fondsprodukte wie Mischfonds große Summen. Mischfonds steuern mit Zuflüssen von über 33 Milliarden Euro bis Ende Oktober auf ihr drittes Rekordjahr in Folge zu. Zum Vergleich: 2014 sammelten diese Produkte im gesamten Jahr netto 23 Milliarden Euro ein, ein Jahr zuvor waren es 18 Milliarden Euro. Aktienfonds liegen beim Neugeschäft in diesem Jahr auf dem zweiten Platz.

Mischfonds mit Rekordvermögen


Mischfonds verwalteten Ende Oktober ein Rekordvermögen von knapp 214 Milliarden Euro. Das übersteigt ihren bisherigen Höchstwert von Ende Juli mit 212 Milliarden Euro. Der Anteil von Mischfonds am Vermögen der Publikumsfonds ist seit Ende April 2009 von 14 Prozent auf 24 Prozent gestiegen. Insgesamt verwalteten Publikumsfonds Ende Oktober 883 Milliarden Euro. Soweit die aktuellen Zahlen.

Die besten Mischfonds und Alternativen


Anleger bringen sich jedoch durch die vermeintliche Kombination von Sicherheit und Rendite bei Mischfonds um ein hohes Maß an Rendite. Zum einen sind Staatsanleihen, die ein Gros der Anlage von Mischfonds ausmachen, längst nicht so sicher und renditestark, wie viele Anleger glauben. Zum anderen sorgt das Konstrukt Fonds per se für niedrigere Renditen, da die undurchsichtigen Gebührenstrukturen diese Anlageform sehr teuer machen.

Performance von Mischfonds

Beste Mischfonds: Viele Anleger sind enttäuscht


Laut einer Analyse der US-Ratingagentur S&P dürften die meisten Fonds-Investoren von der Performance ihres Fonds schwer enttäuscht werden. Denn auf Sicht von zehn Jahren schafften es 83 Prozent der deutschen Fondsmanager nicht, den Vergleichsindex (also beispielsweise den Dax) zu schlagen. Noch dramatischer fällt das Bild in den USA aus: Langfristig schneiden 98 Prozent der aktiv gemanagten Fonds schlechter als die Benchmark ab. Hohe Gebühren schmälern die Fonds-Performance zusätzlich: Neben einem Ausgabeaufschlag (Agio) von rund vier Prozent fällt eine jährliche Kostenbelastung zwischen 2 und 3 Prozent an. Es ist also naheliegend, dass Index-Zertifikate wie zum Beispiel das Zertifikat auf den boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) immer mehr an Beliebtheit gewinnen.  (Ausgabeaufschlag: Keiner, Gebühr: 0,125% pro Monat). Hier erhalten Sie weitere Infos…